Joint Forces for Solar zum zweiten Mal in Peking

Nach einer erfolgreichen Veranstaltung im vergangenen Jahr, organisiert die globale Netzwerkinitiative Joint Forces for Solar zum zweiten Mal ein exklusives Branchentreffen während der Intersolar China in Peking

(PresseBox) (Bonn/ Peking, ) Am 12. Dezember lädt die Joint Forces for Solar Initiative nach Peking zur zweiten exklusiven Netzwerkveranstaltung "2nd PV Briefing China". Während der Intersolar China Konferenz treffen sich Vertreter der Solarindustrie im Intercontinental Hotel Beijing Beichen, um über die Entwicklungen auf dem chinesischen Markt zu diskutieren. In einer Halbtagesveranstaltung befassen sich Marktexperten mit den aktuell wichtigen Themen des Marktes.

Im Mittelpunkt des ersten Teils der Veranstaltung steht das Thema "Distributed Generation". Damit befassen sich in mehreren spannenden Vorträgen und Best Practice-Beispielen Minnan Wang, Bloomberg New Energy Finance, Leo Jiang, Goodwe Power Supply Technology Co., Ltd., Fubao Wu, Renewable Energy Department of China Electric Power Research Institute (CEPRI) und Brian Li von der BYD Overseas Group. Den Höhepunkt bildet die Podiumsdiskussion "Distributed Generation - The future of PV?" bei der Leo Jiang, Goodwe Power Supply Technology Co., Robert Lin, Manz Asia Ltd., Patrick Kempf, WIRSOL SOLAR AG, Jan Napiorkowski, Green Tech Solutions Team, Munich Re, Hong Kong und Fubao Wu vom Renewable Energy Department of China Electric Power Research Institute (CEPRI) teilnehmen.

Nach einer Pause mit Netzwerkgelegenheit liegt der Fokus auf "Solar Cities - A Path Towards Low-Carbon Cities". Einblicke in das für den chinesischen Markt äußerst interessante Thema geben Chiel Boonstra, International Solar Cities Initiative (ISCI), Dr. Bernd Dallmann, Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG, Germany (FWTM), Kirsten Hasberg, Kompetenznetzwerk Dezentrale Energietechnologien e.V. (deENet) sowie Lihui Xu von SGT Research in China.

Informationen zur Veranstaltung

Die Netzwerkveranstaltung "2nd PV Briefing China" findet während der Intersolar China Konferenz statt. Veranstaltungsort ist am 12. Dezember 2012 von 9.00 bis 13 Uhr das Intercontinental Hotel Beijing Beichen in Peking. Informationen zum Programm finden Sie ebenfalls auf der Webseite: www.jointforces4solar.com. Zur Registrierung folgen Sie bitte diesem link und geben bitte folgenden Code ein: VST 30011.

Informationen zur Joint Forces for Solar

Die Organisatoren bedanken sich bereits im Voraus beim Sponsor Goodwe Power Supply Technology Co., Ltd. sowie bei den Medienpartnern pv magazine, Sun & Wind Energy, PV-Tech.org und Renewable Energy World Network.

Mehr Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie von Frau Pia-Antonia Neise (neise@jointforces4solar.com | +49 228 971 43 48). Bei Fragen zur Joint Forces for Solar Initiative, kontaktieren Sie bitte Daniel Fuchs (+49 228 429 6645 | fuchs@jointforces4solar.com).

Weitere Informationen über die Joint Forces for Solar Initiative finden Sie auch auf der Webseite: www.jointforces4solar.com

Intersolar - Die weltweite Leitmesse für die gesamte Solarwirtschaft

Ganz im Sinne ihres Leitgedanken "Connecting Solar Business" ist die Intersolar die weltweite Leitmesse für Solartechnik. Mit ihrer zwanzigjährigen Erfahrung, über 3.100 Ausstellern und mehr als 100.000 Besuchern auf vier Kontinenten bringt die Intersolar wie keine andere Veranstaltung internationale Branchengrößen der Solarwirtschaft zusammen. Die Messe findet weltweit an fünf Orten statt: München, San Francisco, São Paulo, Mumbai und Peking.

Veranstalter der Intersolar Europe sind die Solar Promotion GmbH, Pforzheim und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG. Die Messen in Nordamerika, Südamerika, Indien und China werden von den internationalen Tochtergesellschaften Solar Promotion International GmbH, Pforzheim und der Freiburg Management und Marketing International GmbH (FMMI) veranstaltet.

Joint Forces for Solar

Die Joint Forces for Solar Initiative ist eine globale Vereinigung von Stakeholdern entlang der Photovoltaik-Wertschöpfungskette. Sie rückt Basiswissen und grundlegendes Know-How in eine globale Dimension. Mit ihrem "Lokal trifft Global"- Ansatz bietet sie Insider-Informationen aus erster Hand. Denn Installateure stehen im täglichen Kontakt mit dem Endkonsumenten. Mit den gewonnenen Erkenntnissen können Unternehmen ihre künftige Entwicklung positiv gestalten. Umgekehrt ermöglicht der "Global trifft Lokal"-Ansatz Installateuren den Zugang zu Informationen über die neuesten technologischen Entwicklungen und Änderungen von Markttrends. Ihnen bietet sich somit ein Wettbewerbsvorteil für den langfristigen Erfolg am Markt.

Mit den beiden Ansätzen bildet die Initiative eine Brücke für die Beteiligten der einzelnen Stufen der Wertschöpfungskette. Sie ist eine Plattform, bei der Meinungen, Ideen und Expertise geteilt werden. Joint Forces for Solar stärkt so die gesamte Solarindustrie und treibt deren Entwicklung voran.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die EuPD Research - Hoehner Research & Consulting Group GmbH

EuPD Research ist Teil der Unternehmensgruppe Hoehner Research & Consulting Group (HRCG). Kunden profitieren von Lösungskonzepten, die auf Primärdaten-basierter Marktforschung gründen, die Expertise der Unternehmensberatung vereinen und ihre praktische Umsetzung in passgenauen Kommunikationslösungen finden. EuPD Research bringt Ihre Strategie zu den Märkten - unmittelbar.

Die internationale Ausrichtung von EuPD Research macht es möglich, dass Kunden vor Ort in ihren Heimatmärkten maßgeschneiderte Lösungen angeboten werden können, die sich an spezifischen Bedarfen ausrichten - was sie brauchen und wo sie es brauchen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer