Keine Eins für neues Photoshop CS5

Test zeigte: Nur CS2-User profitieren wirklich

(PresseBox) (Bonn, ) Bonn – Das neue Profi-Bildbearbeitungsprogramm Photoshop CS5 gibt nur bedingt ein gutes Bild ab. „Wer die Vorgängerversionen CS3 oder CS4 hat, kann auf CS5 auch verzichten", urteilt der Informationsdienst „Photoshop inside" (www.photoshop-inside.de) aus dem Fachverlag für Computerwissen. Lediglich CS2-User „profitieren von vielen tollen Neuerungen, und das zu einem relativ günstigen Update-Preis von etwa 300 Euro".

So biete das Hauptprogramm Bridge wenig Neues. Es gebe nur eine neue Funktion, mit der Bilder bequem in andere Dateiformate umgerechnet werden können. Die neu eingeführte Mini Bridge, als kleines Bildverwaltungsprogramm innerhalb von Photoshop konzipiert, starte lästigerweise im Hintergrund automatisch das Bridge-Hauptprogramm. Ohnehin „erzeugen die Neuerungen bei der Bildverwaltung keinen Kaufrausch“, kritisiert der Fachinformationsdienst, der die englische Vorserienversion getestet hat. Hinzu komme, dass sich die Kontrastkorrektur für JPEG-Dateien kaum verbessert hat.

Positiv fiel auf, dass der Raw-Dialog nun deutlich bessere Regler gegen störendes Bildrauschen bietet. „Dies dürfte Anwender freuen, die häufiger mit hohen Empfindlichkeiten nachts oder in Innenräumen fotografieren.“ Von diesem Detail abgesehen habe sich die Behauptung des Herstellers Adobe, der Raw-Dialog biete nun generell bessere Bilder, nur marginal bestätigt.

Kostet Photoshop CS5 rund 1.000 Euro, so können Fotografen auf die um etwa 400 Euro teurere Extended Version verzichten. „Sie bietet ihnen kaum Vorteile.“ Sie spreche vor allem Video– und 3D-Gestalter an.

Fachverlag für Computerwissen

Der Fachverlag für Computerwissen gehört zur Verlagsgruppe des Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, zu der insgesamt 10 Fachverlage zählen. Die Loseblattzeitschriften, Informationsdienste und Online-Portale des Verlages ergänzen und flankieren individuelle Beratung und Seminarangebote. Gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen, dem FID Verlag GmbH Fachverlag für Informationsdienste, belegte der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG laut Ranking des Buchreportes vom März 2008 "Die 100 größten deutschen Verlage" mit Rang 6 wieder einen Platz unter den Top 10 der Fachverlage und Rang 12 unter allen deutschen Verlagen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.