Review Gustav Lorentzen Conference und ARBS

Big Shows Down Under

(PresseBox) (Frickenhausen, ) Auf der Air Conditioning, Refrigeration and Building Services Exhibition (ARBS) und der
parallel laufenden Gustav Lorentzen Conference stand in Sydney alles unter dem Motto
„Natürliche Kältemittel – echte Alternativen“.

Vom 12.-14. April 2010 traf sich das Fachpublikum der Kälte- und Klimabranche in Sydney um sich bei dem bedeutendsten Branchenevent des Themenbereichs natürliche Kältemittel über neue Technologien, Innovationen, Produkte und Services zu informieren und an den begleitenden Seminaren teilzunehmen.

Das Hauptinteresse der Besucher am Messestand der Firma Bock galt vor allem umweltfreundlichen Lösungen durch die Nutzung natürlicher Kältemittel, vor allem CO2, als auch dem EFC-System - der Bock Plug & Play Lösung zur stufenlosen Drehzahl-
Leistungsregelung über Frequenzumformertechnik.
EFC-Systeme sind seit 2004 auf dem Markt und sind mittlerweile weltweit im Einsatz. Sie sind kompakt auf dem Verdichter montiert, anschlussfertig eingestellt und verdrahtet und haben ein Energie-Einsparpotential von 25% und mehr.

Zur 9. Ausgabe der parallel zur ARBS laufenden Gustav Lorentzen Conference lud das
International Institute of Refrigeration (IIR) gemeinsam mit dem Australian Institute of
Refrigeration, Air Conditioning and Heating (AIRAH). Bei der 2-tägigen Konferenz trafen sich in Sydney rund 170 Experten aus 26 Ländern um über neueste Entwicklungen und Ergebnisse im Bereich Kühlung, Klimatisierung und Wärmetechnik zu diskutieren.
Da die Konferenz zum ersten Mal in der südlichen Hemisphäre stattfand, kamen der Großteil der Besucher aus Australien, sowie aus dem asiatischen Raum und aus zahlreichen europäischen Ländern.

Wie schon das Motto „Natural Refrigerants – real Alternatives“ erahnen ließ, zeigte sich bei der diesjährigen Gustav Lorentzen Conference dass natürliche Kältemittel „echte
Alternativen“ sein können. So lag der Schwerpunkt der verschiedenen Präsentationen und Berichte beim Thema CO2 , während sich einzelne Berichte auch mit den Themen Ammoniak und Kohlenwasserstoffen auseinandersetzten.

Auch Bock CO2 Manager Manuel Fröschle der bei der Konferenz einen Vortrag über neueste Entwicklungen in der Kältetechnik in Verbindung mit CO2 hielt bekräftigte: „Der Trend in Ländern mit höherer Umgebungstemperatur geht zu natürlichen Kältemitteln und im besonderen zu CO2 . Dieses gesteigerte Interesse zeigt sich auch an den hohen Zahlen der Konferenzteilnehmer die aus den verschiedensten Ländern angereist sind um sich über dieses Thema auszutauschen.“

Bock Australia Pty Ltd., die australische Tochter des deutschen Verdichterherstellers wurde bereits im Jahr 2001 gegründet. Bock Australia hat seinen Sitz in Sydney und betreut den gesamten australischen Markt.
Neben der bekannten Bock-Produktpalette bietet Bock Australia zudem die PlusBox an. Dabei handelt es sich um speziell für den australischen Markt konzipierte Plug & Play
Verflüssigungssätze.

GEA Refrigeration Technologies

Die Bock Kältemaschinen GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das von den Geschäftsführern Wolfgang Etter, Heinrich Reuß und Udo Klaußner geleitet wird.

Das Unternehmen stellt Kompressoren und Aggregate für die stationäre und mobile Kühlung sowie die Klimatisierung her und ist für seine Qualitätsprodukte weltweit bekannt. Die Produkte kommen ausschließlich im gewerblichen und industriellen Umfeld zur Anwendung.

Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 330 Mitarbeiter und unterhält
Produktionsstandorte in Tschechien, Indien und China.
Bock erzielte in 2009 einen Jahresumsatz von rund 55 Millionen Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.