edacentrum verleiht EDA Achievement Award 2010 an Peter Jores und das VeronA-Projekt-Team

Anerkennung für erfolgreiche Forschungsarbeit

(PresseBox) (Hannover, ) Auf dem edaWorkshop10 am 4.Mai 2010 hat das edacentrum e.V. Herrn Dipl.-Ing. Peter Jores von der Robert Bosch GmbH und das VeronA-Projekt-Team mit dem jährlich zu vergebenden EDA Achievement Award ausgezeichnet. Das edacentrum würdigt damit die herausragenden Leistungen dieses Projekt-Teams unter der Leitung von Peter Jores.
Das vom BMBF geförderte Forschungsprojekt „Verifikation analoger Schaltungen“ (VeronA, Förderkennzeichen 01 M 3079) hat innovative Verfahren zur Verifikation von analogen und Mixed-Signal-Schaltungen entwickelt. Die Projektergebnisse ermöglichen es, die Qualität technischer Geräte und Produkte deutlich zu steigern und gleichzeitig die Entwicklungs- und Herstellungskosten zu senken. Die in VeronA entwickelten Verfahren haben international große Beachtung erfahren und konnten erfolgreich sowohl im Automobilbereich als auch in der Mobilkommunikation angewendet werden. In Kürze wird der Abschlussbericht des Projektes veröffentlicht werden.

Der EDA Achievement Award wird für besondere Forschungs- und Entwicklungsleistungen im Bereich EDA (Electronic Design Automation) verliehen. Damit sollen Leistungen hervorgehoben und prämiert werden, die in Projekten des BMBF-Forschungsprogramms für die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT 2020) erbracht worden sind.

Preiswürdig waren Arbeiten von Einzelpersonen oder Teams, die zur Erreichung der Ziele der IKT 2020 besonders beigetragen haben. Dabei sind insbesondere solche Beiträge berücksichtigt worden, die eine mess- und damit nachweisbare Verbesserung bzw. Beschleunigung des Entwurfsprozesses und damit einen industriellen Nutzen bewirkt haben.

edacentrum e.V.

Das edacentrum ist eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Institution zur Unterstützung von Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet Electronic Design Automation (EDA). Es initiiert, begutachtet und begleitet industriegeführte und vom BMBF geförderte EDA-F&E-Projekte und bietet ein umfangreiches Spektrum an Dienstleistungen rund um EDA an. Weiterhin unterstützt es die Bündelung vorhandener EDA-Kompetenz an deutschen Forschungseinrichtungen durch die Stimulation von EDA-Clusterforschungsprojekten und von EDA-Netzwerken. Zusätzlich betreibt das edacentrum Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ziel, die Entwurfsautomatisierung als zentralen Lösungsgedanken für das Komplexitätsproblem der Mikroelektronik im höheren Firmenmanagement, in der Politik und in der Öffentlichkeit stärker transparent zu machen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.