3D-Selfie aus dem selbstgebauten 3D-Drucker

Fachhochschule Kaiserslautern bietet Ferienprogramm für Schülerinnen

(PresseBox) (Kaiserslautern, ) Wo gibt's schon mal die Chance, am Bau eines 3D-Druckers mitzuarbeiten, mit dem Laser-Scanner ein Selbstportrait zu machen und dieses dann in 3D auszudrucken? Wer ein solch außergewöhnliches Souvenir mit nach Hause nehmen will, sollte am Schülerinnen-Ferienprojekt 3D der Fachhochschule Kaiserslautern teilnehmen.

Eingeladen sind Schülerinnen der Klassenstufen 9-13. Vom 28. Juli bis zum 6. August können sie ganztägig alles zum Thema 3D lernen: Am Computer mit Hilfe eines CAD-Programms dreidimensionale Objekte vom Schlüsselanhänger bis zum Traumhaus konstruieren, 3D-Scans anfertigen, im Team einen 3D-Drucker bauen und anschließend ihre Kreationen in 3D ausdrucken. Ein Technik-Freak muss man für die erfolgreiche Teilnahme nicht sein, aber wer weiß, vielleicht lässt sich die eine oder andere Teilnehmerin für Technik begeistern und repariert künftig den abgebrochenen Deckel ihres MP3-Players selbst?

Mit dem Programm will die Fachhochschule Mädchen und junge Frauen für den sogenannten MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) begeistern und frühzeitig Orientierung für die Planung der Studienfach- und Berufswahl geben. Denn das Studien- und Berufswahlverhalten junger Frauen konzentriert sich noch immer auf wenige Fächer und Berufe. Die Ingenieurwissenschaften spielen dabei eine relativ unbedeutende Rolle, obwohl sie - selbst bei schlechter Konjunktur - den jungen Frauen in der Regel bessere Arbeitsmarktchancen bieten als die traditionell von ihnen gewählten Bereiche. Untersuchungen zeigen, dass es den meisten Mädchen weder an Begabung noch am grundsätzlichen Interesse mangelt. Viele ziehen sozialisationsbedingt eine technische Ausbildung ganz einfach nicht in Betracht.

Die Teilnahme am Ferienprogramm ist kostenfrei. Mehr Info zum Programm unter: http://www.fh-kl.de/...

Die Anmeldung wird per Mail erbeten unter benjamin.allbach@fh-kl.de

Das Projekt wird gefördert vom rheinland-pfälzischen Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.

Informationen zu weiteren Ferienprogrammen der Fachhochschule Kaiserslautern unter: www.fh-kl.de/ferienprogramm
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer