Product-Information-Management / Crossmedia-Publishing-Lösung bei Kipp eingeführt.

eggheads Partner Digital Information Group „DIG“ übernimmt Implementierung

(PresseBox) (Bochum, ) Die DIG führt beim Heinrich Kipp Werk in Sulz Product-Information-Management / Crossmedia-Publishing-Lösung ein. Die vertrauensvolle erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der DIG und Kipp dauert bereits seit 1998 an. Ziel von Kipp war es damals, die neuen digitalen Medien als Vertriebskanal zu erschließen. Die DIG wurde damit beauftragt, einen Internetkatalog mit zugehörender CD-Rom zu erstellen.

6 Jahre später vertraut Kipp erneut der DIG bei der Einführung eines Produkt Informationssystems (PIM), mit dessen Hilfe zukünftig alle Medien erstellt werden sollen. Insbesondere bei der Erstellung der Produktkataloge erwartet Kipp eine Kostensenkung in der digitalen Druckvorstufe durch die automatisierte Generierung des Katalogumbruchs. Der Internetkatalog soll durch die zentrale Datenpflege im PIM und dem permanenten Abgleich der Daten mit dem Onlinesystem eine deutlich größerer Aktualität erreichen.

Die stets aktuelle und hochwertige Bereitstellung von Produktinformationen ist für die meisten Unternehmen zu einem wichtigen Wettbewerbsvorteil geworden. Die Durchführung eines solchen umfangreichen und strategisch wichtigen Projekts findet in mehreren Phasen statt. Am Anfang steht die Ausarbeitung der Spezifikationen innerhalb eines Workshops. Festzulegen sind die Artikelstrukturen für den Datenbankaufbau, Markenlayoutrichtlinien für die Erstellung der Präsentationsoberflächen im Internet und für die Printkataloggestaltung. Weiterhin wird die Vernetzung mit anderen innerbetrieblichen Systemen über Schnittstellen und die einzelnen Workflowprozesse für das Produktmanagement und Marketing des Unternehmens definiert.

Die Realisierung der zentralen Datenverwaltung wurde mit Hilfe der Crossmedia Publishing Lösung cmi24 der Fa. eggheads CMS GmbH aus Bochum durchgeführt, für die Onlineshopabwicklung kam das DIG-eigene DIG-CMS zur Verwendung. Größte Herausforderung innerhalb der Projektdurchführung ist die Übernahme der Altdaten aus bestehenden Datenbanksystemen bzw. aus vorliegenden Katalogdaten. Die Übernahme der Inhalte aus Katalogsatzdateien wird automatisiert durchgeführt und anschließend werden die gewonnenen Daten datenbankspezifisch strukturiert. Eine automatisierte Übernahme der Katalogdaten hat den Vorteil, dass sie schnell vonstatten geht und die Qualität der Daten deutlich hochwertiger ausfällt, als wenn die Daten manuell erfasst werden würden. Ziel von Kipp war es, den neuen Internetauftritt in 3 Sprachen bis zur Fachmesse EMO 2005 in Betrieb zunehmen. Hierfür musste die gesamte Datenbank aufgebaut sein und die Anbindung der Internetoberfläche an das PIM erfolgen. Um die individuellen Anforderungen von Kipp im Internet abbilden zu können, wurde das DIG-System kurzentschlossen erweitert.



Parallel dazu wurde zusätzlich noch die 3-sprachige Internetpräsentation der Fa. Norelem Normelemente oHG, die ebenfalls auf das für Kipp erstellte PIM-System zurückgreift, abgewickelt.

Trotz der Kürze der Zeit konnten beide Dienste bis zur Messe online gestellt werden, dies insbesondere auch aufgrund der intensiven und sehr guten Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen bei Kipp.

