FUCHS PETROLUB Konzern startet gut in das Jahr 2010

Nachfragebelebung setzt sich fort / Ergebnis nach Steuern steigt im ersten Quartal 2010 auf 40,6 Mio EUR / Starke Dynamik in Asien-Pazifik, Afrika und Südamerika

(PresseBox) (Mannheim, ) .
Geschäftsverlauf

Mit 330,4 Mio EUR hat der FUCHS PETROLUB Konzern im ersten Quartal 2010 einen Umsatz erzielt, der erneut über dem des Vorquartals (304,9) lag. Damit setzte sich 2010 die positive Entwicklung fort, die seit 2009 von Quartal zu Quartal steigende Umsätze verzeichnet. Gegenüber dem von der Finanz- und Wirtschaftskrise besonders betroffenen Vergleichsquartal des Vorjahres (278,5) beträgt die Steigerungsrate 18,6%.

Erfreulich ist, dass in den Regionen Nord- und Südamerika sowie Asien-Pazifik, Afrika sogar höhere Umsätze als im ersten Quartal 2008 erzielt wurden. In Europa konnte hingegen das 2008er Umsatzniveau noch nicht wieder erreicht werden. Dies lag insbesondere an der Aufgabe eines margenschwachen Lohnverarbeitungsgeschäfts in Großbritannien.

Auch die gute Ergebnisentwicklung des zweiten Halbjahrs 2009 setzte sich Anfang 2010 fort. Der Umsatzanstieg war begleitet von einem überproportionalen Ergebniswachstum.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte einen Wert von 58,7 Mio EUR (26,5) und mit 40,6 Mio EUR (16,2) konnte auch das Ergebnis nach Steuern des sehr schwachen ersten Quartals 2009 mehr als verdoppelt werden.

Alle drei Regionen haben ihr Segmentergebnis erheblich gesteigert. In Europa, das im Vorjahr am stärksten von der Krise betroffen war, ist die Erholung auch am deutlichsten ausgeprägt. Das Segmentergebnis erhöhte sich auf 31,7 Mio EUR (13,2). Das Ergebnis der Region Asien-Pazifik, Afrika ist ebenfalls stark gewachsen und belief sich auf 17,2 Mio EUR (8,2). Die Region Nord- und Südamerika erreichte ein Segmentergebnis von 11,7 Mio EUR (6,2).

Investitionen und Beteiligungen

Der FUCHS PETROLUB Konzern hat im ersten Quartal 2010 Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögensgegenstände in Höhe von 6,9 Mio EUR (7,2) getätigt. Investitionsschwerpunkte waren das neue Forschungs- und Vertriebszentrum in Mannheim sowie der Werksneubau in Indien.

Mitarbeiter

Zum 31. März 2010 waren im FUCHS PETROLUB Konzern weltweit 3.496 Mitarbeiter beschäftigt und damit acht mehr als zu Jahresbeginn. Die Neueinstellungen fanden in den Gesellschaften der stark wachsenden Teilregionen Asien-Pazifik und Südamerika statt.

Ausblick

Die gesamtwirtschaftliche Lage hat sich in den letzten Monaten weltweit verbessert. Allerdings birgt die hohe Staatsverschuldung einzelner Länder Risiken für die weitere Erholung der Realwirtschaft. Mit der steigenden Nachfrage nach Industrieprodukten und Schmierstoffen ziehen auch die Rohstoffpreise wieder an. So steigen weltweit sowohl die Grundölpreise als auch die Preise für Chemikalien und Additive seit einigen Wochen merklich an.

Der FUCHS PETROLUB Konzern plant bei Umsatz und Ergebnis Steigerungen gegenüber dem Vorjahr in allen drei Konzernregionen. Der Konzern strebt an, das mit 195,2 Mio EUR bisher höchste EBIT aus dem Jahr 2007 zu übertreffen. Die aufgrund eines Basiseffekts hohen Umsatz- und Ergebnissteigerungen des ersten Quartals 2010 lassen sich jedoch nicht einfach für das Gesamtjahr fortschreiben. Auch werden es die steigenden Rohstoffpreise schwer machen, das überdurchschnittlich gute Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) des ersten Quartals 2010 in den Folgequartalen zu wiederholen.

Die Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie in Wachstumsmärkte werden planmäßig fortgesetzt. Ungeachtet dessen wird der Konzern einen im Mehrjahresvergleich ansehnlichen freien Cashflow erwirtschaften.

Pressemitteilung: http://www.fuchs-oil.de
Quartalsbericht zum ersten Quartal 2010: http://www.fuchs-oil.de/...
Pressefotos: http://www.fuchs-oil.de/...

Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der FUCHS PETROLUB AG beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse und der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der Schmierstoffindustrie gehören. Die FUCHS PETROLUB AG übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Pressemitteilung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.