CAMWorks 2009 bietet über 80 Neuerungen

(PresseBox) (Odelzhausen, ) Die neue Version 2009 der 3D-CAM-Lösung CAMWorks beinhaltet über 80 neue und verbesserte Funktionen für eine schnellere und zuverlässige NC-Programmerstellung, darunter etliche zusätzliche Bearbeitungsoptionen. Highlights sind eine einfache Hervorhebung erkannter und unerkannter Flächen nach der leistungsfähigen Automatischen Feature Erkennung (AFR) sowie eine neue CAMWorks Bibliothek, die es Anwendern ermöglicht, die Bearbeitung einzelner Features zu speichern und zu laden. Desweiteren können NC-Programmierer jetzt Einzelteilbearbeitungen in Baugruppen importieren, um beispielsweise Mehrfachaufspannungen schneller umzusetzen. Ein neuer Prozessmanager erhöht die Systemperformance durch parallele Werkzeugwegeberechnungen.

Mit CAMWorks 2009 erreichen Anwender eine noch schnellere und zuverlässigere NC-Programmierung, um ihre Fertigungsprozesse gerade in einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld weiter zu optimieren. Die branchenweit führende Leistungsfähigkeit der CAMWorks AFR ermöglicht es Anwendern jetzt beispielsweise, Flächen, die von der AFR nicht erkannt wurden, per Mausklick hervorzuheben und diese so leichter zu definieren.

Als leistungsfähige Ergänzung zur CAMWorks Technologie-Datenbank, die standardisierte Fertigungsmethoden und Erfahrungswerte erfasst, weist die Version 2009 eine neue Bibliotheksfunktion auf. Lassen sich über die Technologie-Datenbank standardisierte Bearbeitungsschritte mit wenigen Mausklicks in neue NC-Programme umsetzen, ermöglicht die Bibliothek das Abspeichern und Laden einzelner Features. Anwender müssen nicht mehr ganze Bauteile laden, sondern können direkt einzelne Features übernehmen. Diese wissensbasierte Fertigung spart NC-Programmierern bei ähnlichen Teilen oder Änderungen enorm viel Zeit.

Eine erhebliche Zeitersparnis bedeutet zudem die neue Importfunktion für Einzelteile in Baugruppen. Programmierte Einzelteile können direkt in Baugruppen, etwa für Mehrfachaufspannungen übernommen werden. Unternehmen können den Prozess vom Einzelteil zur Serie damit maßgebend beschleunigen.

Der neue CAMWorks Prozessmanager verbessert die Performance bei aufwändigen Werkzeugwegeberechnungen für 3-Achs- bis hin zu 5-Achs-Simultanbearbeitungen. Eine spezielle Speicherverwaltung erlaubt die Berechnung verschiedener Werkzeugwege im Hintergrund. Der Prozessmanager kalkuliert die einzelne Berechnungsdauer und zeigt den Fortschritt. Zudem können die Berechnungen mit einem Startzeitpunkt versehen und beispielsweise über Nacht durchgeführt werden. Weitere Verbesserungen in CAMWorks 2009 betreffen die leistungsfähige Maschinensimulation und das Hochgeschwindigkeitsfräsen. Erleben Sie die neue Version live auf folgenden Messen: Hannover Messe (Halle 17, Stand E69) und die TURNING-DAYS in Villingen-Schwenningen (Stand A13)

Geovision GmbH & Co. KG Systemhaus für CAD/CAM- und PPS/ERP-Systeme GmbH & Co.KG

Die 1986 aus einem Fertigungsbetrieb entstandene Geovision GmbH & CO. KG mit Sitz im Technologiezentrum Wagenhofen bei München hat sich als Softwareunternehmen auf die Produktionsplanung und den Fertigungsprozess spezialisiert. Hierbei konzentriert sich das Unternehmen auf die Optimierung des gesamten Workflows eines produzierenden Betriebes. Geovision berät kleine und mittelständische Unternehmen im technischen und kaufmännischen Bereich und realisiert mit diesen die jeweils bestmögliche Softwarestrategie. Der modulare Aufbau der PPS/ERP- und CAD/CAM-Software ermöglicht eine kundenindividuelle Anpassung. Die langjährige Branchenkenntnis von Geovision erkennt Wettbewerbsvorteile eines Unternehmens und macht diese durch intelligente Softwarelösungen nutzbar. Der Dialog mit Kunden und der hauseigene Fertigungsbetrieb liefern wichtige Erkenntnisse, die eine praxisnahe Weiterentwicklung der Softwareprodukte gewährleisten. Geovision betreut mehr als 360 Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.