Creatura 2010 - ein Erfolgsmodell macht Schule

(PresseBox) (Zell/Mosel, ) Im April hat die breit angekündigte Creatura-Roadshow in München und Stuttgart begonnen. Das Interesse daran ist außergewöhnlich intensiv. Bisher haben sich insgesamt bereits über 800 Teilnehmer angemeldet. Die beiden ersten Veranstaltungen waren schon sehr früh ausgebucht

Rund um Fachvorträge von Effekt- und Veredelungsexperten der Unternehmen Heidenreich Print, Vogt Foliendruck und Gräfe Druck + Veredelung zeigt die Roadshow vor allem neue Möglichkeiten für die moderne Printproduktion und Anwendungsbereiche für hochwertige Effekte und Veredelungen. "Printprodukte sind längst nicht out - sie spielen nach wie vor eine wichtige Rolle in der Produkt- und Unternehmenskommunikation. Die Rückmeldungen der Teilnehmer und die zahlreichen Gespräche belegen, dass Print seine Rolle neu definiert und dass alle Beteiligten aktiv daran mitwirken. Print weiß dort zu überraschen, wo andere Medien Schwierigkeiten haben. Er spricht alle Sinne des Empfängers an", erklärt der Geschäftsführer des f:mp., Rüdiger Maaß.

Print punktet durch Sehen, Riechen und Fühlen. Auf der Roadshow wird das anhand von praxisorientierten Beispielen unter Beweis gestellt. Neben einigen bekannteren werden auch zahlreiche neue Techniken und überraschende Effektmöglichkeiten vorgestellt. "Um die bestmögliche Wirkung mit verschiedenen Veredelungs- und Effektvarianten zu erzielen, müssen die vorhandenen Möglichkeiten sinnvoll genutzt und passgenau aufeinander abgestimmt werden. Dann erst lässt sich das tatsächliche Potenzial der Printveredelung vollständig nutzen. Bei der Roadshow wird dieses nicht nur theoretisch vorgestellt, sondern kann von den Besuchern auch erlebt werden", so Rüdiger Maaß.

Die nächsten Creatura-Veranstaltungen finden am 11. Mai in Frankfurt, am 12. Mai in Köln, am 8. Juni in Hamburg und schließlich am 9. Juni in Berlin statt - wobei er Termin in Frankfurt bereits komplett ausgebucht ist. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro zzgl. MwSt. und beinhaltet bereits den Eintritt zur Abendveranstaltung. Für Mitglieder des f:mp. und Verbandspartner ist die Teilnahme nach vorheriger Registrierung kostenlos.

Weitere Informationen sowie Anmeldung: www.creatura2010.de

Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.)

Als zentrale Schnittstelle im gesamten Publishingprozess spielt der Medienproduktioner eine wesentliche Rolle. Der f:mp. e.V. ist ein unabhängiger Berufsverband, der den Medienproduktioner in seiner täglichen Arbeit unterstützt. Als wesentliche Aufgabe übernimmt der f:mp. den Part der Aus- und Weiterbildung in allen Belangen des Medien- und Managementwissens rund um die Medienproduktion. Mit der Ausbildung zum "Geprüften Medienproduktioner/f:mp." bietet der Verband die in Deutschland einzigartige Möglichkeit, ein anerkanntes Zertifikat zu erlangen.

Darüber hinaus arbeitet der f:mp. maßgeblich an der Entwicklung von Branchentrends mit und bietet Möglichkeiten, die technische Basiskompetenz und altbewährtes Fachwissen der Medienproduktioner weiter auszubauen und im Berufsalltag anzuwenden. Doch auch im gesamten Kampagnenprozess einer Dialogmaßnahme spielt besonders die Medienproduktion und Kommunikation eine wichtige Rolle. Daher wird sich der f:mp. e.V. künftig noch stärker auf den zukunftsorientierten Bereich des Dialogmarketings ausrichten.

Mittlerweile unterstützen 45 Fördermitglieder den f:mp. und seine Aktivitäten. Die Liste der Fördermitglieder finden Sie unter http://www.f-mp.de/...



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.