Energie erzeugen statt verbrauchen

enerel schafft Anreiz für den Umstieg vom Verbraucher zum Erzeuger

(PresseBox) (Balingen, ) Während die Großkonzerne reihenweise Staatshilfe in Anspruch nehmen, gibt es immer mehr Mittelständler, die eigene Lösungswege entwickeln. Ein Beispiel ist das Balinger Unternehmen enerel.

Die Abwrackprämie, die die Bundesregierung eingeführt hat, soll Leute dazu bringen, funktionierende Autos zu verschrotten und dafür neue zu kaufen. "Das nützt zwar den Automobilkonzernen", sagt Bernd Bodmer, Geschäftsführer der Balinger Firma enerel, "uns geht das aber nicht weit genug." Die Prämie solle schließlich auch eine Energieeinsparung bringen. Sein Ansatz: Alte Autos aus dem Verkehr ziehen, ohne gleichzeitig neue Energieverbraucher auf die Straße zu setzen. "Energie erzeugen, statt verbrauchen" oder "Photovoltaik statt Verkehr" - so lautet das Motto des Balinger Unternehmers der jedem Kunden eine Abwrackprämie von bis zu 2.500 Euro zahlt, der sein Auto gegen eine Photovoltaik-Anlage tauscht.

Ziel sei es, möglichst viele Autos durch Photovoltaik-Anlagen zu ersetzen. Die Prämie solle die Entscheidung für den Tausch erleichtern. Bodmer: "Das ist doppelt so effektiv, denn auf der einen Seite wird Energie erst gar nicht verbraucht und auf der anderen Seite wird umwelt-schonende Energie produziert - mit jedem Sonnenstrahl." Der Unternehmer schmunzelt: Damit helfe sein Unternehmen der Kanzlerin, die Klimaziele schneller zu erfüllen und dem Finanzminister die Abwrackprämie zu sparen.

enerel

enerel ist ein Unternehmen der relatio-Gruppe, die mit über 100 Megawatt peak installierter Wechselrichter-Leistung zuden führenden Anbietern im Solarbereich gehört. Das Unternehmen begleitet gewerbliche, öffentliche und private Kunden auf dem Weg von der Idee eines Solarkraftwerks bis zum Betrieb und darüber hinaus. Ziel ist es, möglichst viele Potenziale für die Solarstromerzeugung zu nutzen, um die Umwelt zu schonen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.