• Pressemitteilung BoxID 477969

Neuerscheinung: Leitfaden 'Reservoirerschließung bei tiefengeothermischen Projekten'

(PresseBox) (Freiburg, ) Der von der Agentur Enerchange neu herausgegebene Leitfaden zur Reservoirerschließung gibt einen fundierten Überblick über die wesentlichen Aspekte der Vorbereitung und Ausführung von Tiefenbohrungen - und behandelt damit das Herzstück eines jeden Geothermieprojekts.

Die Agentur Enerchange hat den Leitfaden "Reservoirerschließung bei tiefengeothermischen Projekten" veröffentlicht. Der in erster Auflage publizierte Fachband umfasst 117 Seiten und enthält 16 Expertenbeiträge zu den wesentlichen Aspekten der Vorbereitung und Ausführung von Tiefenbohrungen. Herausgegeben wird der Leitfaden von der auf Informationsdienstleistungen im Bereich Erneuerbare Energien spezialisierten Agentur Enerchange in Kooperation mit der Bohrmeisterschule Celle.

Der neue Leitfaden spiegelt die vielfältigen Anforderungen an ein Tiefenbohrprojekt zur Nutzung geothermischer Energie wider: So werden im ersten Abschnitt zum Beispiel die Themen Bohrvertrag, kostenoptimiertes Bohren, Anforderungen an den Bohrplatz und Bohrgerät sowie die Bohrungsgeomechanik behandelt. Zudem wird die Frage beleuchtet, wann vertikal und wann abgelenkt gebohrt werden sollte. Im zweiten Abschnitt dreht es sich um die Ausführung der Tiefenbohrung - thematisiert werden unter anderem die verschiedenen Bohrmeißel, das Mud logging und verschiedene Zementationslösungen. Abgerundet wird die Publikation durch Beiträge zu Sicherheit und Umweltschutz bei Bohrungen sowie zum Thema Lärmschutz.

"Die Tiefenbohrung ist nicht nur der teuerste Teil eines geothermischen Stromprojektes. Ihre Ausführung entscheidet letztlich auch über den Erfolg der späteren Anlage", betont Dr. Jochen Schneider, Geschäftsführer von Enerchange. "Der Leitfaden soll helfen, einen fundierten Überblick über die wesentlichen Aspekte dieses Projektschritts zu erhalten, dadurch das Verständnis für die Erfordernisse der Bohrung verbessern und so zum Erfolg künftiger Projekte beitragen."

Die Autoren des Leitfadens sind ausnahmslos Praktiker und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Industrie. So zum Beispiel Thor Noevig vom Bohrdienstleister Hekla Energy, der darüber berichtet, wie man durch die richtige Auswahl von Bohrgerät und Bohrmeißel die Bohrkosten optimiert. Ebenso vertreten sind zum Beispiel Dr.-Ing. Aeint Picksak von der Bohrmeisterschule Celle, der skizziert, welche Parameter darüber bestimmen, wie die Bohrung abgeteuft werden sollte, sowie Dr. Axel Rogge von der Firma Geo-data und Henning Blume vom Unternehmen Schlumberger.

Während Rogge die Vorteile der kontinuierlichen Datenüberwachung beim Bohren (Mud logging) darlegt, berichtet Blume über innovative Zementationslösungen für Geothermiebohrungen. Die weiteren Autoren sind Axel Sperber, Reiner Brumme, Andreas Macek, Dr. Tobias Backers, Dr. Carsten Fichter, Dr. Udo Grossmann, Dr. Martin Karad und Dr. Reinhard Wehr.

Enerchange konnte mit der Bohrmeisterschule Celle als staatlich anerkannte Fachschule für Bohr-, Förder- und Rohrleitungstechnik einen kompetenten Kooperationspartner gewinnen. "Wir freuen uns, dass Enerchange diesen Leitfaden realisiert hat, da nun ein praxisorientiertes Kompendium vorliegt, das nicht nur in unserer Fachschule sondern in ganzen Branche genutzt werden kann ", sagt Dr. Udo Grossmann von der Bohrmeisterschule in Celle. "Das ist ein weiterer Schritt, um die Geothermie in Deutschland voranzubringen."

Der durchweg vierfarbige Leitfaden kostet 69 Euro zzgl. MwSt. und Versandkosten und richtet sich unter anderem an Fachleute in Projektierungs-, Finanzierungs- und Beratungsunternehmen sowie an angehende Bohrfachkräfte. Bestellen kann man den Leitfaden per Mail über agentur@enerchange.de oder telefonisch unter 0761-38421001. Das vollständige Inhaltsverzeichnis steht unter www.tiefegeothermie.de zum Download bereit.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer