Studie: Energiekonzerne mit schlechten Image-Werten

Nur Banken und Deutsche Bahn schneiden schlechter ab

(PresseBox) (Berlin, ) Die deutschen Energiekonzerne fallen in der öffentlichen Wahrnehmung vor allem negativ auf. Das ergibt eine Studie von YouGov-Psychonomics und des Magazins Pressesprecher aus dem November und Dezember letzten Jahres. Dies betrifft vor allem die marktbeherrschenden Stromkonzerne RWE, E.on, Vattenfall und Energie Baden-Württemberg (EnBW).

Nach den Dezember-Werten der Untersuchung von insgesamt 500 deutschen Großunternehmen kommen nur einige angeschlagene Banken wie die WestLB, die Bayern-LB oder die staatseigene KFW sowie die Deutsche Bahn auf schlechtere Werte als die Energieriesen. In der Riege der vier großen Versorger erreicht der schwedische Vattenfall-Konzern den schlechtesten Wert.

Für die Untersuchung werden täglich 1000 neue Personen zur Wahrnehmung bestimmter Marken befragt. So wird ein tagesaktuelles Bild des öffentlichen Images gezeichnet. Das ist vor allem für die Feststellung wichtig, wie sich Skandale, politische Diskussionen oder Pressemitteilungen auf die öffentliche Wahrnehmung eines Unternehmens auswirken.

„Die Preispolitik der Energiekonzerne kommt bei den Verbrauchern sehr negativ an“, so Robert Mundt, Vorstandsvorsitzender der FlexStrom AG. Die Imagewerte decken sich mit dem Marktverhalten vieler Haushalte in Deutschland: „Viele entscheiden sich für alternative und günstige Stromtarife.“

Der mittelständische Energieversorger FlexStrom hatte im letzten Jahr deutlich hinzugewonnen und beweist, wie kundenorientiert ein Energieversorger sein kann. Eine Kundenbefragung ergab, dass knapp 90 Prozent der Kunden die Preispolitik von FlexStrom positiv bewerten. Ein Großteil der FlexStrom-Kunden empfehle das Unternehmen zudem gerne an Freunde und Bekannte weiter.

FlexStrom AG

Die konzernunabhängige FlexStrom Aktiengesellschaft wurde 2003 als Familienunternehmen gegründet und ist heute einer der wichtigsten unabhängigen Energieversorger in Deutschland. Bekannt geworden ist FlexStrom vor allem mit Prepaid-Angeboten, mittlerweile hat sich der Stromanbieter mit zahlreichen innovativen Tarifmodellen etabliert.

Die FlexStrom Unternehmensgruppe bietet mit FlexGas auch bundesweit attraktive Gastarife an. Umweltbewussten Verbrauchern bietet die FlexStrom Unternehmensgruppe sowohl Ökostrom als auch klimaneutrales Erdgas. Als konzernunabhängiger Energieversorger ist es FlexStrom und FlexGas besonders wichtig, für seine Kunden Energie möglichst günstig auf dem Markt einzukaufen.

FlexStrom ist vielfach für günstige Stromtarife und besonders kundenfreundlichen Service sowie eine solide Bonität ausgezeichnet worden: Stromtipp 05/2011: „Günstiger Strompreis“; Creditreform 02/2012 und 01/2011: Bonitätszertifikat „CrefoZert“; Hoppenstedt CreditCheck 01/2011: „Top-Rating“ für Kreditwürdigkeit; Deutsche Gesellschaft für Qualität und der forum! Marktforschung: „Deutschlands Kundenchampions 2010“; Handelsblatt-Stromstudie 03/2010: „Bester Stromtarif“, Euro Nr.02/2010: „Günstigster Stromanbieter 2010“, Focus-Money 04/2010: „Günstigster Stromanbieter“, n-tv März 2009: „Top-Preis“ im Vergleich „Bester Stromanbieter 2009“, Euro Nr. 01/2009: „Gesamtsieger im Strompreisvergleich“, Findhouse-Stromstudie 2008: „Gesamtnote sehr gut“, Servicestudie 2008 von Tarifvergleich und Guter Rat: „Preis: Sehr gut - Service: Gut“, Handelsblatt & Universität St. Gallen: „Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister 2008 – Sonderpreis Energieversorger“, Emporio-Verbrauchermagazin April 2008: „Preis-Leistungs-Sieger“, TÜV Thüringen von 2006 bis 2009: „zertifizierte Preisgarantie für Privatkunden“



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.