EBU erhöht für TV-Übertragungen der Olympischen Winterspiele 2006 in Turin Kapazitäten auf Eutelsat

(PresseBox) (Genf, Paris, Köln, ) Eutelsat und die Europäische Fernsehunion EBU (European Broadcasting Union) haben jetzt einen Vertrag über die Anmietung von zwei weiteren Transpondern auf dem Eutelsat-Satelliten ATLANTIC BIRD™ 3 für die Übertragung der Olypmpischen Winterspiele Turin 2006 geschlossen. Die EBU wird die beiden zusätzlich angemieteten 36 MHz Ku-Band-Transponder für den Zeitraum vom 31. Januar bis zum 27. Februar 2006 nutzen. Durch das Abkommen erhöht sich die von der EBU bei Eutelsat normalerweise angemietete Kapazität um über 20 Prozent.

Wie bei allen Olympischen Spielen organisiert die EBU auch für die Winterspiele in Turin für die ihr angeschlossenen nationalen TV-Anstalten den Ankauf der TV-Übertragungsrechte und managt alle Live-Übertragung der Sportereignisse auf fünf Live-Kanälen (24 Mbit/s), die Produktion der Höhepunkte, das Bereitstellen privater TV-Verbindungen sowie die damit verbundenen technischen Dienste.

Dank der von der EBU angemieteten Zusatzkapazitäten auf ATLANTIC BIRD™ 3 erhalten Reporter an den Wettkampfstätten vor Ort einen Uplink zu ihren jeweiligen Sendeanstalten. Darüber hinaus kann die EBU 500 Stunden der Spiele direkt und simultan an ihre 72 Mitglieder in 52 Ländern in Europa, im Mittleren Osten und Nordafrika übertragen.

Im Rahmen ihrer operativen Tätigkeiten baut die EBU für die Winterspiele eine eigene Infrastruktur auf, die sich auf einen neuen Teleport in Turin stützt. Über diesen Teleport werden ständig 18 Satellitenkanäle für TV-Übertragungen bereitgestellt, von denen 14 über Eutelsat-Satelliten laufen.

Der neue Teleport wird seinen Dienst am 31. Januar 2006 mit technischen Tests der angeschlossenen nationalen Kontrollzentren sowie Aufzeichnungen der Vorbereitungen der Athleten in den einzelnen Sportarten aufnehmen. Mit der Übertragung der Eröffnungsfeier am Abend des 10. Februars 2006 wird der Teleport dann die gesamte bereitgestellte Satellitenkapazität bis zum Ende der Spiele am 27. Februar nutzen.

Stefan Kürten, Direktor des EBU Eurovision Operations Departments in Genf betonte: "Die Übertragung der Bilder der Turiner Spiele über gleichzeitig fünf multilaterale Kanäle ist ein neuer Rekord für die Olympischen Winterspiele. Die EBU wird darüber für die Spiele insgesamt 25 simultan sendende TV-Kanäle bereitstellen, davon die meisten über Eutelsat und das FiNE Glasfasernetz der Eurovision."

Olivier Milliès-Lacroix, Commercial Director Eutelsat, erklärte hierzu: "Die Turiner Spiele 2006 sind für uns das zehnte wichtige olympische Großereignis, bei dem wir mit der EBU zusammenarbeiten. Seit den Sommerspielen 1988 in Seoul haben wir eine starke, vertrauensvolle Arbeitsbeziehung mit der European Broadcasting Union aufgebaut. Wir sind sicher, dass wir auch diesmal alle technischen Herausforderungen meistern, die mit der Übertragung dieses aussergewöhnlichen Sportereignisses verbunden sind. Unsere Zusammenarbeit stellt in diesem Jahr zudem etwas ganz besonderes dar, da Eutelsat einer der offiziellen Sponsoren der Turiner Spiele 2006 ist. Eutelsat wird darüber hinaus ein Vielzahl an TV-Kanälen übertragen, um es der olympischen Gemeinschaft rund um den Globus zu ermöglichen, über ihre nationalen TV-Programme an allen Ereignissen und Wettkämpfen teilzuhaben."



EBU
Die EBU ist die größte Vereinigung nationaler TV-Anstalten in der Welt. Ihr gehören 72 aktive Mitglieder in 52 Ländern in Europa, Nordafrika und im Mittleren Osten, sowie 49 assoziierte Mitglieder in 28 weiter entfernten Ländern an. Im Auftrag ihrer Mitglieder verhandelt die EBU Übertragungsrechte der wichtigsten Sportereignisse, betreibt die Eurovisions- und Euroradio-Netze, organisiert den Programmaustausch, regt Co-Produktionen an und koordiniert diese, und bietet zudem zahlreiche weitere technische, wirtschaftliche und juristische Dienste an. Über das Eurovisions-Netz werden ständig über 50 digitale Kanäle TV-Nachrichten und Programme ausgetauscht. Damit werden die meisten Nachrichten und Sportbilder in Europa über die EBU verbreitet. Weitere Informationen: www.ebu.ch und www.eurovision.net.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.