Strategiepapier eDesign 2010-2014 zu Forschungsthemen für Deutschland erschienen

Sichern Sie sich Ihr persönliches Exemplar

(PresseBox) (Hannover, ) Das edacentrum in Hannover kündigt die Veröffentlichung des Strategiepapiers eDesign 2010-2014 zu Forschungsthemen rund um den Mikroelektronik-Entwurf für Deutschland an.

Das Strategiepapier eDesign 2010-2014 wurde am 29. September 2010 im Rahmen des edaForum10 in Berlin öffentlich vorgestellt und dem BMBF übergeben. Darin sind die zur Sicherung der Innovationskraft wichtiger deutscher Wirtschaftszweige notwendigen Forschungsarbeiten für den Entwurf mikroelektronischer Schaltungen und Systeme (kurz mit eDesign zusammengefasst) herausgearbeitet. Es wurde vom edacentrum in Zusammenarbeit mit den Experten führender Mikroelektronikunternehmen und Forschungseinrichtungen erstellt und baut auf der aktuellen Hightech-Strategie 2020 der Bundesregierung, insbesondere den dort dargestellten zentralen Bedarfsfeldern auf. Es soll einen Beitrag zur Umsetzung dieser Hightech-Strategie leisten und die Basis für künftige strategische Entscheidungen und gemeinsame Forschung rund um eDesign sein. eDesign umfasst den Entwurf, die Verifikation und den Test von elektronischen Schaltungen und Systemen, sowie die Werkzeuge und Methoden und deren Automatisierung (EDA).

Das Strategiepapier eDesign 2010-2014 wurde bereits allen edacentrum-Mitgliedern und den Partnern der vom edacentrum betreuten Projekte zugesandt. Ihr persönliches Exemplar können Sie kostenlos beim edacentrum unter info@edacentrum.de anfordern.

edacentrum e.V.

Das edacentrum ist eine Institution zur Unterstützung von Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet Electronic Design Automation (EDA). Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Projektes PEDAL (Förderkennzeichen: 01 M 3081) gefördert. Es initiiert und begleitet industriegeführte und vom BMBF geförderte EDA-F&E-Projekte und bietet ein umfangreiches Spektrum an Dienstleistungen rund um EDA (insbesondere das Projektmanagement von F&E-Projekten) an. Als Vorschlag zur Gestaltung neuer Forschungsinitiativen gibt das edacentrum Roadmaps heraus, die es in Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern erarbeitet. Weiterhin unterstützt es die Bündelung vorhandener EDA-Kompetenz an deutschen Forschungseinrichtungen durch die Stimulation von EDA- Clusterforschungsprojekten und von EDA-Netzwerken. Das edacentrum betreibt Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ziel, die Entwurfsautomatisierung als zentralen Lösungsgedanken für das Komplexitätsproblem der Mikroelektronik im höheren Firmenmanagement, in der Politik und in der Öffentlichkeit stärker transparent zu machen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.