100.000 Flugstunden im Dienst der Bundespolizei: Eurocopter EC135 beweist höchste Einsatztauglichkeit für Polizeimissionen

(PresseBox) (Donauwörth, ) Die EC135-Hubschrauberflotte der Bundespolizei, die deutschlandweit jedes Jahr Tausende Einsätze zur Strafverfolgung, Wahrung der inneren Sicherheit und Luftrettung fliegt, hat kürzlich die Marke von 100.000 Flugstunden erreicht.

"Die von der deutschen Bundespolizei verzeichnete Flugstundenzahl bedeutet einen echten Meilenstein für die EC135, da dieser leistungsstarke Hubschrauber in Deutschland bei immer breiter gefächerten Missionen zur Wahrung der inneren Sicherheit zum Einsatz kommt. Dies bestätigt erneut Eurocopters Selbstverpflichtung, heute und in Zukunft modernste Maschinen für anspruchsvolle Polizeieinsätze zur Verfügung zu stellen", erklärte Wolfgang Schoder, Executive Vice President für Hubschrauberprogramme bei Eurocopter.

Die Fliegerstaffeln der Bundespolizei führen mit der EC135 jährlich Tausende Einsätze durch, was die umfassende Nutzung der Hubschrauberflotte verdeutlicht und zeigt, welchen Beitrag diese Maschine für einen der modernsten und fähigsten Polizeidienste leistet, so Schoder weiter. Mit derzeit 41 Hubschraubern dieses Typs gehört die deutsche Bundespolizei weltweit zu den größten halbstaatlichen Betreibern der EC135.

Thomas Helbig, Leiter der Bundespolizei-Fliegergruppe erklärte: "Wir schätzen die Flexibilität, das breite Einsatzspektrum sowie die enorme Zuverlässigkeit der EC135. Ein gutes Beispiel für die Leistung der Maschine liefert auch die Mission, während der die Marke von 100.000 Flugstunden erreicht wurde: Bei der nächtlichen Bahnstreckenüberwachung gelang es dem Team mit Unterstützung von Nachtsichtgeräten und einer FLIR-Wärmebildkamera, einige verdächtige Personen auf frischer Tat aufzuspüren und nach koordinierter Verfolgung erfolgreich in Gewahrsam zu nehmen."

Die ausschließlich aus Eurocopter-Maschinen bestehende Flotte der Bundespolizei-Fliegerstaffel umfasst über 80 Hubschrauber: die EC120 für Schulungsflüge, die EC135 T2i zur Luftrettung und Verfolgung von Straftätern, die EC155 B für Leichttransporte und Mehrzweckmissionen und die AS332 L1 Super Puma für Langstreckentransporte, Überwachungsmissionen, Einsätze auf See und Katastrophenhilfe innerhalb Deutschlands und im Ausland sowie für VIP-Transporte.

Als langjähriger Partner ziviler und halbstaatlicher Betreiber auf der ganzen Welt bietet Eurocopter die umfangreichste Palette an Hubschraubern und wird damit den vielfältigen Anforderungen von Polizeieinsätzen voll und ganz gerecht. Zum Angebot des Unternehmens gehört darüber hinaus ein breites Spektrum effizienter Supportdienste wie Wartung, technische und logistische Unterstützung sowie Schulungsmaßnahmen.

Heute betreiben Polizeidienste in 56 Ländern - z. B. in den USA, Deutschland, Spanien und Brasilien - über 1.000 Eurocopter-Hubschrauber.
Diese Pressemitteilung posten:

Über Airbus Helicopters

Eurocopter, gegründet 1992, ist heute ein deutsch-französisch-spanischer Konzern und ein Geschäftsbereich der EADS, eines weltweit führenden Unternehmens in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Die Eurocopter-Gruppe beschäftigt rund 17.500 Mitarbeiter. 2010 festigte Eurocopter seine Position als weltweite Nummer Eins am zivilen und halbstaatlichen Hubschraubermarkt mit einem Umsatz von 4,8 Milliarden Euro, Aufträgen über 346 neue Hubschrauber und einem Anteil von 49 Prozent am zivilen und halbstaatlichen Markt. Zusammengerechnet stellen die Produkte der Gruppe einen Anteil von 33 Prozent am gesamten weltweiten Hubschrauberbestand dar. Ihre starke weltweite Präsenz unterstützen 30 Tochtergesellschaften und Holdings auf fünf Erdteilen sowie ein dichtes Netz von Vertriebspartnern, zugelassenen Vertragshändlern und Wartungszentren. Gegenwärtig sind mehr als 11.200 Eurocopter-Hubschrauber für über 2.900 Kunden in mehr als 147 Ländern in Betrieb. Eurocopter ist der Hersteller mit der weltweit größten Auswahl an Zivil- und Militärhubschraubern.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer