EnviroChemie ist Hessen Champion 2010

EnviroChemie ist Hessen Champion 2010 in der Kategorie "Neue Produkte und Entwicklungen"

(PresseBox) (Roßdorf, ) Der Hessische Ministerpräsident, der Hessische Wirtschaftsminister und die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände zeichneten EnviroChemie als Hessen Champion 2010 aus. Die Preisträger sind Unternehmen, die als erfolgreiche Exporteure, als zuverlässige Partner in Ausbildung und Beschäftigung und als kreative Innovationsträger einen Betrag zur Stärkung des Standorts Hessen beitragen.

EnviroChemie ist Hessen Champion 2010 in der Kategorie "Neue Produkte und Entwicklungen". Die Auszeichnung Hessen Champion 2010 erhielt das Unternehmen für die biologischen Abwasserbehandlungsanlagen Biomar®, mit denen Energie aus Abwasser gewonnen werden kann.

Bisher werden Abwässer aus der Milchverarbeitung in klassischen Klärwerken aufbereitet. Hierbei wird ein guter Reinigungserfolg erzielt, aber die Reinigung erfordert einen erheblichen Energieeinsatz zur Erzeugung von Luftsauerstoff und dem Antrieb der Maschinenaggregate.

Bei der Natur abgeschaut

Das Biomar®-System der EnviroChemie setzt direkt im Betrieb an. Nach grober Vorreinigung, wird das Abwasserkonzentrat in den Biomar®-Behandlungsreaktor gegeben. In diesem Reaktor entstehen spezifische Millieubedingungen, in denen sich anaerobe Bakterien vermehren, so weit nichts Neuartiges. Aber den EnviroChemie Ingenieuren ist es gelungen, diese Bakterien durch eine spezielle Konstruktion und Rückhaltetechnologie im System zu halten und so aufzukonzentrieren, dass sie in der Lage sind, über 90 % der im Abwasser enthaltenen Biomasse in Biogas umzuwandeln. Dieses Biomar®-Reaktor- und Rückhaltesystem wurde 2010 zum Patent angemeldet. Im Gegensatz zur klassischen Abwasserbehandlung, entsteht bei der Biomar®-Reinigung ein erheblicher Energieüberschuss, der in der Produktion wieder verwendet werden kann. Ein Beispiel für die sehr effiziente Umsetzung des neuen Verfahrens ist die Großmolkerei Normejerrier im Umea, Schweden. Dort werden 550.000 Liter Rohmilch pro Tag verarbeitet und daraus verschiedenste Produkte, von Milch, Dickmilch über Joghurt bis zu Käse, produziert. Bei der Produktion fallen 230.000 Liter hoch belastetes Abwasser an. Daraus werden rund 8.000 Kubikmeter Biogas pro Tag erzeugt. Das entspricht einem Heizölwert von rund 2.500 EUR pro Tag. Gleichzeitig wird die CO2-Emission des Betriebes um 1.400 kg täglich reduziert. Ein riesiger Gewinn für die Umwelt durch die Reduktion des CO2-Footprints.

EnviroChemie GmbH

Im Bereich der industriellen Wasser- und Abwassertechnik bietet die EnviroChemie GmbH Anlagenlösungen und Serviceleistungen für eine ressourcen-effiziente Produktion. Im Fokus stehen Recycling von Wasser- und Wertstoffen, die Optimierung von Produktionsprozessen, Effizienzsteigerung und ressourcenfreundliche Energieerzeugung sowie intelligente Lösungen zur Prozesswasser und Abwasserbehandlung. Industriekunden erhalten eine breite Angebotspalette, zu der Beratung, Planung und Studien ebenso gehören wie Anlagenbau, Pilotierungen, Genehmigungsplanungen und umfangreicher Service. EnviroChemie ist ein führendes europäisches Unternehmen der industriellen Abwasserbehandlung und Kreislaufführung und Marktführer für dezentrale, kompakte Abwasserbehandlungsanlagen in Deutschland. Die Anlagen arbeiten mit chemisch-physikalischen, biologischen und membrantechnischen Verfahren. Bislang wurden rund 25.000 Anlagen ausgeliefert.

EnviroChemie in Zahlen
- Jahresumsatz in Euro 70 Mio.
- Mitarbeiter gruppenweit 300
- Produktionsstandorte 9
- Vertriebs- und Servicestandorte 15
- Aktive Kunden im Service > 8000
- Gebaute Anlagen 25.000
- Ausbildungsquote > 10 %
- Gegründet 1976
- Stammsitz in Roßdorf, Deutschland
- Niederlassungen: Schweiz, Österreich, Niederlande, Polen, Bulgarien, Russland, Rumänien, Schweden

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.