Frents.com User bilden die ersten Gruppen für ihre Sachen

Das Netzwerk für Hab und Gut wird zur umfassenden Tausch- und Kaufplattform

(PresseBox) (Berlin, ) Die interaktive Community frents.com hat eine weitere wichtige Etappe erreicht. Ab sofort können die User thematische Gruppen gründen und Gruppen beitreten. Mit diesem Modul lassen sich nicht nur inhaltliche Schwerpunkte setzen, sondern auch lokale Netzwerke bilden. Interessengruppen mit beliebig vielen Mitgliedern ordnen ihre Sachen damit einem bestimmten Thema zu oder weisen das eigene Angebot einer bestimmten Gruppe zu. Die Vernetzung unter Mitgliedern wird auf diese Weise wesentlich erleichtert. Kaufen, Verkaufen und Tauschen soll durch die Gruppen weiter vereinfacht werden.

Das Angebot bei frents.com wächst mit der Einführung der Gruppen stetig weiter. Mittlerweile stehen den Mitgliedern tausende Sachen zum Leihen, Tauschen, Kaufen und Verkaufen zur Verfügung. Frents.com ist damit eine Plattform, die den Usern die freie Gestaltung ihres Angebots überlässt. Die Anbieter können ihre Sachen kostenlos einstellen und mit potentiellen Interessenten Kontakt aufnehmen. Auch gewerblichen Betreibern steht die Plattform offen. Alle User verfügen damit über ein breites Netzwerk an Dingen, das beliebig erweiterbar ist.

Seit Beginn Mitte März hat die Community laufend neue Mitglieder gewinnen können. Zahlreiche zusätzliche Funktionen sind inzwischen bei frents.com realisiert worden. Der Facebook Connector gewährt den neuen Usern einen schnellen Zugang und ermöglicht, Facebook Freunde zu frents einzuladen. Das Portal verankert sich damit zunehmend im Social Media Sektor und erlaubt den Usern, ihre Sachen auch bei Facebook anzubieten. Weitere Neuigkeiten über den Stand der Dinge bei frents lassen sich unter http://blog.frents.com/ abrufen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.