+++ 817.784 Pressemeldungen +++ 33.883 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Mehr Durchgängigkeit für Elektro-Engineering und SPS-Programmierung

Strategische Partner: Mitsubishi Electric Europe und Eplan

(PresseBox) (Monheim, ) Daten aus dem Elektro-Engineering direkt an die SPS-Programmierung übergeben - das ist mit der Kopplung von Eplan Electric P8 und GX Works2 heute Stand der Technik. Doch Mitsubishi Electric Europe und Eplan treibt mehr an: Als Partner der e F@ctory Alliance sollen Projektqualität und Datenkonsistenz für Anwender gesteigert werden.

Um eine optimale Integration von Elektro-Engineering und SPS-Programmierung zu realisieren, arbeiten die Entwicklungsabteilungen von Mitsubishi Electric und Eplan eng zusammen. Die Eplan Plattform und GX Works2, die Konfigurations- und Programmiersoftware von Mitsubishi Electric für die MELSEC SPS-Serie, sind jetzt per Schnittstelle gekoppelt. Für gemeinsame Kunden soll eine Reduzierung der Entwicklungskosten um mehr als 50 Prozent möglich sein. Ein konkreter Anwendungsfall: Ein Elektroingenieur erstellt einen Stromplaufplan und leitet per Knopfdruck Informationen wie beispielsweise I/O Adressen und Funktionstexte an den SPS-Programmierer, der die GX Works2-Steuerung programmiert. Dieser automatisierte Datenaustausch vermeidet zeit- und kostenaufwändige Rückfragen.

Das führt zu deutlich kürzeren Entwicklungs- und Inbetriebnahmezeiten von Anlagen und Systemen. Eplan Electric P8 als Teil der Plattform verbindet die Daten der Elektro-Hardware Planung und der Steuerungstechnik sowie die zugehörige umfassende Dokumentation. "Durch die Integration mit GX Works2 lassen sich Projektqualität und Datenkonsistenz steigern. Gleichzeitig reduzieren sich Kosten und Entwicklungszeit für unsere gemeinsamen Kunden", beschreibt Hartmut Pütz, Präsident der Factory Automation - European Business Group von Mitsubishi Electric. Maximilian Brandl, Vorsitzender der Geschäftsführung von Eplan, fügt hinzu: "Wir freuen uns, Mitglied des Partnernetzwerks von Mitsubishi Electric Europe zu sein. Unsere weltweiten Kunden profitieren von der neuen E-CAD- und SPS-Schnittstelle und der hohen Komponentenverfügbarkeit im Eplan Data Portal. Zudem wird die Zusammenarbeit mit Mitsubishi Electric Europe unseren neuen Marktauftritt in Japan stärken."

Die zentrale Eplan Plattform beinhaltet alle Daten von der Vorplanung bis zum Detail-Engineering. Diese Informationen können als Grundlage für darauf folgende Projektschritte in der SPS-orientierten Automatisierungstechnik genutzt werden. Zudem lassen sich Makros (Bibliotheken) und CAD-Produktdaten von Mitsubishi Electric einbinden, um die Komponentenauswahl, -konfiguration und -entwurfsplanung zu beschleunigen. Ist das Elektroengineering komplett, lassen sich alle in Eplan hinterlegten Daten direkt in GX Works2 importieren, was eine schnelle und einfache Systemkonfiguration und -programmierung ermöglicht. In Bibliotheken gespeicherte Projekte können auch in zukünftigen Anwendungen genutzt werden. Eine einmal projektierte, getestete und bewährte Funktion, ein Programm oder eine Systemstruktur ist innerhalb weniger Minuten in ein neues System integrierbar, was die Erstellung zukünftiger Designs erheblich vereinfacht. Ingenieure profitieren interdisziplinär und über die Projektphasen und Entwicklungsprozesse hinweg von innovativen Engineering-Lösungen.

