"Fiber to the Anywhere": ELCON macht Mittelstand zum Motor des Glasfaser-Ausbaus

"Fiber to Coax" ermöglicht Nutzung von vorhandenen Infrastrukturen im Haus

(PresseBox) (Hartmannsdorf/Köln, ) .
- Neuartige Plug & Play-Lösung für wirtschaftlichen, flexiblen und unkomplizierten Anschluss von Hausverteilnetzen an Glasfaser
- „Fiber to Coax“ ermöglicht erstmals Nutzung von vorhandenen Stern- und Baumnetzen sowie Kopfstellen im Haus
- ELCON-Geschäftsführer Neubauer: „Netzbetreiber, Wohnungswirtschaft und kommunale Versorger können Glasfaser-Zukunft jetzt selbst in die Hand nehmen“


Der Breitband-Ausbau für superschnelles Internet und Triple Play aus Internet, Telefon und TV ist nicht länger eine Domäne der großen Telekom- und Kabelkonzerne: Zum ersten Mal können auch kleinere und mittelständische Netzbetreiber, Unternehmen der Wohnungswirtschaft sowie kommunale Betreiber am Glasfaser-Ausbau partizipieren - „Fiber to the Anywhere“. ELCON Systemtechnik, Spezialist für intelligente Netzzugangssysteme, stellt anlässlich der Fachmesse ANGA Cable eine neuartige Plug & Play-Lösung vor, mit der vorhandene Hausverteilnetze einfach und wirtschaftlich an eine Glasfaser-Zuführung angebunden werden. Dabei können erstmals auch vorhandene Koaxial-Netze zur Megabit-Datenpipeline umfunktioniert werden („Fiber to Coax“), sowohl in moderner Stern- als auch in herkömmlicher Baumstruktur. Fiber to Coax ist gegenüber der Nutzung der DOCSIS-Infrastruktur rund 60 Prozent günstiger - und zudem unbürokratisch aufrüstbar. Das ELCONnect® coax System eignet sich für alle Bereiche mit einer bestehenden Koaxialkabel-Infrastruktur wie beispielsweise Mehrfamilienhäuser, Hotels, Krankenhäuser, Studentenwohnheime oder Bildungseinrichtungen.

Eine Neuverkabelung im Haus ist nicht erforderlich. Alle Bewohner können eine zukunftsweisende Breitbandtechnologie mit WLAN, IPTV sowie Telefon nutzen: Die ELCON-Komponenten für den Übergabepunkt im Haus sowie in der Wohnung sind außerordentlich kompakt, vielseitig und so unkompliziert, dass z. B. Mieter ihre Endgeräte - TV, PC, DECT- oder ISDN-Telefone - ganz einfach selbst anschließen können. Auch bereits vorhandene Kopfstellen für die TV-Versorgung können eingebunden werden. Ergänzend unterstützt ELCON die Heranführung der Glasfaser bis in die Wohnung: "Fiber to the home" (FTTH). Das System ist so flexibel, dass es unterschiedlichste Glasfaser-Ausbaustufen der Netzbetreiber unterstützt; kurz: : „Fiber to the Anywhere“.

„Wir stellen zur ANGA Cable eine Innovation vor, die den Breitband-Ausbau in Europa ganz erheblich beschleunigen kann“, kommentiert Werner Neubauer, Geschäftsführer von ELCON Systemtechnik, „sie ermöglicht mittelständischen Netzbetreibern und der Wohnungswirtschaft, bei denkbar geringen Investitionen und ohne nennenswerte Bauarbeiten im Haus das ganze Zukunftspotenzial der Glasfaser auszuschöpfen.“

Neubauer weiter: : „Dies ist eine gute Nachricht für alle Netzbetreiber, die die Glasfaser-Zukunft in die eigene Hand nehmen und die Kontrolle über ihre Netze nicht an die großen Konzerne abgeben wollen. Wir stoßen mit unserer Lösung deshalb bei NE 4-Betreibern, der Wohnungswirtschaft und kommunalen Versorgungsunternehmen auf sehr großes Interesse. Mit der Power und Innovationskraft des Mittelstands kann Deutschland seinen Rückstand beim Breitband-Ausbau aufholen.“

Neben der Breitbandlösung für Kabel-TV-Netze bietet ELCON eine Vielzahl an Kundenendgeräten aus dem Bereich FTTH. Die Produkte der Reihe ELCONnect® fiber verfügen über zahlreiche Schnittstellen für WLAN, POTS (herkömmliche analoge Telefondienste), DECT, ISDN und Kabel-TV und zeichnen sich aus durch leistungsstarkes Ethernet-Switching sowie hohen Installationskomfort. Für die Wohnungswirtschaft, aber auch Versorgungsunternehmen eröffnet die Glasfaser-Vernetzung neben der Medien- und Kommunikationsversorgung innovative Lösungen etwa zur Verbrauchsmessung („smart metering") sowie die Einbindung in intelligente Energienetze („smart grids"). ELCON-Lösungen unterstützen alle denkbaren Einsatzzwecke der Glasfaser.

Service: Zur Vereinbarung von Interview- und Hintergrundgesprächen mit den Experten von ELCON auf der ANGA Cable kontaktieren Sie bitte Susbauer PR: Ansgar Gerber, +49 (0)40 3990 6357, a.gerber@susbauer.de oder +49 (0)172 515 2484 mobil auf der Messe.

ELCON Systemtechnik GmbH

ELCON ist ein führender Lieferant von innovativen und technisch ausgereiften Telekommunikationsprodukten und Netzwerkkomponenten, die Kunden in Europa in die Lage versetzen, Breitbandanschlüsse für Geschäftskunden bereitzustellen, Breitbandzugang in dünn besiedelten und unterversorgten Gebieten zu ermöglichen sowie den Energie- und Stromverbrauch in TK-Netzen zu optimieren. Die ELCON-Produkte ermöglichen die Nutzung sowohl traditioneller als auch künftig verfügbarer Dienste in Next Generation Networks: Über Kupfer-, Glasfaser- und Koaxialkabel. ELCON Systeme - ausnahmslos made in Germany - entsprechen den unterschiedlichsten regional- sowie kundenspezifischen Anforderungen. 1990 gegründet, ist ELCON heute an den Standorten Frankfurt, Dresden, Paris, Wien und Hartmannsdorf mit 180 Mitarbeitern tätig. ELCON besitzt langjährige Erfahrung in Entwicklungsprojekten mit großen Telekommunikationsnetzbetreibern und Systemausrüstern. ELCON fertigt zertifizierte Produkte für 34 Länder und hat bereits über 9 Millionen CPEs (Customer Premises Equipment) verkauft.

Führende europäische Telekommunikationsnetzbetreiber, darunter die Deutsche Telekom, France Télécom, Telefonica, Telenor und Telekom Austria sowie Systemausrüster und Systemintegratoren zählen zum nationalen und internationalen Kundenkreis von ELCON. ELCON verfügt am Standort Deutschland über eine eigene Forschung & Entwicklung sowie ein eigenes Fertigungs- und Servicezentrum und plant den Aufbau weiterer kundennaher Stützpunkte. Weitere Informationen unter www.elcon-system.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.