Mit modernen und sicheren Banken-Apps neues Vertrauen schaffen

(PresseBox) (Stuttgart, ) Bessere Informationen, moderne Services, sichere Abwicklung: Finanzinstitute können mit mobilen Angeboten viel für ihre Kunden tun - und dabei auch neues Vertrauen aufbauen. GFT Technologies AG hat verschiedene Initiativen gestartet, um der Finanzbranche den Weg in die digitale, mobile Welt zu ebnen. "Mobile Banking Applications werden sich zu einem Auswahlkriterium entwickeln, wonach die Kunden ihre Bank aussuchen", sagt Bernd-Josef Kohl, Leiter International Business Consulting bei GFT. "Im Wettbewerb mit neuen Anbietern für Finanzleistungen können klassische Finanzhäuser mit innovativen Apps punkten." Im Kompetenzzentrum "Mobile Finance" hat der auf IT-Lösungen für Finanzinstitute spezialisierte Geschäftsbereich der GFT Gruppe die Aktivitäten gebündelt und für seine Kunden bereits zahlreiche Banken-Apps entwickelt und erfolgreich eingeführt.

GFT sieht mobile Lösungen als integralen Bestandteil der Produkt- und Servicestrategie von Banken. Kontoführung, Finanzübersicht, Filialsuche und Zahlungsverkehr - eine Banken-App soll alle wichtigen Funktionen des Online Banking enthalten. Doch Informationsabrufe allein bringen noch keine Begeisterung bei der mobilen Generation. Diese erwartet umfassende Services, Mehrwertfunktionen und Transaktionen. "Wettbewerbsvorteile werden erst Killerfeatures bringen - beispielsweise Push Services, die dem Benutzer aktuelle Infos zu seinen individuellen Börsenwerten posten oder gar anzeigen, wann seine Aktienkurse ein bestimmtes Limit durchbrochen haben", sagt Bernd-Josef Kohl. Vielen Banken, so die Erfahrung der GFT Berater, fehlt noch die umfassende Multikanalvertriebsstrategie, die festlegt, welche Inhalte sie über welche Geräte anbieten und welche Abschlüsse oder Kostenersparnisse sie damit erzielen wollen.

Das breite Leistungsspektrum von GFT für Mobile Banking reicht vom Business Consulting - dazu zählen die Analyse der Kundenstruktur, die Prozessgestaltung, sowie die Auswahl von Lösungen, Technologien und Produkten - bis hin zum Technology Consulting mit der Entwicklung mobiler Anwendungen und ihrer technischen Implementierung. Bei dem von GFT entwickelten App Store wird an lebendigen Prototypen aufgezeigt, wie Banken ihr Produkt- und Servicegeschäft auf mobile Endgeräte übertragen und neue, zusätzliche Funktionen entwickeln können. Im Gespräch mit den GFT Beratern können die Finanzinstitute so verschiedene Angebots- und Interaktionsmodelle testen. Auf dieser Basis wird eine Strategie entwickelt, wie mit Mobile Banking Kundenbindung und Produktabschlüsse gesteigert werden können. Gleichzeitig gilt es, den Anschluss an innovative Entwicklungen zu halten und sich als moderner Finanzpartner zu positionieren.

Zum GFT Angebotsportfolio gehört auch die Beratung in Technologie- und Sicherheitsfragen. Welche Betriebssysteme, Plattformen, Endgeräte und Kanäle sind für Mobile Banking relevant? Bislang liegt der Fokus auf Smartphones; das iPad und andere Tablet-Computer gewinnen jedoch zunehmend an Bedeutung. Für die Zukunftsfähigkeit empfiehlt GFT daher eine Multiplattform-Architektur. Dabei darf der Sicherheitsaspekt nicht zu kurz kommen. Wie kann beispielsweise die Identifizierung und der Schutz der Daten sichergestellt werden? Das aus dem Online Banking bekannte indizierte Transaktionsnummern-Verfahren (iTAN) gilt mittlerweile als veraltet. GFT arbeitet heute schon an alternativen Identifizierungsverfahren wie etwa der biometrischen Erkennung anhand von Stimmenanalyse.

"Die rasante technologische Entwicklung im Bereich Mobile Apps bietet der Finanzbranche vielfältige Chancen, durch innovative und sichere Lösungen neue Kunden zu gewinnen. Wir haben das umfassende Know-how um Banken dabei zu unterstützen, aus diesen Trends neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und das Vertrauen in ihre Angebote zu festigen ", sagt Bernd-Josef Kohl, Leiter des Bereichs International Business Consulting.

GFT Technologies AG

Die GFT Gruppe mit Sitz in Deutschland ist ein internationaler Anbieter für innovative IT-Lösungen und -Dienstleistungen. Als strategischer IT-Partner unterstützt GFT die Kunden dabei, ihre Geschäftsprozesse durch intelligente IT-Systeme und Spezialisten zu optimieren und dadurch ihre Position im Wettbewerb nachhaltig zu verbessern.

GFT zählt zu den weltweit führenden IT-Dienstleistern im Finanzsektor. Für die Entwicklung, Implementierung und Wartung maßgeschneiderter IT-Lösungen kombiniert das Unternehmen fundierte Technologieerfahrung mit umfassender Branchenkompetenz (Geschäftsbereich Services).

Für Unternehmen aller Branchen rekrutiert und vermittelt GFT IT-Freiberufler und übernimmt zudem das komplette Management derer IT-Dienstleister. Basis dafür ist ein Expertenpool mit weltweit über 180.000 freiberuflichen IT-Spezialisten (Geschäftsbereich Resourcing).

Ulrich Dietz gründete GFT im Jahr 1987 und ist heute Vorstandsvorsitzender und Hauptaktionär der Unternehmensgruppe, die 2010 einen Umsatz von rund 248 Mio. Euro erzielte. Mehr als 1.300 Mitarbeiter sind an Standorten in sieben Ländern beschäftigt. Die GFT Aktie ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (Prime Standard: WKN 580 060, GEX).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.