"Facility Management - Die Möglichmacher" wachsen

YIT unterstützt als weiterer Sponsor die Initiative

(PresseBox) (Bonn, ) Mit Jahresbeginn 2012 verstärkt YIT als 13. Sponsor die Riege der Möglichmacher. Das Facility-Management-Unternehmen mit finnischen Wurzeln, das gebäudetechnische Systeme und Energiedienstleistungen anbietet, wird die Initiative bei Imagebildung, Ansprache von Kunden und Recruiting-Aktivitäten zukünftig unterstützen.

Vor genau vier Jahren machte die Initiative „FM – Die Möglichmacher“ durch eine später international ausgezeichnete Anzeigenkampagne auf sich aufmerksam. In der Zwischenzeit hat sich aus der Kampagne ein kompletter Marketing-Mix entwickelt. Sowohl Schüler, Absolventen und Young Professionals als auch Entscheider der Wirtschaft stehen 2012 im Fokus. Ralf Hempel, Sprecher des Lenkungsausschusses der Initiative, kann ein positives Fazit aus der bislang geleisteten Arbeit ziehen und freut sich über die durch YIT zukünftig noch größere Schlagkraft der Kampagne: „Das Facility Management mit einem Anteil von fünf Prozent am Bruttoinlandsprodukt muss seiner Bedeutung und Leistungsfähigkeit entsprechend positioniert werden.“ Immerhin gehe es darum, eine Branche bekannter zu machen, die mit über vier Millionen Beschäftigen - von der Reinigungskraft bis zum Diplom-Ingenieur - volkswirtschaftlich gesehen im Ranking noch vor der Automobilindustrie steht.

Die Initiative wird getragen von den Unternehmen Cofely, CWS-boco, DB Services, DIW, Dr. Sasse, Gegenbauer, Hochtief, HSG Zander, Piepenbrock, RGM, Strabag PFS, WISAG und YIT sowie der Immobilien Zeitung als Medienpartner. Ideeller Träger ist GEFMA als Branchenverband.

Weitere Informationen zu „FM – Die Möglichmacher“ unter:
www.fm-die-moeglichmacher.de
www.karriere-mit-koepfchen.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.