Verbessertes PVD-Verfahren zur Reduktion von Platin in automobilen Brennstoffzellen

(PresseBox) (Pfinztal, ) Im Rahmen des vom Internationalen Büro des BMBF und vorm koreanischen NRF geförderten Projekt "MinPlat" entwickeln die Partner Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT und Laboratory for Fuel Cells and Car Electronics der Kangnam University (KNU), Südkorea, die Grundlagen für ein verbessertes Pulsed Laser Deposition (PLD) Verfahren zur Herstellung von Elektroden für Brennstoffzellen mit stark reduzierter Platinbeladung für den automobilen Einsatz. Im Rahmen eines Workshops zum Thema "Ansätze und Grenzen für die Reduktion von Platin in Brennstoffzellen für Großserienanwendungen" diskutierten 25 Experten der europäischen Industrie und Forschungseinrichtungen aus der ganzen Welt über zukünftige Ziele, Methoden und Grenzen für die Platinreduktion. Dass das weiterentwickelte Physical Vapour Deposition (PVD) Verfahren einschließlich des PLD hierbei einen wichtigen Beitrag leisten kann, war eines der Ergebnisse der Fachleute.

Um die technische Umsetzung des bereits erarbeiteten Konzepts voran zu treiben wird im Rahmen der aktuellen internationalen Ausschreibung des Zentrallen Innovationsprogramm Mittelstand ZIM ein Folgeprojekt beantragt, wofür noch ein mittelständisches deutsches Unternehmen aus dem Bereich Vakuumbeschichtungsanlagen benötigt wird. Interessenten können sich gerne melden.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.