+++ 812.282 Pressemeldungen +++ 33.741 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Auf Faschingsfotos relevante Firmenereignisse erkennen

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Kunden des Karlsruher SaaS-Unternehmens Echobot erkennen geschäftsrelevante Entwicklungen in Ihrem Kundenstamm jetzt auch an deren Facebook-Posts. Die Anwendung moderner maschineller Lernverfahren macht es möglich, alle öffentlich verfügbaren Informationen relevanter Firmen gezielt zu durchsuchen und automatisch zu analysieren. Durch diesen Informationsvorsprung wird eine besser und persönlichere Beratung und ein gezieltes Risikomanagement möglich.

Dabei durchsucht Echobot nicht nur die Social-Media-Newsfeeds, sondern analysiert auch deren Pressemeldungen, Firmen-Nachrichten, Blog-Beiträge und Geschäftsberichte. Die intelligenten Algorithmen schlagen automatisch auf "geschäftsrelevante Signale" an und informieren so über die Entwicklungen und Ereignisse beim Geschäftspartner. Zu Beginn stehen die folgenden zehn Signale zur Verfügung:  Managementwechsel, Messebesuche, Homepage-Relaunch, Produktankündigungen, Neubauten, Umzüge, Übernahmen, Gewinnspiele, Stellenangebote und Kooperationen. Für zahlreiche weitere Signale werden bereits Erkennungs-Algorithmen trainiert.

Herr Dr. Matthias Keller, Data-Scientist und verantwortlich für die Innovation, beschreibt sein neues System wie folgt:

"Für eine gute Kundenberatung ist es entscheidend zu erfahren, was bei ihren Geschäftspartnern passiert. Doch Sprache ist sehr komplex und es gibt unzählige Möglichkeiten, den gleichen Sachverhalt zu formulieren. Eine einfache Google-Suche ist hier schon lange nicht mehr ausreichend. Die Echobot Advanced Semantic Engine (EASE) lernt geschäftsrelevante Ereignisse anhand einer großen Menge von trainierten Beispielsätzen. Durch Erkennung von Sprachmustern ist es dann sogar möglich, Signale in sehr kurzen Texten ausfindig zu machen. Um von einem neuen Einkaufsleiter zu erfahren, reicht unseren Kunden künftig sogar die Bildunterschrift eines Faschings-Fotos auf Facebook." (siehe Bild)

Kunden können auf die neuen Funktionen ab heute zugreifen. Für Interessenten stehen Online-Demos und Webinare zur Verfügung. Einige Beispiele auch mit Faschingsfotos finden Sie im beigefügten Bildmaterial.

Website Promotion

Über die Echobot Media Technologies GmbH

Die Echobot Media Technologies GmbH ist ein junges Technologieunternehmen aus Karlsruhe und entwickelt Online-Software für Informationsaggregation und -Analyse. Die 35 Mitarbeiter helfen über 750 Firmen aller Branchen und Größen, mehr über ihre Marken, Märkte und Kunden zu lernen. Neben klassischem Monitoring bietet Echobot auch Tools zur Lead-Generierung sowie Smart-Data-Lösungen für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen in Marketing, PR und Vertrieb.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.