Das Schulungskonzept mit Zukunftspotential

Bock CO2 Praxis-Workshops

(PresseBox) (Frickenhausen, ) Mit neuartigem Schulungskonzept und den Kooperationspartnern Danfoss und Knudsen Køling bietet Bock praxisorientierte Workshops rund um die CO2 Anlagentechnik an.

Eine umweltpolitische Sensibilisierung hat sich mittlerweile branchenübergreifend ausgebreitet und in
zahlreichen Märkten an Bedeutung gewonnen. Auch in vielen Anwendungsfeldern der Kälte- und Klimatechnik haben sich natürliche Kältemittel und darunter insbesondere CO2 durchgesetzt.

Aus diesem Grund bietet Bock seit Mitte Mai 2010 mit den Kooperationspartnern Danfoss und Knudsen Køling Seminare an, bei denen interessierte Fachkräfte theoretisches Grundwissen sowie praktische Erfahrungen mit CO2 sammeln können. Das Angebot richtet sich gleichermaßen an Anlagenbauer und –planer.

Praktische Schulungen zu Themen rund um den Verdichter werden bereits seit 2007 im eigenen Bock-
Trainingszentrum am Stammsitz des Unternehmens angeboten. Rund 1.000 Besucher kommen seitdem jährlich nach Frickenhausen um dort ihre mechanischen und elektrotechnischen Fertigkeiten zu erweitern und Verdichtertechnik praxisnah zu erleben.

Durch das wachsende Interesse am Themenbereich CO2 und dem damit einhergehenden Bedarf an fachlich qualifiziertem Personal entschied man bei Bock, zusätzlich spezielle Workshops anzubieten die alle Aspekte der CO2 Anlagentechnik umfassen. Denn bisweilen fehlt es den meisten Unternehmen oft an praktischer Erfahrung. Für die Workshops wurde daher eine voll funktionsfähige CO2 Supermarkt Booster-Anlage gebaut die mit modernster Regel- und Steuertechnik, Kühlmöbeln für Normal- und Tiefkühlung sowie sub- und transkritischen Verdichtern ausgestattet ist.
Durch die Kooperation mit Danfoss und Knudsen Koling floss die langjährige Erfahrung aller drei Firmen nicht nur in die neue Anlage ein, sondern spiegelt sich auch im breit gefächerten Schulungsinhalt wider.

Dass CO2 besonders in Europa zu den zukunftsträchtigsten natürlichen Kältemittel gehört und mittlerweile bereits häufig im Einsatz ist hat seine Gründe. CO2 zählt nicht nur umweltpolitisch als nachhaltiges Kältemittel für Supermarktsysteme. Auch in Sicherheitsfragen für das Handling der wesentlich höheren Anlagendrücke ist es vielen anderen Lösungen überlegen. Zudem gibt es in Europa eine vergleichsweise hohe Anzahl an fachlich qualifiziertem Personal und das moderate Klima schafft optimale Rahmenbedingungen für CO2.
Doch natürliche Kältemittel sind nicht nur in Deutschland auf dem Vormarsch, sie stoßen auch auf großes Interesse bei Experten aus aller Welt. So standen natürliche Kältemittel nicht nur bei der Mostra Convegno und der diesjährigen Chillventa im Mittelpunkt, sondern waren auch das Hauptthema auf der Gustav Lorentzen Conference und der parallel stattfindenden ARBS in Sydney, Australien.


Bereits im Jahr 2006 präsentierte Bock die verschiedensten Verdichterlösungen für den stationären Einsatz von CO2 auf der IKK und konnte seitdem stetig neue Erfahrungen mit CO2 Systemen sammeln und diese verbessern. Auch die Kooperationspartner Knudsen Køling und Danfoss blicken auf langjährige Erfahrungen zurück die sie zum Erfolg der CO2 Schulungen besteuern.

Der Schwerpunkt dieser Schulungen liegt bei dem Verdichter, doch gerade weil der Bedarf an Know-how auch in anderen Bereichen relativ hoch ist, werden alle wichtigen Themen rund um die CO2 Anlagentechnik behandelt.

Die ersten Schulungen haben gezeigt dass das Thema CO2 auf breite Resonanz stößt und gleichzeitig ein großer Informationsbedarf besteht. Gerade bei der Handhabung von CO2 ist immer noch eine große Unsicherheit zu spüren die die praktische „hands-on“ Erfahrung so wichtig macht. So zielten während der ersten Veranstaltung die meisten Fragen der Schulungsteilnehmer auch auf die Handhabung des Kältemittels CO2, Unterschiede zu herkömmlichen Kältemitteln, die Installation und die einzelnen Komponenten mit höheren Drucklagen.

Das Fazit des Bock Produktmanagers für CO2 Manuel Fröschle nach den ersten erfolgreich verlaufenen Schulungen lautet demnach: „An den Teilnehmern der Schulung kann man sehen, dass gerade im Bereich CO2 ein hoher Informationsbedarf besteht und wir mit der Entscheidung für die Workshops den richtigen Weg beschritten haben“.

Weitere Informationen zu den CO2 Praxis-Workshops finden Sie auf unserer Firmenwebsite www.bock.de.

GEA Refrigeration Technologies

Die Bock Kältemaschinen GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das von den Geschäftsführern Wolfgang Etter, Heinrich Reuß und Udo Klaußner geleitet wird.

Das Unternehmen stellt Kompressoren und Aggregate für die stationäre und mobile Kühlung sowie die Klimatisierung her und ist für seine Qualitätsprodukte weltweit bekannt. Die Produkte kommen ausschließlich im gewerblichen und industriellen Umfeld zur Anwendung.

Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 330 Mitarbeiter und unterhält
Produktionsstandorte in Tschechien, Indien und China.
Bock erzielte in 2009 einen Jahresumsatz von rund 55 Millionen Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.