Evernote für iPad auf Deutsch

Pünktlich zur Markteinführung des iPad können die deutschsprachigen Nutzer alle Vorzüge der großformatigen Evernote-Version genießen: Fünf Notiz-Ansichten, personalisierte Sortieroptionen und schnellere Prozessorleistung

(PresseBox) (Mountain View, Kalifornien, ) Evernote, Entwickler der Multiplattform-Anwendung zur Notizenerfassung und -verwaltung, gibt die Veröffentlichung der deutschsprachigen Evernote für iPad-Version (Version 3.3.4) bekannt. Die Sprache passt sich automatisch den Spracheinstellungen des iPad an. Die App ist wie gewohnt im App-Store erhältlich.

Die iPad-Version unterscheidet sich stark von der iPhone-Version und bietet ein völlig anderes Nutzererlebnis: Evernote nutzt den großen Bildschirm und schnelleren Prozessor des iPad voll aus – für eine komfortable, großformative und intuitive Bedienung mit vielen neuen Optionen.

Viele Notiz-Ansichten, Sortieroptionen und Scroll-Leiste

Die iPad-Version bietet fünf verschiedene Notiz-Ansichten: Alle Notizen, Notizbücher, Schlagwörter, Orte und Suchvorgänge. Diese können außerdem nach Änderungs- oder Erstellungsdatum, Titel, Notizbuch, Stadt und Land sortiert werden.

Für den Schnellüberblick wählt der Anwender zwischen Vorschaubildern oder Details. Die Scroll-Leiste auf der rechten Seite ist mit verschieden langen horizontalen Linien ausgestattet: Je länger die Linien, desto mehr Notizen gibt es im betreffenden Bereich. Je nach Hoch- oder Querformat ändert sich die Ansicht ein weiteres Mal, in der Queransicht enthält der Bildschirm mehr Spalten. Die Vollbild-Ansicht bietet selbst für große Notizen ein bequemes Leseerlebnis.

Neue Notiz erstellen: Text, Foto und Audiomemos in einer Notiz

Anwender können neuen Notizen Foto oder Audiomemos hinzufügen. Während einer Audio-Aufnahme kann der Anwender parallel Text tippen – ideal für Notizen während Vorträgen. Der Anwender kann ein Foto aus der Fotosammlung auf dem iPad zu einer neuen Notiz hinzufügen. Auf dem Evernote-Server wird das Foto nach Text durchsucht und gescannt. Durch die Evernote-Texterkennung in Bildern kann so später gezielt nach Stichworten gesucht werden. Unter den für Sie bereit gestellten Screenshots haben wir nach „Mango“ gesucht und erhielten den abfotografierten Inhalt eines Mango-Peperoni-Chutneys als Ergebnis (http://bit.ly/b0Vsrg).

Weitere Übersichten: Letzte Suchvorgänge, Notizbuch- und Schlagwort-Anzeige und Kartenübersicht

Praktisch ist die Möglichkeit, Notizen nach den zuletzt durchgeführten oder gespeicherten Suchvorgängen wiederzufinden. Wie auch in der Notizbücher-Ansicht, werden die Notizen als Stapel angezeigt. Durch ein kurzes Fingertippen werden alle Notizen der Suche angezeigt, bleibt der Anwender mit dem Finger länger auf einem Stapel, hat er die Möglichkeit, seine Suche zu löschen, zu bearbeiten oder in eine gesicherte Suche umzuwandeln. (http://bit.ly/916Bnw) Nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert die Notizbuch- und Schlagwort-Anzeige.

Und wer unterwegs regelmäßig Schnappschüsse mit Ortskennung schießt, kann auf dem iPad bequem in der bereitgestellten Karte nach den Notizen suchen. Einfach rein- oder rauszoomen und die Notizen anzeigen lassen. (http://bit.ly/csABpw)

Hauptunterschiede zur iPhone-Version im Überblick:

- Fünf Ansichten: Alle Notizen, Notizbücher, Schlagwörter, Orte und Suchvorgänge
- Viele Optionen für die Sortierung der Notizen: nach Änderungs- oder Erstellungsdatum, Titel, Notizbuch, Stadt und Land; Details oder Vorschaubilder
- Neuen Notizen können Fotos oder live erstellte Audiomemos hinzugefügt werden.
- Die Ansichten „Notizbücher“, „Schlagwörter“ und „Suchvorgänge“ bieten durch die Stapelansicht eine intuitive Art, nach Notizen zu suchen. Tipp: Schlagwörter oder Suchvorgänge können direkt in der jeweiligen Hauptansicht durch langes Fingertippen bearbeitet und gelöscht werden.
- In der Ortsansicht werden alle Notizen mit Ortserkennung auf einer Karte angezeigt. Durch den schnellen iPad-Prozessor kann der Anwender schnell rein- und wieder rauszoomen
- Die Suchansicht zeigt die gespeicherten und zuletzt durchgeführten Suchvorgänge
- Die Vollbild-Ansicht ist hervorragend geeignet, lange Notizen auf dem iPad anzuschauen
- Die App startet exakt an dem Punkt, an dem sie verlassen wurde

Um die beschriebenen Funktionen zu veranschaulichen, haben wir hier eine Reihe von deutschsprachigen Screenshots für Sie bereit gestellt. Klicken Sie auf das Bild, um eine höhere Auflösung zu bekommen: http://messerpr.com/...

Hier sehen Sie Evernote für iPad in einem Video vorgestellt. Schalten Sie die Spracheinstellung auf Deutsch, um die deutschsprachigen Untertitel zu lesen: http://www.youtube.com/...

Evernote für iPad ist im App Store erhältlich: http://itunes.apple.com/...

Evernote Corporation

Über Evernote Corporation:
Mit Evernote lassen sich Informationen mit einem beliebigen Mobilgerät oder Computer erfassen, abrufen und durchsuchen. Evernote ist als Webdienst und für Mac OS X-, Windows-, Nokia N900-, iPhone-, iPad-, Android-, BlackBerry-, Palm WebOS-, Windows Mobile- und andere Systeme verfügbar. Weitere Informationen und Zugriff auf ein eigenes Evernote-Notizbuch erhalten Sie unter: www.evernote.com.

Evernote twittert jetzt auch auf Deutsch: Folgen Sie uns unter @evernote_de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.