Insidergespräche zur Internationalen Dentalschau IDS 2009 (24. - 28. März in Köln)

(PresseBox) (Krailling, ) Der weltweite Dentalmarkt ist im Umbruch. Die Herstellung von Zahnersatz bleibt zwar ein Milliardengeschäft, aber es zeichnet sich ein Trend ab, der massive Auswirkungen auf die Branche haben wird: Die automatisierte Fertigung von Zahnersatz.

Nicht nur im Ausland, auch in Deutschland etablieren sich zunehmend Fertigungszentren, die tagtäglich Hunderte von Brücken und Kronen an Zahntechniklabore und Zahnärzte liefern. Auch die Patienten könnten mittelfristig von hochwertigem und bezahlbarem Zahnersatz profitieren, der schneller und günstiger gefertigt wird als es bisher möglich war. Angetrieben wird diese Entwicklung durch ein innovatives Verfahren aus Deutschland: Die Laser-Sinter-Technologie der Firma EOS.

Doch wie funktioniert die automatisierte Herstellung von Zahnersatz in der Praxis?

Eine gute Plattform zum Zeigen und Schauen bietet die weltgrößte Dentalmesse IDS 2009 in Köln. Lassen Sie sich am Stand von EOS die gesamte Prozesskette vorführen, die zur automatisierten Fertigung von Zahnersatz erforderlich ist.

Wo: IDS 2009 in Köln (Kölnmesse, Messeplatz 1)
Wann: 24. - 28. März 2009
Wer: EOS in Halle 04.1, Stand F048
Wie: Vereinbarung von Gesprächsterminen über Isabel Radwan, Tel. 089-211871-39 oder ir@schwartzpr.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.