e-mando® setzt beim Jugendschutz auf GeldKarte

Der Zugang zu mehr als 10.000 Internetseiten über das Jugendschutzsystem e-mando® ist jetzt auch mit der GeldKarte möglich.

(PresseBox) (Karlsruhe/ Delmenhorst, ) Der Zugang zu mehr als 10.000 Internetseiten über das Jugendschutzsystem e-mando® ist jetzt auch mit der GeldKarte möglich. Die gekoin GmbH & Co. Webmasterorder KG als Betreiber von www.e-mando.de, hat sich für die GeldKarte als weiteren KJM konformen Altersnachweis entschieden. Für die Altersverifikation mit der Geldkarte nutzt e-mando® das Altersverifikationssystem fun SmartPay AVS der fun communications GmbH, das von der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) positiv bewertet wurde.

Die gekoin GmbH & Co. Webmasterorder KG hat sich für den Altersnachweis mit der GeldKarte im Jugendschutzportal e-mando® als weiteren KJM konformen Altersnachweis im Internet entschieden. Dabei setzt Webmasterorder auf fun SmartPay AVS vom Karlsruher Softwareunternehmen fun communications GmbH. fun SmartPay AVS ist die einzige Lösung am Markt zur gesetzeskonformen Abfrage des Jugendschutzmerkmals und Bezahlen mit der GeldKarte im Internet.

fun SmartPay AVS wurde von der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) geprüft und positiv bewertet und darüber hinaus vom Zentralen Kreditausschuss (ZKA) zum Bezahlen im Internet zugelassen.

Der Kunde benötigt für die Überprüfung des Altersmerkmals mit fun SmartPay AVS nur einen einfachen, kostengünstigen Chipkartenleser, wie sie schon heute in den PCs namhafter Lebensmitteldiscounter standardmäßig eingebaut sind. Es ist weder die Installation von Software noch eine Registrierung für den Kunden erforderlich.

Ursprünglich für den Altersnachweis an Zigarettenautomaten konzipiert und dort ab 2007 zwingend vorgeschrieben, ist der Gesetzgeber jetzt der Forderung nach effektivem Jugendschutz auch im Internet nachgekommen und hat die gesetzlichen Anforderungen verschärft. Der entsprechende Beschluss der zuständigen Kommission für Jugendmedienschutz der Landesmedienanstalten (KJM) verlangt die generelle Alterskontrolle nach dem so genannten Vier-Augen-Verfahren (einmalige persönliche Identifikation, offline) und darüber hinaus eine zusätzliche verlässliche Authentifizierung bei jeder einzelnen Nutzung eines Internet-Angebotes. Beim Einsatz der GeldKarte ist keine gesonderte Vier-Augen-Kontrolle erforderlich, da diese bereits bei der Kontoeröffnung erfolgt ist und die GeldKarte ausschließlich von Kreditinstituten an Ihre Kunden ausgegeben wird. Schon heute haben über 40 Millionen Erwachsene die GeldKarte mit Jugendschutzmerkmal im Geldbeutel.

Weitere Informationen unter www.fun.de, www.webmasterorder.de,
www.e-mando.de

fun communications GmbH

Die fun communications GmbH mit Sitz in Karlsruhe bietet kundenspezifische IT-Komplettlösungen, Produkte im Bereich Banking sowie Smartcard-basierte Anwendungen im Internet. Seit Jahren hat sich fun communications erfolgreich mit seinen Anwendungen auf dem Markt für eBanking etabliert: Buhl Data Service, FIDUCIA, Lexware, Postbank und T-Online gehören zu den Unternehmen, die auf Lösungen von fun communications vertrauen. fun communications engagiert sich in den Initiativen baden-württemberg: connected (bwcon), CyberForum e.V., Mobile Region Karlsruhe, der Initiative GeldKarte e.V., der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) und international im Liberty Alliance Project und den Europäischen Technologie Plattformen eMobility und NESSI.

Kurzporträt STP Informationstechnologie AG
Die STP Informationstechnologie AG ist ein visionäres und zugleich konservativ geführtes IT-Unternehmen. 1993 von den geschäftsführenden Gesellschaftern Gunther Thies und Ralph Suikat gegründet, entwickelte sich das Unternehmen zum viertgrößten Anbieter für Rechtsanwaltssoftware in der Bundesrepublik Deutschland und ist umsatzmäßig der drittgrößte Hersteller der Branche in Deutschland. Seit Anfang Oktober 2006 verstärkt Florian Schwiecker als Vorstand für Sales & Marketing die STP-Geschäftsleitung. Mittlerweile arbeiten knapp 80 qualifizierte und hoch motivierte Menschen für das Unternehmen. Kernkompetenz ist die Entwicklung von Softwarelösungen und Informationssystemen für Anwälte, Justizverwaltung und alle mit diesem Kreis in Kontakt stehenden Institutionen. Durch die konsequente Fokussierung auf die Geschäftsprozesse unserer Kunden generieren unsere Anwendungen erhebliche Produktivitätsgewinne. Unsere Kunden erfahren durch das ganzheitlich angelegte Serviceangebot, von der Organisationsberatung bis hin zum Telefonsupport, eine über das STP-Produktangebot hinausgehende Unterstützung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.