IBM und Force10 Networks erweitern ihre Vertriebsvereinbarungen

IBM zertifiziert ExaScale™ für den Einsatz mit seinen Cluster-Lösungen x iDataPlex für dynamische Rechenzentrumsumgebungen

(PresseBox) (Unterschleißheim, ) Force10 Networks Inc., ein technologisch weltweit führender Entwickler und Anbieter von anspruchsvollen und leistungsfähigen Netzwerklösungen für Rechenzentren, Service Provider und Unternehmen, hat mit IBM vereinbart, dass die virtualisierten Hochleistungs-Switches/Router der ExaScale(TM) E-Serie mit virtualisiertem Core in IBMs iDataPlex Server- und Intelligent-Cluster-Lösungen integriert werden. IBM wird zudem für alle Unternehmenskunden weltweit den Support der Switches/Router der ExaScale-Serie anbieten - einschließlich der Unterstützung bei der Implementierung sowie bei technischen Fragen.

"Heute benötigen Rechenzentren enorme Ressourcen, um der stetig wachsenden Datenmenge Herr zu werden. Gleichzeitig besteht die Anforderung, Energie einzusparen, den Aufwand für die Kühlung zu senken und die Managementkosten zu reduzieren", so Wendy McGee, Director des IBM-Geschäftsbereichs HPC und iDataPlex. "Seit 2003, also seit Rechenzentren und Grid-Computing-Umgebungen unsere Linux-Cluster-Technologie einsetzen, werden auch die Switches und Router von Force10 genutzt, um die Vorteile einer echten 10-GbE-Datenübertragunsrate durch die kosteneffiziente Skalierung für Applikationen mit hoher Datendichte und hohen Leistungsanforderungen zu nutzen. Durch die Zertifizierung der ExaScale-Switches/Router mit virtualisiertem Core für die Integration in die xiDataPlex-Technologie stehen nun für IT-Verantwortliche die Netzwerkmanagement- und Netzwerkarchitekturtools von Force10 zur Verfügung, um in Rechenzentren eine höhere Effizienz und eine verbesserte Agilität durch eine bessere Ausnutzung der Speicherbereiche bei weniger Platz- und Energiebedarf zu erzielen."

Die Force10 Networks ExaScale E-Serie wurde speziell für dynamische Rechenzentrumsumgebungen entwickelt, in denen auch die IBM-Server der Produktfamilie x iDataPlex zum Einsatz kommen. Diese Hochleistungs-Switches/Router mit virtualisiertem Core integrieren die Open-Automation-Technologie von Force10, die über das modular aufgebaute Force10 Operating System (FTOS) neue "offene" Komponenten bietet, um die Netzwerkstruktur des Rechenzentrums in die Lage zu versetzen, die Zuordnung von Arbeitsbelastungen automatisiert und regelbasiert in Echtzeit vorzunehmen und sich so dynamisch an die spezifischen Anforderungen von Applikationen und Services anzupassen. Die Leistungsmerkmale der Betriebssystemsoftware FTOS steigern die Agilität des Netzes durch die Echtzeit-Kommunikation mit Middleware-Orchestrierungstools sowie durch Technologien für virtualisierte Server, die ein automatisiertes Provisioning und Management über das gesamte Rechenzentrumsnetzwerk hinweg erlauben.

"IBM und Force10 Networks haben bereits in den letzten Jahren zusammen mit beträchtlichem Erfolg hochleistungsfähige und kosteneffektive Netzwerklösungen für großen Rechenzentren bereitgestellt", sagte Stephen Garrison, der als Vice President für das Marketing von Force10 Networks verantwortlich zeichnet. "Unsere Vereinbarung erweitert diese logisch begründete und flexible Zusammenarbeit nun auch formell. Wir haben uns gemeinsam zum Ziel gesetzt, auf Standards basierende Tools für das Management, das Provisioning und die Automatisierung in Rechenzentren anzubieten, die die Betreiber in die Lage versetzen, Leistung und Services bedarfsgerecht und schnell bereitzustellen und dabei gleichzeitig die Management-, Energie- und Kühlungskosten zu senken."

Zu IBM

IBM ist mit 80 Jahren Erfahrung in der Unternehmensinnovation der weltweit größte Anbieter von Informationstechnologien. Basierend auf Entwicklungen von IBM und seinen Partnern bietet das Unternehmen eine breite Palette an Dienstleistungen, Lösungen und Technologien, die es seinen Kunden unabhängig ihrer Unternehmensgröße erlauben, erfolgreich in der neuen Ära des E-Business zu agieren. Weitere Informationen zu den Grid-Computing-Lösungen von IBM lassen sich unter http://www.ibm.com/grid abrufen.

Force10 Networks DACH

Force10 Networks ist ein technologisch weltweit führender Entwickler und Anbieter von anspruchsvollen und leistungsfähigen Netzwerklösungen für Rechenzentren, Service Provider und Unternehmen zur Virtualisierung und Automatisierung von Ethernet-Netzwerken. Die Switches und Router von Force10 verfügen über eine hohe Packungsdichte sowie große Ausfallsicherheit und gewährleisten dadurch die höchstmögliche Netzwerkverfügbarkeit, flexibilität und effizienz bei gleichzeitiger Reduzierung der Energie- und Kühlungskosten. Force10 bietet für seine weltweiten Kunden in mehr als 60 Ländern Service und Support rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche. Weitere Informationen zu Force10 Networks lassen sich online abrufen unter www.force10networks.com.

Force10 Networks, Force10, E-Series, Traverse, TraverseEdge und Adit sind eingetragene Warenzeichen, ExaScale, S-Series, TeraScale und FTOS Warenzeichen von Force10 Networks Inc. Alle anderen Firmennamen sind Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.