Für das Frühjahr 2006 ist die automatisierte Printkatalogerstellung vorgesehen. Die DIG entwickelt hierfür vorgefertigte Layoutschablonen, die die Struktur der Seiten des neuen Kataloges wiedergeben. Diese werden dann aus dem zugrunde liegenden PIM-System automatisch befüllt. Durch diese Vorgehensweise entfallen lange und aufwändige Satzarbeiten in der digitalen Druckvorstufe für die Katalogproduktion. Weitere Fremdsprachen-Varianten lassen sich schnell und kostengünstig erstellen, da lediglich die Texte in den Layoutschablonen datenbankgestützt ausgetauscht werden. Die zentrale Datenhaltung im PIM ermöglicht auch eine dezentrale Datenadministration, so werden bei Kipp bspw. die französischen Inhalte zukünftig in Frankreich eingepflegt und die Noreleminhalte von Markgröningen gemanaged. Ziel ist es, immer aktuelle und konsistente Daten vorzuhalten, die zu jeder Zeit schnellstmöglich in entsprechende Zielmedien transferiert werden können. Zeitintensives Suchen nach Texten, Bildern etc. an verschiedenen Lokalitäten gehört der Vergangenheit an. Crossmediales Produktdatenmanagement stärkt die Marke und die einzelnen Vertriebskanäle und führt zu deutlichen Kosten- und Zeiteinsparungen bei der Medienerstellung.


Heinrich Kipp Werk :
Als weltweit anerkannter Spezialist für Spannwerkzeuge, Normelemente und Bedienteile ist KIPP seit Jahrzehnten kompetenter Partner für viele Bereiche in Konstruktion und Entwicklung. Die unterschiedlichsten Industrie-Unternehmen sind weltweit Kunden. Sie wissen um die Kompetenz, Zuverlässigkeit und Innovationskraft. Sie vertrauen auf die überragende Produktvielfalt und das Können der über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Sulz, den Auslands-Niederlassungen und mehr als 30 Auslandsvertretungen. Sie alle gewährleisten Beratung, Unterstützung und Service ebenso wie die eigene, ständig kontrollierte Produktion und termintreue Logistik. Zertifizierte Qualität für höchste Ansprüche in aller Welt. Als Vollsortimenter entwickelt und produziert Kipp eines der umfangreichsten Angebote der Branche. Mit über 1600 Neuheiten und mehr als 12.000 ständig und kurzfristig verfügbaren Teilen bietet Kipp einen Service, der den gewünschten Vorsprung sichert.
Digital Information Group:
Die Digital Information Group wurde 1995 als Tochtergesellschaft der Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft gegründet und ist seitdem erfolgreich in den Bereichen der Neuen Medien und der Systementwicklung tätig. Neben der Konzeption und Realisation von E-Commerce- und Content Management Systemen umfasst das Leistungsspektrum vor allem Verlagsbranchen-, Sicherheits-, Providing- und Netzwerklösungen. Zusätzlich zu den Leistungen einer Multimedia Agentur bietet die Digital Information Group ihren Kunden auch die Kreativ- und Beratungsleistungen einer klassischen Werbeagentur. Aus dieser Vielseitigkeit des Angebots entstehen für die Kunden der DIG ganzheitliche Angebote, die Entscheidungs- und Arbeitsprozesse beschleunigen und vereinfachen. Weitere Informationen: http://www.dig.de.

eggheads CMS GmbH

eggheads CMS entwickelt modernste Produkt Information Management Lösungen / Cross-Media-Publishing-Software für die automatisierte und Format unabhängige Medienproduktion. Vom Standort Bochum und mit einem flächendeckenden Partnernetzwerk bieten eggheads und die Partner den Kunden mit cmi24 die ideale Software für medienneutrales Produktdaten- Management und die Medienproduktion. Das Hauptprodukt - der crossmedia-integrator cmi24 - ist eine Standard-Software, die die gesamten Prozesskette für das Produktdaten-Management sowie für Print- und digitale Medienproduktion unterstützt: vom zeitsparenden Einlesen der Datenbestände in die integrierte Datenbank, über das Standort unabhängige Verwalten, automatisiertes Layouten und die gleichzeitige Datenausgabe in Medien wie z.B. Internet, elektronische Kataloge, CD-ROM und Print-Medien. Auf Basis von cmi24 bieten die eggheads außerdem mit der "Content Taskforce" CTF eine Dienstleistung an, mit der die DTP-Dateien von Katalogen(aus QuarkXpress, InDesign, Framemaker….) elektronisch ausgelesen und in einer medienneutralen Datenbank gesammelt werden, um so als Content für die weitere Datenveredlung zur Verfügung zu stehen. Weitere Informationen:

http://www.eggheads.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.