ELO besiegelt Partnerschaft mit intarsys

ELO Digital Office und intarsys vereinbaren technologische Partnerschaft

(PresseBox) (Stuttgart, ) Die ELO Digital Office GmbH erweitert ihre Kooperationen im Bereich der elektronischen Signatur. Im Zuge dessen hat der Stuttgarter ECM-Hersteller eine Partnerschaft mit dem Spezialisten für PDF-basierte Geschäftsprozesse intarsys consulting GmbH, Karlsruhe, vereinbart. Beide Unternehmen wollen künftig auf Technologieebene enger zusammenarbeiten. Der Fokus liegt klar auf der Realisierung von DMS/ECM-Projekten unter Einbindung der elektronischen Signatur.

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran. Beispiele hierfür sind die elektronische Gesundheitskarte, der digitale Personalausweis sowie der Einkommensnachweis ELENA. Im Zuge dessen kommt der elektronischen Signatur eine stetig wachsende Bedeutung zu. Vor allem zur Optimierung der digitalen Geschäftsprozesse spielt die Integration in Enterprise-Content- Management (ECM)-Systeme eine gewichtige Rolle. Kürzere Prozesslaufzeiten bei höherer Qualität sind die Folgen.

Mit der Kooperation möchte ELO daher seinen Kunden sowohl in Deutschland als auch auf weltweiter Ebene ein noch breiteres Spektrum an leistungsfähigen Signaturlösungen bieten. Beabsichtigt ist, die maximale Flexibilität und Qualität bei der Umsetzung von effizienten ECM-Projekten zu erreichen. In intarsys sieht ELO einen weiteren idealen Partner, um diese Ziele zu erreichen. Auch die räumliche Nähe hat positiv zur Entscheidung beigetragen, berichtet Karl Heinz Mosbach, Geschäftsführer der ELO Digital Office GmbH: "Die kurzen Wege zum intarsys Entwicklungszentrum in Karlsruhe sind sicherlich ein großer Vorteil für die Zusammenarbeit. Uns hat aber vor allem die sehr gut gelöste Stapelsignaturlösung von intarsys beeindruckt sowie das attraktive Preismodell, von dem gerade unsere Kunden profitieren werden."

Flexibilität und ein umfangreiches Leistungsspektrum sind auch die Gründe, die intarsys von der Partnerschaft mit ELO überzeugten, wie Jörg Steinbach, Produktmanager bei intarsys, bestätigt. "Gerade in der Bandbreite der ELOProduktfamilie, angefangen bei der Einstiegssoftware ELOoffice über das Mittelstandssystem ELOprofessional bis hin zur Konzernlösung ELOenterprise, sehen wir großen Nutzen für unsere Kunden, den wir mit unserer Signaturlösung ergänzen wollen."

Die Systemkomponenten sowohl von intarsys als auch von ELO sind aufeinander abgestimmt und intensiven Tests unterzogen worden. So stellen beide Partner sicher, dass ihre Kunden eine funktionsfähige Lösung aus beiden Welten erhalten.

Funktional wird die intarsys Signaturlösung basierend auf den ELO-Standards in die ELO ECM-Suite eingebunden. Dies ermöglicht neben der direkten Einzelsignatur von Dokumenten oder Workflow-Prozessen auch die Stapelsignatur von Massenbelegen sowie von elektronischen Ausgangsrechnungen. Außerdem gewährleistet die automatische Signatur- Verifikation von intarsys die Ordnungsmäßigkeit bereits signierter Belege im Archivierungsprozess. Damit stellen ELO und intarsys ihren Kunden ein optimal aufeinander abgestimmtes Lösungspaket zur Verfügung: Unternehmen können einfach von manuellen papiergebundenen auf vollautomatisierte digitale Prozesse umzustellen - und erhöhen damit ihre Effizienz erheblich.

intarsys consulting GmbH

intarsys wurde 1996 in Karlsruhe gegründet und beschäftigt sich seitdem mit der Erzeugung und Bearbeitung von PDF-Dokumenten sowie deren Integration in Geschäftsprozesse. intarsys ist Partner Member des PDF/A Competence Center und hat mit PDF/A Live! ein eigenes Tool zur PDF/A-Validierung und -Konvertierung entwickelt. Das Unternehmen bietet außerdem vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sicherheitsbestätigte Software für den Einsatz der qualifizierten elektronischen Signatur. Weitere Informationen unter: www.intarsys.de.

ELO Digital Office GmbH

Die ELO Digital Office GmbH entwickelt und vertreibt leistungsfähige Software für die Bereiche elektronisches Dokumentenmanagement, digitale Archivierung und Workflow-Management. Hervorgegangen aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz, einem der führenden Hersteller von Ablage- und Archivierungssystemen sowie Büroprodukten in Europa, ist die ELO Digital Office GmbH seit 1998 eine eigenständige Einheit mit überproportionalem Wachstum und zählt zu den führenden DMS-/ECM-Softwareherstellern. Das Unternehmen ist international aufgestellt und betreibt neben dem Hauptsitz in Stuttgart Niederlassungen in Europa, Asien und Australien. Über das dichte Netzwerk von Systempartnern werden weltweit mehr als 450.000 Arbeitsplätze betreut. Das Unternehmen pflegt zudem zahlreiche Technologie-Partnerschaften zu Soft- und Hardwareherstellern wie z.B. Fujitsu, Hewlett-Packard, Kodak, Kyocera, Microsoft sowie Sun Microsystems.

Die ELO®-Produktpalette erfüllt alle Anforderungen an moderne DMS-/ECM-Systeme und bildet eine ideale Plattform für effizientes Wissens- und Informationsmanagement. ELOoffice ist die Einstiegslösung für Dokumentenmanagement und Archivierung, ideal für kleine Büros oder am Einzel-PC-Arbeitsplatz. Die modulare Client-/Server-Lösung ELOprofessional richtet sich an mittelständische Unternehmen. Abgerundet wird die Palette mit ELOenterprise, der plattformunabhängigen, hochskalierbaren und mandantenfähigen High-End-Lösung mit besonderen Stärken im Rechenzentrums- und Portaleinsatz. Die Produkte sind untereinander voll kompatibel, Datenaustausch und Upgrade sind jederzeit möglich.

Die ELO®-Produkte finden aufgrund ihrer Flexibilität und des hohen Leistungspotenzials bereits Einsatz in Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größe. Namhafte Kunden wie z. B. Airbus, Alcatel, BDI, BMW, EADS, DIHK, DRK, Lufthansa, HSG Zander sowie diverse Landes- und Bundesbehörden setzen auf die hohe Qualität der innovativen ELO®-Produkte. Weitere Informationen unter: www.elo.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.