Praxis Altbausanierung: Infrarotheizung statt Nachtspeicherofen

Frankfurter Sparkasse 1822 und Onlineportal Energieforum Hessen informieren Hausbesitzer auf der Immobilienmesse in Offenbach, Marktplatz 1 vom 05. bis 09. März über unkomplizierten Austausch von Nachtspeicheröfen

(PresseBox) (Frankfurt/Offenbach, ) Besitzer von Wohngebäuden mit mehr als fünf Wohneinheiten müssen bis 2019 alte Nachtspeicheröfen gegen eine modernere, energieeffizientere Heizung austauschen. Neben der Umrüstung auf "konventionelle" Heiztechnik bietet sich auch der Einsatz von modernen, stromsparenden Infrarot-Flächenheizungen an. Über die neue und sehr gesunde Infrarotheizung sowie Finanzierungsmöglichkeiten der Umrüstung informiert die Frankfurter Sparkasse 1822 in Zusammenarbeit mit dem Energieforum-Hessen.de auf der Immobilienmesse in der Sparkassen Filiale Offenbach, Marktplatz 1 vom 05. - 09. März 2012, jeweils von 14-18 Uhr.

Alternativen zu Nachtspeicheröfen finden

Alte Nachspeicheröfen sind Stromfresser. Sie belasten die Umwelt und den Geldbeutel gleichermaßen. Daher müssen Wohngebäude mit mehr als fünf Wohneinheiten, die mit Nachspeicheröfen ausgerüstet sind, auch bis Ende 2019 umgerüstet sein.

Für viele Hausbesitzer könnte die notwendige Sanierung des Heizungssystems jedoch aufwändig und teuer werden, denn in Altbauten fehlen oftmals notwendige Rohrleitungen, um zum Beispiel auf eine Gasheizung, Wärmepumpe oder Pellet-Heizung umzusteigen. Zudem drohen Mitausfälle, wenn ein umfangreicher Umbau des Gebäudes die Wohnqualität der Mieter über einen längeren Zeitraum beeinflusst.

Hier bieten moderne, energieeffizientere Infrarot-Flächenheizungen eine Alternative. Genau wie der Nachtspeicherofen wird die Infrarotheizung mit Strom betrieben. Damit sind Infrarotheizungen in Altbauten einfach zu montieren, ohne dass aufwändig neue Leitungen verlegt werden müssen. Der Austausch von Nachtspeicheröfen gegen Infrarotheizungen ist schnell erledigt. Und es ist ebenfalls möglich, die Umrüstung Wohnung für Wohnung vorzunehmen, zum Beispiel beim Mieterwechsel.

Weitere Vorteile der Infrarotheizung sind ein vergleichsweise geringer Anschaffungspreis sowie der Wegfall laufender Wartungskosten für Inspektionen, Schonsteinfeger etc. Nicht zuletzt geben Infrarotheizelemente eine ganz andere Art von Wärme ab. Herkömmliche Heizungen arbeiten mit sogenannter Konvektionswärme. Das heißt, die Luft über dem Heizkörper wird erwärmt und zirkuliert dann, um den Raum gleichmäßig zu temperieren. Der hierdurch entstehende leichte Luftzug wird von empfindlichen Menschen als unangenehm wahrgenommen. Zudem werden feinste Staubpartikel aufgewirbelt, was für Allergiker und Asthmatiker problematisch sein kann. Infrarotheizungen arbeiten hingegen mit Strahlungswärme, ähnlich der Wärme der Sonne oder zum Beispiel der angenehmen Wärme vor einem Kachelofen. Diese Art der Wohnraumbeheizung wird von vielen Menschen als wesentlich angenehmer empfunden und für Allergiker und Asthmatiker ist sie zumeist verträglicher als die Konvektionswärme "klassischer" Heizkörper.

