ELMA zeigt erstes System nach VITA 46.11-Standard

Spannende Highspeed-Anwendungen auf der embedded world

(PresseBox) (Pforzheim, ) Pforzheim – Die Vorzüge eines Intelligent Platform Management Interfaces (IPMI) bei der Systemüberwachung, aktuelle Neuheiten bei MicroTCA.4 sowie ein für Gesichtserkennung optimiertes Kompaktsystem sind die Hauptthemen am ELMA-Stand 304 in Halle 4A auf der embedded world in Nürnberg.

Was die Rechenpower von ELMA im Sicherheitsbereich leisten kann, beweist ein Small Form Factor-System mit Kamera und integrierter Gesichterkennungssoftware. Ausgestattet mit einem Intel i3-Prozessor, ist das System oprimiert für Fingerprint-, Object- und Iris recognition.
In einer spannenden Live-Demo am Stand können Interessierte das System testen und sich von den ELMA-Mitarbeitern über Anpassungsmöglichkeiten informieren lassen.

Das Deutsche Elektronen Synchrotron (DESY) aus Hamburg stellt am ELMA-Stand die neuesten Boards aus dem Bereich MicroTCA.4 vor. Anhand eines ELMA-Crates mit 12 Slots erhalten die Messebesucher aus erster Hand Informationen darüber, wie wichtig das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten ist und wie sich die leistungsfähige MicroTCA.4-Technologie im Forschungsalltag bewährt.

Was eine Intelligent Platform Management Interface im Einsatz mit VPX-Systemen alles bewirken kann, zeigt eine weitere Live-Demo. Ein speziell für VPX entwickelter Chassis Management Controller ermöglicht das Management des Systems durch ein IPMI-Standardprotokoll. Das System nimmt bereits fast alle Aspekte der Spezifikation VITA 46.11 vorweg. Die Vorteile dieser neuen Technologie können direkt am Stand ausprobiert werden.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die Elma Electronic GmbH

ELMA ist ein weltweit tätiger Anbieter von Lösungen für den Bau von Gehäusesystemen für die Elektronik. Die Produktpalette reicht von Komponenten für 19“-Mechanik über modulare Gehäuse, Backplanes bis hin zu kompletten, sofort einsatzfähigen Grundsystemen. Das Standard Produktportfolio deckt die gängigen Highspeed-Spezifikationen von PICMG und VITA wie MicroTCA.4, CompactPCI Serial oder VPX/OpenVPX ebenso ab wie alle klassischen Technologien. Im Vordergrund steht immer die perfektionierte, für individuelle Anforderungen konzipierte, kundenspezifische Lösung. Von der ersten Idee, über Entwicklung und Prototyping bis zur Serienreife sowie umfassender After-Sales-Betreuung bietet ELMA durchgängig hohe Qualität aus erster Hand und in einem Guss.
Höchste Flexibilität zur Erfüllung anspruchsvoller Kundenwünsche sowie die jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen für komplexe Anwendungen zeichnen ELMA als zuverlässigen und seriösen Partner aus.

Produktportfolio:
Entwicklung und Fertigung von standardisierten und kundenspezifischen Grundsystemen, Backplanes, Industrie-PCs, Panel-PCs, Mechanik-komponenten für 19“-Anwendungen sowie Schalter und Encoder höchster Präzision.

Marksegmente:
Industrieautomatisierung
Luft- und Raumfahrt
Militärtechnik
Forschung
Verkehrs- und Leittechnik
Telekommunikation
Medizintechnik

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer