EMC-Plattform für globale Cloud-Storage-Dienste

Atmos Eco-System wächst rasant / Dienstleister bauen ihr Private-Cloud-Angebot aus

(PresseBox) (Schwalbach, ) Immer mehr Service Provider und Softwareentwickler schließen sich dem EMC Atmos-Partnernetz an. Mit Atmos lassen sich riesige Informationsmengen automatisch auf Speichersysteme rund um den Globus verteilen. Führende IT-Provider wie AT&T, CBICI, Hosted Solutions, Peerl und Unisys nutzen die mandantenfähige EMC-Plattform, um Storage-Dienste als On-Demand-Cloud-Service unter eigener Marke anzubieten. Richtliniensteuerung und differenzierte Datenklassifizierung sorgen dabei für hocheffizientes Management und optimale Ausnutzung der beteiligten Speichersysteme. Mit eingebauten Sicherheitsmechanismen - darunter RSA Intrusion und Data Loss Prevention sowie Zugriffskontrolltechnologien von RSA - gewährleistet Atmos Informationsschutz auf höchstem Niveau. Auch vertrauliche und geschäftskritische Daten lassen sich bei Bedarf ad hoc auf Speichersysteme in der Cloud des Providers ablegen.

Großen Anteil an der fortschreitenden Marktdurchdringung von Atmos haben unabhängige Softwarefirmen, die den Web-Zugriff auf Atmos-Storage über eine offene Programmierschnittstelle in ihre Lösungen integrieren. Mit der neuen Virtual Edition von Atmos lassen sich zusätzlich Informationsmanagement-Lösungen von EMC in die Atmos-Cloud einbinden. Provider können zum Beispiel EMC Backup/Recovery-Lösungen oder ein Enterprise Content Management System mit EMC Documentum als kosteneffizienten und flexiblen Service zusammen mit Atmos-Cloud-Dienstleistungen bereitstellen.

Global föderierte Cloud-Plattform

EMC Atmos ist ein Eckpfeiler bei der Weiterentwicklung heutiger Provider-Infrastrukturen zu externen Clouds, die perspektivisch mit internen IT-Wolken von Unternehmen zu einer Private Cloud zusammenwachsen. Gemeinsam mit seinen Atmos-Partnern arbeitet EMC darüber hinaus am Aufbau einer föderierten Storage-Cloud, mit der die globale Verfügbarkeit von Atmos-Diensten überall auf der Welt vorangetrieben werden soll. Die Cloud-Föderation sorgt bei Providern zudem für höhere Skalierbarkeit und Flexibilität - was insbesondere im Hinblick auf die unaufhaltsam steigende Datenflut von immenser Bedeutung ist. Laut IDC wuchs die digitale Informationsmenge im letzten Jahr trotz Wirtschaftskrise weltweit auf etwa 800 Milliarden Gigabytes an. Das sind 63 Prozent mehr als 2008. Dazu Michael Feinberg, Senior Vice President der EMC Cloud Infrastructure Group: "Unternehmen müssen dem rasanten Informationswachstum Rechnung tragen. Sie brauchen daher Möglichkeiten, um Daten je nach individuellem Bedarf von einem Provider zu einem anderen zu verlagern. Wir glauben, dass sehr viele Anbieter nötig sind, um eine globale Storage-Plattform zu etablieren, die überall auf der Welt verfügbar ist. Cloud-Provider arbeiten künftig in ähnlicher Weise zusammen, wie es Mobilfunkanbieter schon heute tun."

EMC Deutschland GmbH

Die EMC Corporation (NYSE: EMC) mit Hauptsitz in Hopkinton, Massachusetts (USA), ist der weltweit führende Entwickler und Anbieter von Technologien und Lösungen für Informationsinfrastrukturen. Unternehmen können auf dieser Basis mit Hilfe eines effizienten Datenmanagements den maximalen Nutzen aus ihren Informationen ziehen (www.emc2.de).


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.