Visuelle Effekte bremsen Windows 7

Betroffen sind weniger leistungsstarke Computer

(PresseBox) (Bonn, ) Bonn – Mit Windows 7 ist der PC-User nicht immer automatisch im siebten Computerhimmel. Der Grund, so der IT-Informationsdienst „Der Netzwerkadministra¬tor“ (www.netzwerk-administrator.com) aus dem Fachverlag für Computerwissen: „Die visuellen Effekte des aktuellen Betriebssystems benötigen sehr viel Rechen¬kapazität, die etwas ältere Computer oft nicht bieten.“ Deshalb sollten Administrato¬ren ebenso wie Privatanwender zunächst die Leistungsfähigkeit des PCs ermitteln und gegebenenfalls die visuellen Effekte abschalten.

Dies sei über die „Leistungsinformationen und –tools“ in der „Systemsteuerung“ möglich. Bewertet werden Prozessor, Arbeitsspeicher, Grafik und Festplatte. Eine Gesamtbewertung um die 4,0 deute auf einen nicht besonders leistungsfähigen oder nicht optimal konfigurierten Computer hin. Über den Link „Visuelle Effekte anpassen“ könne eine erste Anpassung der Leistungsfähigkeit vorgenommen werden.

Zur Beschleunigung von Windows 7 zähle aber auch die regelmäßige Defragmentie¬rung der Festplatte. Andernfalls werde der Rechner über die Zeit hinweg immer langsamer. Zudem will auch die Registrierungsdatenbank „Registry“ gepflegt werden, die nicht selten eine große Zahl von veralteten, nicht mehr gebrauchten Programmverweisen enthalte. Diese Arbeit sollte man am besten speziellen Pro¬grammen wie CCleaner, Winoptimizer oder Registry Booster überlassen. Manuelle Eingriffe in diese Schaltzentrale des Computers seien nur etwas für ausgewiesene Experten. „Die Gefahr, dass der Rechner hinterher nicht mehr korrekt funktioniert, ist viel zu hoch.“

Fachverlag für Computerwissen

Der Fachverlag für Computerwissen gehört zur Verlagsgruppe des Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, zu der insgesamt 10 Fachverlage zählen. Die Loseblattzeitschriften, Informationsdienste und Online-Portale des Verlages ergänzen und flankieren individuelle Beratung und Seminarangebote. Gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen, dem FID Verlag GmbH Fachverlag für Informationsdienste, belegte der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG laut Ranking des Buchreportes vom März 2008 "Die 100 größten deutschen Verlage" mit Rang 6 wieder einen Platz unter den Top 10 der Fachverlage und Rang 12 unter allen deutschen Verlagen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.