Moderne Infrarotheizungen übertreffen in ihrem Wirkungsgrad die alten Nachspeicheröfen oftmals deutlich, so dass mit der Heizungssanierung gleichzeitig Energie und Kosten gespart werden können. Interessenten finden derzeit auf dem Online-Portal Energieforum-Hessen.de ein ausführliches Themen-Special, das über Kosten und Nutzen von Infrarotheizungen aufklärt: http://www.energieforum-hessen.de/...

Darüber hinaus beraten Fachleute des Energieforum-Hessen.de auch vor Ort über Energiesparmaßnahmen, u.a. in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Sparkasse 1822 auf der Immobilienmesse in der Sparkassenfiliale Offenbach, Marktplatz 1, vom 05. - 09. März 2012, jeweils von 14-18 Uhr.

Über das Energieforum-Hessen.de

Das Energieforum-Hessen.de ist das Internet-Portal für effiziente Energienutzung in Hessen. Es bietet umfangreiche Informationen zu Themen wie Haussanierung, Wärmedämmung, Heizsysteme, Wärmepumpen, Solar und Photovoltaik, Auto und Verkehr. Auch über Neues und Kurioses berichtet das Energieforum Hessen: z.B. über die Pläne, mit riesigen Photovoltaik-Anlagen in der Wüste Sahara Strom für Europa zu gewinnen, oder über die Erkenntnis, dass Elektrofahrzeuge absolut keine neue Erfindung sind - denn schon "Oma Duck" fuhr Anfang des letzten Jahrhunderts in einem Elektromobil.

Haus- und Immobilienbesitzer, Mieter, Architekten, Energieberater, Hersteller, Handwerker und alle Interessierten finden auf dem Energieforum-Hessen.de eine Plattform mit umfangreichen Informationen, Hinweisen und Adressen zum Zukunftsthema Energie.

Energieberatung Frankfurt / Rhein-Main: Besitzern von Wohngebäuden im Rhein-Main-Gebiet bietet das Energieforum Hessen einen ganz besonderen Service. Sie können sich direkt vor Ort über eine ausführliche Energieberatung und Gebäudesanierung informieren lassen. Für eine geringe Aufwandsbeteiligung von 25,- Euro besucht ein unabhängiger Energieberater den Hausbesitzer direkt vor Ort und klärt im persönlichen Gespräch über den Ablauf der Energieberatung, deren Nutzen und die Möglichkeiten einer Kostenübernahme durch öffentliche Förderung auf. Diese Erstberatung ist unverbindlich und verpflichtet noch nicht zur Durchführung einer staatlich geförderten Vor-Ort-Beratung.

Weitere Informationen zur Energieberatung Frankfurt / Rhein-Main: http://www.energieforum-hessen.de/...

Betreiber des Energieforum-Hessen.de ist die Art & Media GmbH aus Rodgau, die als Initiator der Arbeitsgemeinschaft Neue Energie Deutschland den sinnvollen, sparsamen Umgang mit Energie voran treiben will und gleichzeitig in Kooperation mit Energieberatern, Fachbetrieben und ausgewählten Herstellern konkrete Lösungen für Sanierung und Energieeinsparung anbietet.

Quelle: http://www.energieforum-hessen.de/...

Tag-It: Infrarotheizung, Infrarot-Flächenheizungen, Sanierung, Nachspeicheröfen, elektrisch Heizen, Heizen mit Strom, Energie sparen, Energieberatung, Gebäude-Energieberatung, Vor-Ort-Beratung, Heizungsoptimierung, Stromheizung, Sonnenheizung, Wärme, Wechsel Energieversorger, Strom sparen, Beratung, Verkauf
Diese Pressemitteilung posten:

Über die formativ.net oHG

Energieforum Hessen - Das große Onlineportal für die effiziente Nutzung von Energie für Hessen. Infos, Hinweise, Ansprechpartner und Adressen zu den Themen Haussanierung, Dämmung, Heizung, Strom, Gas, Auto, Verkehr, Mobilität und Energie sparen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer