Chancen und Risiken im Bereich Smart Metering

Neues Beratungsangebot für Energieversorger - Forschungsgruppe EnCT unterstützt Implementierung

(PresseBox) (Freiburg, ) Ab dem 01. Juli 2009 gibt es ein neues Angebot für kleine und mittelständische Energieversorger: Die Forschungsgruppe Energie- und Kommunikations- technologien EnCT GmbH aus Freiburg unterstützt künftig mit dem Geschäftsbereich Prozess- und Technologieberatung die Energieversorger bei den organisatorischen, prozessualen und technologischen Herausforderungen durch Smart Metering. "Was sind die politischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen? Wie sind die Beschaffungsstrategien im dynamischen Regulierungs- und Marktumfeld? Wie sieht es mit der Wirtschaftlichkeit aus? Bei den Akteuren bestehen viele offene Fragen", weiß der zukünftige Leiter des Bereichs Prozess- und Technologieberatung, Dipl.-Ing. Dietmar Adam, MBA. Adam war bisher Leiter der Abteilung Messwesen-Management bei der badenova AG & Co. KG, Freiburg. Die Forschungsgruppe EnCT, ein Split-off des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE, ist auf FuE- sowie Beratungs-Dienstleistungen für Energieversorger spezialisiert.

Ab dem Jahr 2010 müssen in Deutschland alle Energieversorger ihren Kunden intelligente Zähler - Smart Meter - und auf Wunsch eine monatliche Rechnung anbieten. Ab 2011 sollen dann neue variable Stromtarife folgen, die die Endkunden belohnen, die bewusster mit Energie umgehen. Die Forschungsgruppe EnCT unterstützt die Energieversorger, diese neuen Effizienztarife und Informationssysteme zu entwickeln und einzuführen. Im Mittelpunkt stehen dabei Marktforschung, Produktentwicklung, ökonomische Analysen und sozialwissenschaftliche Wirkungsforschung. "Mit Smart Metering können die Endkunden ihren Verbrauch besser steuern und ihre Energiekosten senken. Den Energieversorgern bietet es die Möglichkeit, sich nachhaltig am Markt zu positionieren", zieht Dr. Harald Schäffler, Geschäftsführer von EnCT, Bilanz. "Angesichts des großen Beratungsbedarfs freuen wir uns, dass wir mit Dietmar Adam für die Prozess- und Technologieberatung einen ausgesprochenen Experten mit langjähriger Erfahrung gewinnen konnten", erklärt Schäffler weiter.

Dietmar Adam studierte Elektro- und Informationstechnik an der Universität Karlsruhe (TH) sowie Betriebswirtschaft in einem MBA-Programm der Steinbeis-Hochschule Berlin. Nach seinem Studium war Adam von 2001 bis 2007 für die MVV Energie AG und 24/7 Netze GmbH, Mannheim, als Projektingenieur, Projektkoordinator und Projektmanager in den Abteilungen Metering, Netzwirtschaft und Kaufmännische Dienste tätig. Zuletzt war Adam bei der badenova AG & Co. KG verantwortlich für die spartenübergreifende strategische Steuerung des Messwesens und die Gesamtprozessoptimierung.

EnCT GmbH

Die Forschungsgruppe EnCT in Freiburg ist ein junges, dynamisch wachsendes Unternehmen mit Fokus in den zukunftsorientierten Bereichen nachhaltiger Energiekonsum und intelligente Energiemessung. Gegründet von Mitarbeitern des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE, entwickelt EnCT neue Energieprodukte und Dienstleistungen, Effizienzprogramme, Informationssysteme sowie ökonomische Analyse- und Prognose-Instrumente für die Energiewirtschaft. EnCT arbeitet für namhafte nationale und europäische Energieversorgungs- und Industrieunternehmen und begleitet zahlreiche Feldtests - von der Kommunikation mit den Endkunden, über die ökonomische Optimierung bis zur sozialwissenschaftlichen Wirkungsforschung. Darüber hinaus berät EnCT Energieversorger und -dienstleister bei allen organisatorischen, prozessualen und technologischen Herausforderungen, die die informationstechnologische Durchdringung der Energiebranche (Smart Metering, Smart Grid, Smart Home) mit sich bringt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.