Eurocopters Hybridhubschrauber X3 übertrifft sein angestrebtes Geschwindigkeitsziel: 232 Knoten (430 km/h) bei stabilem Horizontalflug

(PresseBox) (Marignane, Frankreich, ) Der Hybridtechnologiedemonstrator X3 von Eurocopter hat, mit dem Versprechen die Grenzen der Drehflügler-Luftfahrt neu zu definieren, die Erwartungen mehr als erfüllt und die ursprüngliche Zielgeschwindigkeit von 220 Knoten übertroffen, indem er seine geballte Leistungs- und Einsatzfähigkeit sowie Reife unter Beweis gestellt hat.

Der X3 erreichte am 12. Mai den Geschwindigkeitsmeilenstein während eines stabilen Horizontalflugs, bei dem der Hybridtechnologiedemonstrator über mehrere Minuten eine Geschwindigkeit von 232 Knoten (430 km/h) hielt. Dieses Etappenziel konnte bereits beim dritten Flug, nach einer geplanten Aufrüstung, die den Einbau des endgültigen Getriebes für den Volllastbetrieb einschloss, erreicht werden..

"Erneut haben die Teams von Eurocopter ihre Fähigkeit bewiesen, Innovationen technisch umzusetzen - ein Eckpfeiler unserer Unternehmensstrategie, um unsere Position als führender Hubschrauberhersteller zu festigen", sagte Lutz Bertling, Präsident und CEO der Eurocopter Gruppe. "Künftige Hubschrauber in der X3-Konfiguration bieten unseren Kunden eine um 50 Prozent höhere Geschwindigkeit und Reichweite als konventionelle Hubschrauber zu überschaubaren Kosten und setzen damit neue Maßstäbe für die Hochleistungshubschrauber von morgen."

An Bord der Maschine befanden sich Eurocopter-Testpilot Hervé Jammayrac und Eurocopter-Testflugingenieur Daniel Semioli. "Wir waren beeindruckt von der Leichtigkeit, mit der das Geschwindigkeitsziel erreicht wurde", erklärte Jammayrac. "Der X3 verhält sich bei hoher Geschwindigkeit extrem gut und fliegt bemerkenswert stabil - auch bei ausgeschaltetem Autopiloten. Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis der harten Arbeit und des hohen Engagements all derer, die an dem Projekt mitgearbeitet haben."

Eurocopter hatte im September 2010 mit den ersten X3-Flugtests begonnen. Das Konzept kombiniert die herausragenden Senkrechtstart- und -landefähigkeiten eines Hubschraubers mit den hohen Reisegeschwindigkeiten von über 220 Knoten der Starrflügler. Nachdem der X3 im November das erste Geschwindigkeitsziel von 180 Knoten (333 km/h) bei reduzierter Leistung erreicht hatte, wurden planmäßig das Getrieb nachgerüstet und die Maschine Sicherheitsinspektionen unterzogen.

Nach Wiederaufnahme des Flugbetriebs letzte Woche zeigte der X3 rasch seine volle Leistungsfähigkeit unter Volllast mit beeindruckenden Steig- und Sinkraten, hervorragender Manövrierbarkeit und ausgezeichneten Brems- und Beschleunigungsfähigkeiten dank seiner Hybridantriebssysteme.

Die grundlegenden Flugeigenschaften sowie die Flugstabilität des X3 wurden im gesamten Flugbereich geprüft, ohne dass ein zusätzliches Stabilisierungssystem nötig gewesen wäre. Dies bestätigten auch Flugtests mit ein- und ausgeschaltetem Autopiloten. Darüber hinaus ist der Hybridhelikopter auch ohne passive oder aktive Antivibrationssysteme schwingungsarm und verfügt damit über Eigenschaften, die mit denen der besten derzeit in Betrieb befindlichen konventionellen Hubschraubermodelle vergleichbar sind.

Der X3 basiert auf der Rumpfstruktur der Dauphin von Eurocopter. Zwei Turbopropmotoren treiben den Fünfblatthauptrotor und die zwei Propeller an den Stutzflügeln an. Diese Hybridkonstruktion ergibt ein modernes Transportsystem, das sowohl über die Geschwindigkeit eines Flächenflugzeugs mit Turbopropeller-Motoren als auch über die uneingeschränkten Schwebeflugeigenschaften eines Hubschraubers verfügt.

Das Unternehmen hat für das innovative Konzept ein breites Einsatzspektrum vorgesehen, das von Langstrecken-Such- und Rettungseinsätzen (SAR) über Küstenüberwachungs- und Grenzschutzmissionen bis hin zu Passagier- und Shuttle-Flügen für Offshore-Missionen und Städteverbindungen alles abdeckt. Die Kombination von hohen Reisegeschwindigkeiten und hervorragenden Senkrechtstart- und -landefähigkeiten eignet sich auch für militärische Einsatzszenarien wie Sonderkommandos, Truppentransporte, SAR-Einsätze im Kampfgebiet und medizinische Rettungsflüge.

Die Flugtests des X3 werden im DGA-Flugtestzentrum im südfranzösischen Istres durchgeführt. Im Rahmen des bis Ende 2011 laufenden Testprogramms soll das gesamte Spektrum von Flugleistung und Flugeigenschaften des Hybridhubschraubers erforscht und getestet werden.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die Eurocopter Deutschland GmbH

Eurocopter, gegründet 1992, ist heute ein deutsch-französisch-spanischer Konzern und ein Geschäftsbereich der EADS, eines weltweit führenden Unternehmens in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Die Eurocopter-Gruppe beschäftigt rund 17.500 Mitarbeiter. 2010 festigte Eurocopter seine Position als weltweite Nummer Eins am zivilen und halbstaatlichen Hubschraubermarkt mit einem Umsatz von 4,8 Milliarden Euro, Aufträgen über 346 neue Hubschrauber und einem Anteil von 49 Prozent am zivilen und halbstaatlichen Markt. Zusammengerechnet stellen die Produkte der Gruppe einen Anteil von 33 Prozent am gesamten weltweiten Hubschrauberbestand dar. Ihre starke weltweite Präsenz unterstützen 30 Tochtergesellschaften und Holdings auf fünf Erdteilen sowie ein dichtes Netz von Vertriebspartnern, zugelassenen Vertragshändlern und Wartungszentren. Gegenwärtig sind mehr als 11.200 Eurocopter-Hubschrauber für über 2.900 Kunden in mehr als 147 Ländern in Betrieb. Eurocopter ist der Hersteller mit der weltweit größten Auswahl an Zivil- und Militärhubschraubern.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer