eyevis – Großbildlösungen für Broadcaster in Studios, Regien, Schalträumen, Playoutcentern, Postproduction, Newsrooms

(PresseBox) (Reutlingen, ) Was sich im Dauerbetrieb im Kontrollraum bewährt hat, kann im TV Studio nicht verkehrt sein. Seit mehr als einem Jahr geht die Firma eyevis, Hersteller von Visualisierungstechnologie aus Reutlingen, verstärkt auch den Broadcast-Bereich an. Seinen Ursprungs hat das Unternehmen vor allem im Großbildbereich in Kontrollräumen zur Prozess- und Sicherheitsüberwachung, aber auch in Präsentationsanwendungen finden sich Vielfach Produkte "made in Reutlingen". Dank der hohen Qualitätsstandards der Produkte, die durch den Entwicklungs- und Produktionsstandort Reutlingen gewährleistet werden, eignen sich die Displaylösungen von eyevis aber auch für Anwendungen im Broadcast-Bereich. Nicht zuletzt, da Produkte von eyevis stets die neuesten Entwicklungen im Bereich der Displaytechnologie beinhalten oder neue Standards selbst setzen.

So war eyevis der erste Hersteller am Markt, der die Projektoren seiner DLP® Rückprojektions-Cubes mit LED Technologie vorgestellt hat. Diese Art der Lichtquelle für die Projektoren bietet eine Reihe an Vorzügen gegenüber den lampenbeleuchteten Vorgängern. Durch die Lebensdauer der LEDs von knapp sieben Jahren sind die Cubes nun quasi verschleißteilfrei und bieten darüber hinaus eine stark verbesserte und stabilere Farbwiedergabe. Eyevis bietet seine Cubes in zahlreichen Größen und verschiedenen Auflösungen von XGA, über SXGA+ und full HD bis hin zu WUXGA.

Gegenüber Videowandlösungen aus LCDs bieten DLP® Rückprojektions-Cubes immer noch den Vorteil eines bedeutend geringeren Stegs zwischen den Modulen und absoluter 24/7 Tauglichkeit ohne die Gefahr des Einbrennens statischer Bildinhalte.

Darüber hinaus lassen sich die Farben der LED-basierten Cubes bedeutend besser steuern, optional auch vollautomatisiert über die Automatic Colour Tracking Funktion (ACT).

Das eyevis technologisch am Puls der Zeit ist, zeigte das Unternehmen wieder einmal bei der Hausausstellung am 31. September und 1. Oktober dieses Jahres. Geladenen Besuchern aus der A/V- und Broadcast-Branche präsentierte man die neuesten Entwicklungen im Bereich professioneller Visualisierung. Dazu gehören neben den Rückprojektions-Cubes auch verschiedene neue LCD Bildschirme. Gerade im Bereich der so genannten "Super Narrow Bezel Displays" ist für das kommende Jahr einiges an Neuerungen zu erwarten. Waren diese Bildschirme mit sehr schmalem Steg und der damit verbundenen Mögleichkeit des Videowandaufbaus bisher nur in 46" verfügbar, so stehen ab Beginn des kommenden Jahres Geräte mit größerer Diagonale und geringerem Steg zur Verfügung. Ähnlich dem Trend bei TV Displays, setzen auch die neuen professionellen Displays auf eine Hintergrundbeleuchtung mit LEDs, wodurch sich vor allem die Farbdarstellung verbessert, der Stromverbrauch deutlich reduziert und ein kompakteres Design der Geräte möglich wird. Das neue EYE-LCD5500-USN-LHD (55" LCD mit "Ultra-Super-Narrow" Bezel und LED Backlight und full HD Auflösung) bietet dabei sogar ein Direct-LED Backlight, das heißt eine vollflächige Hinterleuchtung der Bildschirmfläche. Mit lediglich 5,7 mm Abstand zwischen den Bildinhalten zweier Geräte konnte auch der störende Steg nochmals reduziert werden. Eine seitliche LED Hinterleuchtung (sog. "edge-lit LED") bietet eyevis für seine full-HD Monitore mit 46" und 55" Bildschirmdiagonale, die dank der Neuentwicklung nur noch 4,7 cm Tiefe aufweisen.

Eine gänzlich neue Technologie präsentierte eyevis mit den EYE-LPD's (Laser Phosphor Display). Ähnlich dem Konzept früherer CRT Monitore, wird hier eine optimierte Phosphorschicht als bildgebendes Medium verwendet. Angeregt werden die Phosphorzellen von einem Laserstrahl. Mit einer Bildfrequenz von 240 Hz, dem modularen Design der Gehäuse und ihrer äußerst geringen Leistungsaufnahme, eröffnen die EYE-LPDs völlig neue Möglichkeiten des Viedeowandaufbaus auch für Broadcast-Anwendungen. Jede der nahtlos aneinanderreihbaren Einheiten bietet 20" Bildschirmdiagonale und eine Auflösung von 320x240 Pixeln. Die neue Technologie überzeugt dabei vor allem durch brillante Farbdarstellung und einen riesigen Betrachtungswinkel.

Einiges neues also aus der High-Tech Schmiede in Reutlingen. Während der heimische Broadcast-Markt noch etwas zurückhaltend auf den Neueinsteiger reagiert, haben sich weltweit schon zahlreiche Kunden aus dem TV-Bereich für Lösungen von eyevis entschieden. Ob RAI WAY in Italien, SIRTI in Lybien, ERTU in Ägypten, TV2 in Polen oder Teracom in Schweden, alle diese Medienkonzerne haben sich für Displaytechnologie von eyevis vor oder hinter der Kamera entschieden. Gründe genug also für den deutschen Broadcast-Markt ein Auge nach Reutlingen zu werfen, wenn es um die Ausstattung neuer Studios oder Regieräume geht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.