Fortinet 2004 erneut weltweiter Marktführer im Segment der Unified Threat Management (UTM) Security Appliances

Neuer Analystenreport bestätigt Fortinets kontinuierliche Führungsposition im derzeit am schnellsten wachsenden Security-Marktsegment

(PresseBox) (München/Sunnyvale (Kalif.),, ) Fortinet, Pionier und Marktführer im Bereich Unified Threat Management (UTM) und einziger Anbieter von ASIC-beschleunigten, Netzwerk-basierten Antivirus-Firewall-Systemen für Echtzeit-Netzwerk-Schutz, kann seine weltweite Führungsposition im Markt für Unified Threat Management (UTM) Security Appliances im zweiten Jahr in Folge verteidigen. Zu diesem Ergebnis kommt ein neuer Bericht der führenden IT-Marktforschungs- und Beratungsfirma IDC. Die neuen Statistiken im IDC Report “Worldwide Threat Management Security Appliances 2005-2009 Forecast and 2004 Vendor Shares: Security Appliances Remain a Well Oiled Machine” weisen für Fortinet im Jahr 2004 einen Marktanteil von 18,1 Prozent im UTM-Markt aus. Damit dominiert das Unternehmen ein stark wachsendes und hart umkämpftes Segment des IT-Security-Markts. Fortinet bietet erstklassige Security-Applikationen (Firewall, Antivirus, Intrusion-Prevention-Systeme (IPS), VPN, Web Filtering, Anti-Spam und Traffic Shaping). Diese können entweder gebündelt als Unified-Multi-Threat-Management-System in den FortiGate-Systemen oder auch einzeln eingerichtet werden.

Globale Kundennachfrage sorgt für 200 Prozent Wachstum

Dem IDC Report zufolge war das UTM-Segment innerhalb der Threat-Management-Appliance-Kategorie weiterhin das am schnellsten wachsende Segment des Security-Appliance-Markts im Jahr 2004. Die starke globale Kundennachfrage für UTM-Systeme, die verschiedene Security-Applikationen in einem Gerät kombinieren, generierte mehr als 330 Millionen US-Dollar Einnahmen, was einem Wachstum von 200 Prozent gegenüber 2003 entspricht. In dem Report prognostiziert IDC, dass der UTM-Markt bis 2009 der größte Einzelmarkt im Threat-Management-Security-Appliance-Sektor sein wird, mit einer CAGR-Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate) von 48 Prozent in den Jahren 2004 bis 2009.

„Die Zunahme neuer und kombinierter Netzwerk-Bedrohungen erfordert integrierte Funktionalität, was ein explosives Wachstum im UTM-Markt zur Folge hat“, erklärt Charles Kolodgy, Research Director for Security Products bei IDC. „Fortinet führt in dieser Kategorie im zweiten Jahr in Folge und ist weiterhin eine treibende Kraft in diesem Umfeld. Fortinets ASIC-beschleunigte FortiGate-Systeme bieten Vorteile hinsichtlich Performance, Flexibilität und Kosten. Das Unternehmen ist führend bei der Integration neuer Applikationen wie SSL VPN und VoIP in die Geräte.“

IDC definiert Universal Threat Management Security Appliances als Produkte, die mehrere Security-Features auf einer einzigen Hardware-Plattform vereinen und integrieren. Um sich für diese Kategorie zu qualifizieren, werden die Leistungsmerkmale einer Netzwerk-Firewall sowie IDP- (Intrusion Detection and Prevention) und Gateway-Antiviren-Funktionalitäten vorausgesetzt. Im Sinne der Definition müssen diese Sicherheits-Features nicht immer gleichzeitig eingesetzt werden, aber in den Produkten vorhanden sein.

FortiGate-Systeme weiterhin führend im Markt für UTM Security Appliances

Fortinets FortiGate-Systeme bieten eine umfassende Palette von Security-Funktionen auf einer Plattform. Hierzu zählen unter anderem Antivirus, Firewall, Virtual Private Networking (VPN), Intrusion Detection & Prevention, Content Filtering, Traffic Shaping und Anti-Spam. Eingesetzt als integrierte oder Standalone-Lösung, können FortiGate Systeme aktuelle Bedrohungen erkennen und beseitigen. Dies gilt auch für die zunehmenden kombinierten Bedrohungen.

Seit der Markteinführung im Mai 2002 wurden über 100.000 FortiGate-Systeme ausgeliefert. Die FortiGate-Systeme sind zudem basierend auf Drittanbieter-Tests mit vielen Industriepreisen ausgezeichnet worden. Hierzu zählen die ICSA-Zertifizierung für sechs verschiedene Security-Applikationen (Firewall, Server Antivirus, Desktop Antivirus, Intrusion Detection/Prevention, IPSec VPN und SSL VPN) sowie die NSS-Zertifizierung für die IPS-Technologie in FortiGate.

„Kunden auf der ganzen Welt profitieren von den signifikanten Vorteilen, die Fortinets Lösungen bieten. Unsere kontinuierliche Führungsrolle im UTM-Markt bestätigt dies“, kommentiert Ken Xie, Gründer, CEO und President von Fortinet. „Unsere FortiGate- Multi-Threat-Security-Systeme bieten eine besonders breite Palette von erstklassigen Security-Applikationen, die individuell eingesetzt werden können, um spezielle Sicherheitsanforderungen in Unternehmen zu bedienen. Die Applikationen können auch als umfassende Multi-Threat-Netzwerk-Security-Lösung über die Grenzen von UTM hinaus eingesetzt werden.“



Weitere Informationen zu Fortinets FortiGate-Systemen stehen zur Verfügung unter:

www.fortinet.com/products/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.