Isilons schließt erstes Geschäftquartal 2010 mit Rekordergebnis ab

Speicherhersteller setzt seinen Erfolgskurs weiter fort

(PresseBox) (Neu-Isenburg, ) Isilon Systems vermeldet für das am 31. März 2010 beendete erste Geschäftsquartal 2010 einen Umsatzanstieg von 46 Prozent auf 39,9 Millionen US-Dollar gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum (26,9 Millionen US-Dollar). Das Ergebnis lag zudem fünf Prozent über dem im vorangegangen Quartal 2009 erzielten Wert, hier wies der Hersteller einen Umsatz in Höhe von 37,5 Millionen US-Dollar aus.

"Mit dem im ersten Geschäftsquartal erreichten und mehr als zufriedenstellenden Ergebnis führt Isilon seine positive Entwicklung erfolgreich fort," äußerst sich Sujal Patel, President und Chief Executive Officer von Isilon Systems zu den jetzt vorgelegten Zahlen. "In der EMEA-Region und in Asien konnten wir den Umsatz weiter steigern, das Channel-Geschäft deutlich ausbauen, neue Unternehmen für unsere Lösungen gewinnen sowie zusätzliche Abschlüsse mit Bestandskunden erzielen," erläutert Patel. "Unsere Stärke, formulierte Geschäftsstrategien in die Tat umzusetzen plus neue Potenziale zu ermitteln und auszuschöpfen, versetzt uns in die hervorragende Position, unsere Visionen auch künftig zu verwirklichen. Diese besteht vor allem darin, IT-Entscheidern in Unternehmen genau die Lösungen an die Hand zu geben, mit denen sie ihre Daten langfristig verwalten können."

Die Finanzergebnisse im Überblick

Bruttoergebnis

Im ersten Geschäftsquartal 2010 steigerte Isilon das Bruttoergebnis um 62 Prozent nach 57,6 Prozent im vorangegangen Vierteljahr 2009 und 40,3 Prozent im vergleichbaren Berichtszeitraum des Vorjahres. Im Bruttoergebnis des ersten Quartals 2009 ist eine Wertminderung auf das Vorratsvermögen in Höhe von 3,8 Millionen US-Dollar erfasst, die sich in einem Abzug von 14 Prozentpunkten niederschlug.

Nettoeinkommen

Das im jetzt abgeschlossenen Geschäftsquartal ausgewiesene Nettoeinkommen betrug 1,1 Millionen US-Dollar oder 0,02 US-Dollar pro Aktie[1]. Im vorangegangenen Vierteljahr lag der Betrag bei 0,1 Millionen US-Dollar respektive 0,00 US-Dollar pro Aktie1. Das erste Quartal 2009 schloss Isilon noch mit einem Verlust von 10,4 Millionen US-Dollar oder 0,16 US-Dollar pro Aktie1 ab. Das Non-GAAP-Nettoeinkommen bezifferte der Hersteller für den am 31. März 2010 endenden Berichtszeitraum mit 2,9 Millionen US-Dollar oder 0,04 US-Dollar pro Aktie1 gegenüber 1,6 Millionen US-Dollar (0,02 pro Aktie1) im vorangegangenen Geschäftsquartal. Im ersten Quartal 2009 verzeichnete der Hersteller auch hier einen Verlust in Höhe von 8,9 Millionen US-Dollar beziehungsweise 0,14 US-Dollar pro Aktie1. Sowohl bei den GAAP- als auch den Non-GAAP-Nettoverlusten wurde erneut die Wertminderung auf das Vorratsvermögen in Höhe von 3,8 Millionen US-Dollar oder 0,06 US-Dollar pro Aktie1 berücksichtigt.

Cash-Flow

Im jüngsten Quartal gelang es Isilon wiederum einen positiven Cacheflow in Höhe von 9,9 Millionen US-Dollar aus der operativen Geschäftstätigkeit zu generieren. Im vierten Quartal 2009 lag der Wert bei 2,5 Millionen US-Dollar, im vergleichbaren Berichtszeitraum des Vorjahres bei negativen 0,6 Millionen US-Dollar.

Berücksichtigung neuer Rechnungslegungsstandards

Bei den jetzt vorgelegten Zahlen beachtet Isilon Systems bereits vorausschauend mit Wirkung zum 1. Januar 2010 die kürzlich in Bezug auf die Realisierung von Umsätzen mit Software- und Mehrkomponentenverträgen erlassenen Rechnungslegungsstandards ASU 2009-13 und ASU 2009-14. Die Anwendung der Vorschriften wirkte sich nur minimal auf die Ergebnisse des Herstellers aus und verringerte den Umsatz und die Nettoeinnahmen um etwa 0,2 Millionen US-Dollar. Die in der Bilanzaufstellung angegebenen unrealisierten Erträge sind entsprechend gestiegen.

Weitere Informationen

Die vollständige englische Pressemitteilung zu den Ergebnissen des ersten Geschäftsquartal 2010 einschließlich der Bilanzaufstellung ist im Internet unter der folgenden Web-Adresse abrufbar: http://www.isilon.com/....

[1] Diluted share

EMC Deutschland GmbH

Isilon Systems (Nasdaq: "ISLN") zählt zu den marktführenden Anbietern von Scaleout NAS-Produkten. Die Clustered-Storage- und Datenmanagement-Lösungen sind für Kunden von hohem unternehmerischen Wert, da sie die erforderliche maximale Leistung für den Betrieb geschäftsentscheidender Anwendungen sowie für die Abwicklung von Arbeitsabläufen und Prozessen bieten. Rund um den Globus vertrauen Unternehmen und in der Forschung tätige Organisationen bei der Verwaltung ihres in schnellem Tempo ansteigenden Volumens an filebasierten Daten auf die hochskalierbaren, einfach handhabbaren und dabei wirtschaftlich attraktiven Produkte von Isilon. Weitere Informationen über Isilon sind im Internet unter der folgenden Webadresse abrufbar: http://www.isilon.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.