Rekord an der FH: So viele Studierende wie nie

(PresseBox) (Flensburg, ) Historischer Rekord an der Fachhochschule Flensburg: Zum Wintersemester sind 4175 Studierende an Deutschlands nördlichster Hochschule eingeschrieben - so viele junge Menschen wie noch nie in der Geschichte der FH Flensburg. Und gleichzeitig gibt es einen weiteren Rekord: Mit 1085 haben noch nie mehr Erstsemesterstudierende in den Hörsälen und Laboren gesessen.

"Die Zahlen zeigen, dass Flensburg ein attraktiver Studienstandort ist, der die Fachkräfte von morgen anzieht", sagt Prof. Dr. Herbert Zickfeld, Präsident der FH Flensburg. Allein im vergangenen Jahrzehnt hat sich die Zahl der Studierenden von rund 2000 auf mehr als 4000 verdoppelt. "Wir werden auch weiter daran arbeiten, den jungen Menschen attraktive und vor allem von der Wirtschaft nachgefragt Studieninhalte zu bieten", so Zickfeld.

Der Anteil der männlichen Studierenden ist mit 3110 rund drei Mal so hoch wie der Anteil der weiblichen Studierenden (1065). 152 Studierende kommen aus dem Ausland, um in Flensburg ihren Abschluss zu machen. Die meisten Studierenden zählt die Betriebswirtschaftslehre (933), gefolgt von der Medieninformatik (395) und Energie- und Umweltmanagement (327).

Die meisten Neu- und Erstimmatrikulierten entscheiden sich für ein Studium der Betriebswirtschaftslehre (165), mit 109 liegt der Studiengang Energie- und Umweltmanagement auf dem zweiten Platz, gefolgt von der Biotechnologie/Verfahrenstechnik (89).
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer