Der Exchange©-Archivar

Postfach-Archivierung in Persönliche Ordner

(PresseBox) (Heubach-Lautern, ) Wohin mit den anfallenden Datenmengen? Diese Frage stellen sich immer mehr Unternehmen. Und es wird deshalb immer schwieriger, eine stimmige Balance zwischen Workflow und Archivierungstechnik zu finden. Serverseitiger Speicherplatz ist in der heutigen Zeit - gerade in Firmen mit großem Datenumschlag - ein wertvolles Gut, bedeutet jede Performance-Erweiterung doch immense Kosten für Hardware und Implementation. Ganz abgesehen von dem ewigen Kampf zwischen Anwendern und Systemadministratoren um das zur Verfügung stehende Speichervolumen. Um sich nicht in die Kosten zusätzlicher Hardware nur zum Zwecke des Datenbackups stürzen zu müssen, hilft eigentlich nur eins: Auslagerung in flexible, unmittelbar einsetzbare Persönliche Ordner. Aber sollte man diese Vorsorgemaßnahme den Anwendern überlassen, die sich oft - aus Ermangelung postfachseitiger Speichervolumina Persönliche Ordner (PST) anlegen, die sich wiederum dem Zugriff der Systemadministration entziehen?

Archivierung aus beliebigen Postfächern und Öffentlichen Ordnern

OLXArchive2PST macht Schluss mit Anwender-unzugänglichen Archiven bzw. sperrigen Commandline-Tools wie „Exmerge“ und archiviert als unabhängig arbeitender, serverseitiger Systemdienst beliebige Öffentliche Ordner oder Exchange©-Postfächer in Persönliche Ordner (PST) - und das bei vollständiger Beibehaltung Ihrer individuellen Ordnerstruktur - natürlich einschließlich aller Unterordner und automatischer Erstellung Persönlicher Ordner. Dabei arbeitet OLXArchive2PST völlig client-unabhängig und erfordert keine serverseitige Outlook©-Installation.

Ausfallsicherheit durch Persönlichen Ordner

Der Vorteil einer Backup-Strategie auf der Basis von Persönlichen Ordnern liegt auf der Hand: Der Persönliche Ordner besitzt eindeutig eine höhere Flexibilität in der Verfügbarkeit, kann bei Bedarf schneller in die lokalen Outlook©-Clients eingebunden oder z.B. via USB-Stick auch unterwegs eingesetzt werden, denn: Er steht bei einem etwaigen Ausfall in keinerlei Verbindung zum serverseitigen Produktivsystem.

Datenexport inklusive AD-Informationen

OLXArchive2PST ist nicht nur in der Lage, wichtige ActiveDirectory-Informationen wie Verteilerlisten oder Postfächer in Textdateien zu exportieren, um diese später im Rahmen einer vollständigen Datenrecovery wiederherzustellen. OLXArchive2PST benachrichtigt Sie darüber hinaus auch, wenn ein zu überwachender Persönlicher Ordner ein definierbares Größenlimit erreicht hat.

Archivierungsjobs mit automatischem Zeitstempel

Um die erzeugten Persönlichen Ordner noch präziser zuordnen zu können, generiert OLXArchive2PST bei jedem Archivierungsjob ein Datumssuffix zur idealen, zeitlichen Bestimmung des Backups. So kann mit Hilfe von OLXArchive2PST ein komplettes Ablagesystem konstruiert werden, das einen unkomplizierten Zugriff des Anwenders auf die archivierten Einträge garantiert. Selbstverständlich werden weder der Inhalt noch eventuell vorhandene Anlagen während des Ablageprozess in irgendeiner Art und Weise verändert.


Unterstützt auch Outlook© 2003/2007-Unicode-Ordner

Als besonders Feature unterstützt OLXArchive2PST selbstverständlich die von der Größenbeschränkung weitgehend befreite sog. Unicode-Version des Persönlichen Ordners (nur mit installierten Outlook© 2003/2007), damit auch die Archivierung großer Datenmengen in einen Persönlichen Ordner mühelos gelingt.

Lizenzen nach Maß

Die Lizenzgebühr für die Verwendung von OLXArchive2PST umfasst eine unbegrenzte Firmenlizenz. Die Kosten belaufen sich einmalig auf 795€. Eine 30-Tage-Testversion (2,06 MB) steht im Internet zum kostenlosen Download bereit. (4625 Zeichen, zum kostenlosen Abdruck freigegeben)

Homepage: www.gangl.de
Produktseite: www.gangl.de/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.