Hintergrund:

In der Regel starten Anlagenbauer und Systemintegratoren mit ersten Designideen und durchlaufen dann Planungs- und Vorentwicklungsphasen bis zum Detail-Engineering, Bau, Test und der Inbetriebnahme. Dabei bearbeiten Spezialisten die diversen Aufgaben üblicherweise in separaten CAD-Systemen, Tabellenverarbeitungstools oder Datenbanken. Im weiteren Projektverlauf müssen die Daten dann häufig miteinander kombiniert werden, was sich oft als kompliziert und zeitaufwändig erweist. Um diese Problematik zu umgehen, wurde die prozessorientierte Engineering-Lösung entwickelt, mit der sich Prozessabläufe von der ersten Idee über die Entwicklung bis hin zum Betrieb optimieren lassen.

Über die e-F@ctory Alliance

Die e-F@ctory Alliance ist eine Initiative von Mitsubishi Electric Europe. Sie ist ein Zusammenschluss von Partnerunternehmen, die ihre Erfahrungen, Expertise und integrierten Systeme und Services in der industriellen Automatisierung miteinander nutzen. Ziel der e-F@ctory Alliance ist es, Ihren gemeinsamen Kunden die optimale Lösung zum Erhalt und Ausbau Ihres Wettbewerbsvorteils anzubieten. Jeder Partner verfügt über eine einzigartige Fachexpertise und kann diese auf verschiedene Produktionsumgebungen übertragen, um Gesamtbetriebskosten zu reduzieren, die Produktivität zu maximieren und eine nahtlose Integration verschiedener Automationssysteme und Subsysteme zu erzielen. Für ein spezifisches Projekt können unterschiedlich viele Partnerunternehmen miteinander kooperieren und so die perfekte Kombination ihrer Fähigkeiten dem Kunden zur Verfügung stellen. Durch die Zusammenarbeit sind die e F@ctory Mitglieder optimal aufeinander eingespielt und entwickeln in kürzester Zeit eine kundenspezifische Lösung. Zu den Partnern gehören: 3S-Smart Software Solutions GmbH, Adroit Technologies, Atos Origin, Auvesy, CLPA, Cognex, Datalogic, DP Technology, Emulate3D, Eplan, eWON, Schaeffler FAG, Felten, HMS, IBHsoftec, INEA, Invensys/Wonderware, Janz Tec, LEM, Mitsubishi Electric Europe Factory Automation, mpdv, nxtControl, ProLeiT, Raima, Real Time Logic, RITTAL, RT Leaders, SCHAD, Schaffner und Visual Components.

Weitere Informationen:
http://www.e-factory-alliance.com/...
de3a.mitsubishielectric.com/fa
www.mitsubishielectric.com

Website Promotion

Über die EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG

EPLAN Software & Service entwickelt CAE-Lösungen und berät Unternehmen in der Optimierung ihrer Engineering-Prozesse. Kunden profitieren von Effizienzsteigerungen im Produktentstehungsprozess durch standardisierte Verfahren, automatisierte Abläufe und durchgängige Workflows. EPLAN liefert maßgeschneiderte Konzepte zur Systemeinführung, -einrichtung sowie passgenauen Integration in die IT-/ PLM-Systemlandschaft - basierend auf Standard Engineering- Lösungen. Das Dienstleistungsportfolio umfasst zudem Customizing, Consulting und Training. Die Entwicklung individueller und standardisierter Schnittstellen zu ERP, PDM und PLM sichert Datendurchgängigkeit in der Produktentstehung. Konsequente Kundenorientierung, globaler Support und innovative Entwicklungs- und Schnittstellenkompetenz sind Erfolgsfaktoren. EPLAN gehört zu Rittal Software Systems und damit zum Unternehmensverbund der Friedhelm Loh Group mit weltweit über 11.500 Mitarbeitern und einem Umsatz von 2,2 Mrd. Euro in 2012. EPLAN steht deshalb für Kontinuität und Investitionssicherheit. Sieben deutsche EPLAN Niederlassungen und Präsenzen in mehr als 50 Ländern unterstützen weltweit mehr als 40.000 Kunden mit über 100.000 Installationen. "EPLAN - efficient engineering." - das Firmenmotto unterstreicht die Kompetenz von optimierten, effizienten Prozessen, die Kunden dabei unterstützen, langfristig wettbewerbsfähig zu sein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.