Diskussionsforum für Unternehmen der Windenergiebranche

Unternehmen tauschen sich über Optimierungspotenziale im Service aus

(PresseBox) (Aachen, ) Die Branche der erneuerbaren Energien befindet sich weiterhin im Aufwind. Dies gilt auch für das Servicegeschäft der Unternehmen. Bestätigt wird dies auch durch die wachsende Zahl der Teilnehmer am "SENERGY-Round-Table".

Das Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen hat bereits am 20. Januar 2009 gemeinsam mit der Lappeenranta University of Technology (LUT) aus Finnland den internationalen Arbeitskreis "Services for Renewable Energies", kurz SENERGY, ins Leben gerufen. Heute sind bereits 20 namhafte internationale Unternehmen aktive Mitglieder dieser Arbeitsgemeinschaft.

Mit dem Arbeitskreis adressieren die beiden Forschungseinrichtungen vorwiegend innovative Unternehmen der Windenergiebranche. Angesprochen sind dabei insbesondere die Serviceabteilungen der Zuliefererunternehmen, Windparkbetreiber und instandhalter, Transport- und Logistikunternehmen sowie Anlagenhersteller.

Der "SENERGY-Round-Table" stellt für die Unternehmensvertreter eine Plattform zur Diskussion, zum Wissensaustausch und zur Wissensvernetzung dar. Gemeinsam sollen aktuelle Herausforderungen der Branche, wie beispielsweise die Sicherung der Anlagenverfügbarkeit oder das Ersatzteilmanagement, bewältigt werden.

Der Arbeitskreis trifft sich mindestens dreimal im Jahr zu einem anderthalbtägigen Workshop. Der Aufbau dieser Workshops ist dabei konsistent. Sie setzen sich immer aus einem Best-Practice-Vortrag aus der Industrie mit anschließender Diskussionsrunde und der praktischen Bearbeitung eines akuten Branchenproblems, wie beispielsweise der Berechnung von Lebenszykluskosten oder der Optimierung des Ersatzteilmanagements, zusammen.

"Mit dem SENERGY-Round-Table haben wir eine Plattform geschaffen, auf der sich Industriepartner der Windenergiebranche austauschen können. Gemeinsam wollen wir durch diesen intensiven Erfahrungsaustausch Methoden zur Verbesserung der Serviceeffizienz entwickeln und Perspektiven für neue Servicemöglichkeiten schaffen. Der Erfolg des letzten Round-Tables bei ABB in Helsinki hat die Vorteile dieses Konzeptes wieder eindeutig bestätigt", erklärt Henrik Wienholdt, Mitarbeiter am FIR und Mitinitiator des SENERGY-Round-Tables.

Am 18. und 19. Mai folgten die Teilnehmer des SENERGY-Round-Table einer Einladung von ABB nach Helsinki. Dort konnte nicht nur das Werk von ABB besichtigt werden, sondern auch in intensiven Diskussionen aktuelle Methoden und Ansätze zur Verbesserung des Ersatzteilmanagements in der Windenergiebranche beleuchtet werden.

"Aufgrund der repräsentativen Zusammensetzung des Teilnehmerkreises bot uns der Round-Table in Helsinki eine exzellente Möglichkeit, unsere Erfahrungen in der Ersatzteillogistik mit anderen Unternehmen auszutauschen. Einige der diskutierten Ansätze werden uns sicherlich bei der Optimierung unseres Ersatzteilmanagements weiterhelfen" zeigte sich Michael Blüggel von der BoschRexroth AG zufrieden mit dem Verlauf der Round- Table-Sitzung.

Der nächste "SENERGY-Round-Table" wird im Oktober dieses Jahres in Düsseldorf stattfinden. Weiterhin wird das Thema Ersatzteilmanagement im Fokus stehen.

Interessierte Unternehmen können mit dem FIR in Kontakt treten, um über eine mögliche Beteiligung am Round-Table zu sprechen.

Weitere Informationen über den SENERGY-Round-Table sind online abrufbar unter www.senergy-roundtable.com.

FIR an der RWTH Aachen

Das Forschungsinstitut für Rationalisierung e. V. (FIR) ist ein selbständiger Forschungsdienstleister an der RWTH Aachen mit mehr als 55jähriger Erfahrung in der Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Steigerung von Wachstum und Beschäftigung. Das FIR ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) und zählt rund 150 Mitgliedsunternehmen und Verbände mit mehr als 50 000 angeschlossenen Unternehmen.

In den drei Forschungsbereichen Dienstleistungsmanagement, Informationsmanagement und Produktionsmanagement gestalten in einer Netzorganisation rund 120 wissenschaftliche Mitarbeiter und studentische Hilfskräfte die Betriebsorganisation im Unternehmen der Zukunft.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.