Forschungsgesellschaft Druck e.V.: Symposium mit dem Thema: „Die Druckprodukte des Jahres 2010 – Trends, Konzepte und Lösungen“

(PresseBox) (München, ) Am 9. und 10. Februar 2006 veranstaltet die fogra
Forschungsgesellschaft Druck e.V. in München ein Symposium mit dem Thema
„Die Druckprodukte des Jahres 2010 – Trends, Konzepte und Lösungen“.
Die geplante Veranstaltung, zu der die fogra namhafte Referenten
gewinnen konnte, will eine Plattform für den Austausch zwischen allen an
der Entstehung eines Druckproduktes Beteiligten schaffen.
In Gesprächen mit Werbeagenturen stellt man immer wieder fest, dass
viele technische Möglichkeiten, die die Drucktechnik bereits heute schon
bietet, dort nicht bekannt sind. Die Zeit, in der sich die Techniker nur
mit anderen Technikern und Werbetreibende nur mit anderen
Werbetreibenden austauschten, sollte vorbei sein. Jeder wird auf seinem
Geschäftsfeld erfolgreicher sein, wenn er in der Lage ist, optimale
Lösungen für die Bedürfnisse des jeweils anderen Partners anzubieten.
Die Entwicklung zukünftiger Druckprodukte, der dazu benötigten
Druckmaschinen und Verbrauchsmaterialien braucht klare Strategien. Zur
Entwicklung dieser Lösungen bietet gerade Deutschland durch die
internationale Marktführerschaft der hier beheimateten großen Zulieferer
eine hervorragende Ausgangsposition, für Werbeagenturen bzw.
Werbemitteleinkaufsabteilungen in enger Kooperation zwischen Zulieferern
und Druckereien maßgeschneidert Zukunftskonzepte zum gegenseitigen
Nutzen zu entwickeln.
Das Programm zum Symposium „Die Druckprodukte des Jahres 2010 –Trends,
Konzepte und Lösungen“ kann angefordert werden bei der fogra
Forschungsgesellschaft Druck e.V., Tel.: 089 / 43182-114, E-Mail:
burian@fogra.org. Auch im Internet (www.fogra.org) ist es einsehbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.