Das Münchner Rote Kreuz navigiert mit Garmin

Garmin spendet 100 mobile Navigationsgeräte

(PresseBox) (Gräfelfing (bei München), ) Garmin, globaler Marktführer im Bereich mobile Navigation, unterstützt die Arbeit des Münchner Roten Kreuzes mit einer Spende von 100 mobilen Garmin-Navigationsgeräten. Die Geräte wurden offiziell am 2. Juli in Gräfelfing zur Nutzung an den BRK-Kreisverband München übergeben.

„Das Rote Kreuz ist mit seinen zahlreichen Einsätzen, den hauptamtlichen Mitarbeitern sowie den ehrenamtlichen Helfern eine enorm wichtige Institution für das Gemeinwohl“, so Tom Mühlmann, Manager Marketing Communications bei Garmin Deutschland. „Gerne unterstützen wir den Einsatz des Roten Kreuzes in München mit unseren mobilen Navigationsgeräten, die so Fahrer und Helfer bei ihren täglichen Routen dank einfacher und verlässlicher Navigation entlasten.“

Von Seiten des BRK-Kreisverbandes München bedankte sich der Bereichsleiter Einsatzdienste, Ehrenamt und Ausbildung Stefan Krause sehr herzlich: „Wir sind bei unseren täglichen Aufgaben zum Wohle der Menschen in Stadt und Landkreis München darauf angewiesen, schnell und sicher an den jeweiligen Einsatzort zu kommen“, erklärte Krause. Täglich müssten die Mitarbeiter und Helfer des Münchner Roten Kreuzes - ob in Sanitätsdiensten, in Krankentransporten oder bei Fahrten im Bereich der ambulanten Pflege - schnell und unkompliziert von A nach B kommen. Die mobilen Navigationsgeräte von Garmin seien für die Fahrer eine wertvolle Unterstützung. Die mit den Geräten ausgestatteten Einsatzfahrzeuge des Münchner Roten Kreuzes würden künftig durch einen Aufkleber mit dem Garmin Firmenlogo gekennzeichnet sein.

Helles Display, leichte Bedienbarkeit und Diebstahlsicherung
Die mobilen Navigationsgeräte von Garmin zeichnen sich durch eine besonders einfache und intuitive Bedienung aus. Über das auch bei starker Sonneneinstrahlung sehr gut lesbare Touchscreen-Display sind die Routen für die Fahrer zu jeder Tageszeit gut ablesbar. Für Sicherheit sorgt der Diebstahlschutz Garmin Lock: Diese Funktion schaltet das Gerät aus bis der Nutzer eine vierstellige PIN-Nummer eingibt oder es an einen vorher festgelegten Standort bringt. Wenn ein Nutzer die PIN oder den sicheren Standort nicht kennt, bleibt das Gerät ausgeschaltet und damit nutzlos.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.