GEFMA komplettiert Richtlinienreihe zum Energiemanagement

Neu: GEFMA 124-5 Empfehlung zur Umsetzung der Energetischen Inspektion nach § 12 EnEV

(PresseBox) (Bonn, ) Im Facility Management besteht die konkrete Aufgabe des Energiemanagements darin, die Kosten für die Energiebereitstellung in Gebäuden und Anlagen zu optimieren. Und das ohne Benutzerkomfort einschließlich hygienischer Vorgaben sowie Anlagenverfügbarkeit und Nutzungsdauer einzuschränken. Und Energiemanagement ist die wesentliche Säule einer Nachhaltigkeitsstrategie.

GEFMA-Richtlinien zum Energiemanagement beschreiben das Leistungsbild, das von Management- und operativer Ebene bei Planung und Betrieb von Gebäuden und Anlagen zu realisieren ist. Sie umfassen den gesamten Lebenszyklus von der Planung, über die Errichtung bis zum energiewirtschaftlich sparsamsten Betrieb. Die Richtlinien liefern Optimierungsverfahren für den Gebäude- und Anlagenbetrieb, geben Hinweise zum IT-Einsatz und zur Mitarbeiterqualifikation. Entscheider im Management erhalten Hilfestellung bei der internen und externen Auftragsvergabe.

Die Richtlinienreihe GEFMA 124 "Energiemanagement" besteht aus sechs Teilen und ist mit dem aktuell vorgelegten Entwurf 124-5 komplettiert. GEFMA 124-5 gibt eine Empfehlung für die Umsetzung der Energetischen Inspektion von Klimaanlagen nach § 12 EnEV. Die Empfehlungen basieren auf Erfahrungen der Beteiligten bei der Ausschreibung und Durchführung der Inspektionsleistung. Die beteiligten Betreiber (Auftraggeber) und Inspektoren (Auftragnehmer) haben diese Richtlinie gemeinsam erarbeitet. Sie beschreibt anhand von Praxis-Beispielen, wie die Leistungen der Energetischen Inspektion auf das gesetzlich geforderte Maß abgestimmt werden können und welche Leistungen einen Mehrwert mit zusätzlicher Aussagekraft darstellen.

Erstellt wurde GEFMA 124-5 vom GEFMA-Arbeitskreis Energiemanagement unter der Leitung von Engelbert Krifft.

GEFMA 124-5 Entwurf 2016-2
Umfang: 8 Seiten, plus Anhänge A-E
Preis: 34,00 Euro zzgl. USt. (kostenlos für GEFMA-Mitglieder)

 

 

Website Promotion

GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V.

Der Branchenverband GEFMA steht für einen Markt mit 130 Mrd. Euro Bruttowertschöpfung und mit einem Anteil am Bruttoinlandsprodukt von 5,4%. Er vertritt über 900 Unternehmen, Organisationen und Berufseinsteiger des wachsenden Dienstleistungssektors Facility Management. Seit der Gründung 1989 engagiert sich GEFMA in der Normung. GEFMA-Richtlinien und Zertifizierungsstandards wie FM-Excellence (Betreiberverantwortung), ipv® Integrale Prozess Verantwortung, IT/CAFM und Nachhaltigkeit stehen für Qualität und Innovation im FM. Qualifizierte Aus- und Weiterbildung sind das Markenzeichen des Verbandes. Seit fast 20 Jahren bilden Hochschulen und private Bildungsträger in Kooperation mit GEFMA aus: Bachelor, Master, Fachwirte und Servicekräfte mit GEFMA-Zertifikat. Der Verband fördert regionale Netzwerke in Lounges und Junior Lounges, ist präsent bei Politik, Wissenschaft und Medien. Die GEFMA-Initiative "Facility Management - Die Möglichmacher" zeigt die Branche als attraktiven Arbeitgeber mit vielfältigen Job- und Karrieremöglichkeiten.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.