Kooperative Verwaltungsmodernisierung schafft Synergien

ERCIS , PICTURE GmbH und die Stadt Dresden bringen gemeinsam die Verwaltungsmodernisierung voran

(PresseBox) (Münster, ) Das European Research Center for Information Systems (ERCIS), die Landeshauptstadt Dresden und die PICTURE GmbH schließen sich zu einer anwendungsorientierten Forschungskooperation zum Thema Verwaltungsmodernisierung zusammen. Das ERCIS wird die wissenschaftliche Begleitung und die PICTURE GmbH die beratende Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung von E-Government Projekten übernehmen. Insbesondere sollen die beiden Partner die Stadt Dresden bei der Modellierung, Analyse und Optimierung von Verwaltungsprozessen unter Einsatz der PICTURE-Modellierungsmethode begleiten. Im Rahmen der MEMO 2010 - Fachtagung für Methoden und Werkzeuge zur Verwaltungsmodernisierung- haben die drei Partner den Kooperationsvertrag über zwei Jahre unterschrieben.

Das ERCIS (European Research Center for Information Systems) der Universität Münster setzt sich intensiv mit Forschung im Bereich Prozessmanagement in der öffentlicher Verwaltungen und der IT-Unterstützung von Verwaltungs¬entwicklung auseinander und forscht intensiv zu diesem Thema. Die PICTURE GmbH setzt sich in umfangreicher Projektarbeit mit dem Prozessmanagement in öffentlichen Verwaltungen auseinander und berät diese in Fragen der Organisations- und Anwendungssystemgestaltung. Das ERCIS und die PICTURE GmbH verfügen dabei mit der PICTURE-Methode über eine innovative und einzigartige fachlich Methodik zur Modellierung von Verwaltungsprozessen, die in einer euro¬päischen Forschungs¬kooperation entwickelt wurde und sich immer größerer werdenden Verbreitung erfreut. Die PICTURE GmbH verfügt mit der PICTURE-Prozessplattform über ein Werkzeug zur Anwendung dieser Methodik, welches kontinuierlich durch die PICTURE GmbH weiter entwickelt wird.

Die Landeshauptstadt Dresden führt Prozessanalysen und Modellierungsprojekte auf Grundlage einer E Government-Strategie für die Umsetzung komplexer E Government-Rahmenprojekte durch. Diese Projekte zielen darauf ab, weitere Potentiale der Informationstechnik zur Entwicklung einer nachhaltig leistungsfähigen Stadtverwaltung zu erschließen und damit das Erreichen über¬greifender Ziele der Stadtentwicklung zu befördern.

Die Forschungskooperation zwischen der Landeshauptstadt Dresden, des ERCIS und der PICTURE GmbH verfolgt zwei Ziele: Einerseits soll das wissenschaftliche Potential des ERCIS, unterstützt durch die PICTURE GmbH, für die Verwaltungsentwicklung der Landeshauptstadt Dresden nutzbar gemacht werden, um die wirtschaftliche Effizienz und fachliche Qualität von E Government in der Landeshauptstadt Dresden zu verbessern. Andererseits sollen die Erfahrungen aus gemeinsamen Projekten in der Landeshauptstadt Dresden und der PICTURE GmbH in der wissenschaftlichen Arbeit aufgegriffen und damit ein dedizierter Forschungs¬beitrag geleistet werden.

ERCIS - European Research Center for Information Systems der Universität Münster

Das European Research Center for Information Systems (ERCIS) ist ein Verbund von herausragenden Wissenschaftlern, die gemeinsam im Bereich der Anwendungssystementwicklung und Organisationsgestaltung forschen. Dabei werden erstmalig in der deutschen Forschungslandschaft in einem institutionellen Rahmen Kernkompetenzen der Wirtschaftsinformatik mit Fragestellungen der Informatik, der Betriebswirtschaft und mit Spezialaspekten des Rechts verknüpft. Dies schafft eine ganzheitliche Sicht auf die betriebliche Anwendungssystem- und Organisationsgestaltung.

Das Land Nordrhein-Westfalen hat das ERCIS initiiert und auf Grund der qualitativ hochwertigen Forschung an die Wirtschaftsinformatik der Universität Münster vergeben. Die Ausnahmestellung der dortigen Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaftslehre wird u. a. durch die jährlichen Universitätsrankings bestätigt.

www.ercis.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.