+++ 811.735 Pressemeldungen +++ 33.732 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

ESCATEC-Investition ermöglicht die Fertigung und das Testen von Mikro-Leiterplatten der nächsten Generation mit hoher Packungsdichte

(PresseBox) (Heerbrugg, Schweiz, ) ESCATEC, einer der führenden europäischen Anbieter von Auftragsplanungs- und -fertigungsdiensten, hat in die nächste Generation von ultrakleinen Nadeln für das Nagelbett-Testen von Mikro-Leiterplatten mit hoher Packungsdichte investiert. Dadurch wird es dem Unternehmen möglich sein, seinen Kunden die nächste Generation von Mikro-Leiterplatten mit hoher Packungsdichte anzubieten, die vor allem für tragbare Elektronik und Anwendungen des Internet der Dinge (Internet of Things - IoT) zunehmend beliebter werden. Durch das automatisierte Nagelbett-Testen werden die Produktionskosten für den Kunden gering gehalten und die Gewinne gesteigert, da das manuelle Testen mit Sonden abgeschafft wird.

"Leiterplatten werden immer kleiner und haben eine immer höhere Packungsdichte", erklärt Thomas Eschenmoser, Sektionsleiter der Prüftechnik. "Dies stellt eine Herausforderung für die Testphase einer Leiterplatte dar, da die Anlageflächen der Prüfnadeln kleiner werden. Gleiches gilt auch für die Toleranz bei der Platzierung der Sondennadeln. Kürzlich haben wir Nadeln mit einem Durchmesser von nur 0,5 mm zu unseren Testmöglichkeiten im Rahmen unseres laufenden Programms zur Investition in die neuste Technologie für die Fertigung von Leiterplatten mit hoher Packungsdichte hinzugefügt."

Mit den Produkten von Microcontact AG kann ESCATEC die Größe der Kontaktflächen bei einem Pitch von 150 um auf 50 um reduzieren. Für weitere Informationen siehe: http://www.microcontact.ch/.... In Verbindung dazu steht die erst kürzlich eingeführte Montagelinie ASM-Siplace SX von ESCATEC, mit der die kleinsten Handelspackungen abgefertigt werden können - 01005-Komponenten, die kleiner als ein Nadelkopf sind und über die Maße von 0,25mm x 0,125mm verfügen. Dabei handelt es sich um einen wachsenden Trend bei miniaturisierten Anwendungen.

Dies ist auch Teil von ESCATECs Versuch, die Prüfverfahren soweit wie möglich zu automatisieren. "Jeder Prüfschritt, der menschliches Arbeiten beinhaltet, ist gleichzeitig auch ein Kostenfaktor", sagt Thomas Eschenmoser, "deswegen entwickeln wir all unsere Prüfverfahren weiter und eliminieren oder vereinfachen die menschliche Komponente. Ein Test kann zum Beispiel so automatisiert werden, dass ein rotes Licht aufblinkt, wenn der Test fehlgeschlagen, und ein grünes Licht aufblinkt, wenn er bestanden ist. Dadurch wird die Möglichkeit für menschliche Fehler stark reduziert. Auf ähnliche Weise werden auch Barcodes während des Fertigungsverfahrens eingesetzt, die einfach gescannt werden und somit keine Möglichkeit für einen Übertragungsfehler besteht."

Martin Kingdon, Leiter der Geschäftsfeldentwicklung bei ESCATEC, fügt hinzu: "Durch die fast vollständige Eliminierung des Kostenfaktors für menschliche Arbeit können wir mit Auftragsherstellern, die in Niedriglohnländern angesiedelt sind, konkurrieren und haben durch den Schweizer Qualitätsstandard einen weiteren Vorteil. Unser zentraler europäischer Standort bedeutet, dass wir stets in der Nähe unserer Kunden und deren Märkte sind, wodurch Lieferkosten und Transportverzögerungen aus China hinfällig werden."

Weitere Informationen über Starrnadeladapter finden Sie unter https://en.wikipedia.org/...

Website Promotion

Über die Escatec Switzerland AG

Die ESCATEC-Gruppe liefert vollständig integrierte, elektronische und mechatronische Design- und Fertigungslösungen, damit die Kunden erfolgreich auf ihrem Markt bestehen können. Dank ihrer Komplettlösungen und erstklassigen Betreuung können Unternehmen weltweit rentabler, nachhaltiger und effizienter arbeiten. Das Unternehmen, das 1984 gegründet wurde, setzte sich schon immer für Innovationen ein und wurde dadurch zu einem bevorzugten Partner für viele europäische und nordamerikanische Originalteilehersteller. Das Schweizer Unternehmen bietet eine perfekte Mischung aus schweizerischer Geschäftsphilosophie mit dem besonderen Augenmerk auf Qualität, Präzision und Details auf der einen und dem Vorteil von preisgünstigen Fertigungskapazitäten für die Massenproduktion in seinen Werken in Asien auf der anderen Seite.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.