Saubere Lösung: bedienerfreundliche Prüfmaschine

Neuer Regler für Servopneumatische Prüfmaschinen von Dyna-Mess macht die Arbeit noch leichter

(PresseBox) (Stolberg, ) Auf der diesjährigen Internationalen Dental Schau in Köln stellt Dyna-Mess Maschinen für die dynamische Prüfung von Werkstoffen und Bauteilen aus der Dentaltechnik vor, die noch bedienerfreundlicher sind. Ein neuer Regler adaptiert sich selbständig an die gewünschte Sollkurve, ohne dass der Bediener zeitaufwändige Optimierungen der Reglerparameter an der Prüfmaschine vornehmen muss.

Die Prüfung von Zahnimplantaten, Brücken und Prothesen sowie von Zahnersatzwerkstoffen hat Dyna-Mess noch einfacher gestaltet. Das Unternehmen aus Stolberg bei Aachen hat seine als bedienerfreundlich bekannte Software um ein weiteres Element ergänzt: Der neue Automatik-Regler DYNA-AC macht die Optimierung der Regelparameter der Prüfmaschine überflüssig, denn er „lernt“ selbstständig.

Die Einstellung der Regelparameter konventioneller Maschinen war bisher zeitaufwändig und erforderte große Erfahrung. Mit DYNA-AC entfällt die Optimierung des Regelverhaltens vollständig, das spart Zeit und Geld. Außerdem braucht sich der Bediener nicht mit Details der Regelungstechnik zu belasten: Die Eingabe eines Startpunktes reicht aus und nach wenigen Zyklen sind Soll- und Istkurve deckungsgleich.

Besonders für den Einsatz in der Dentaltechnik sind servopneumatische Prüfmaschinen besonders gut geeignet, da ihr Leistungsbereich in Bezug auf Kräfte und Frequenzen den Erfordernissen der Dentaltechnik entspricht. Dass die Servopneumatik sich bei der dynamischen Prüfung durchgesetzt hat, belegt ihr Einsatz in führenden Entwicklungslabors und Unternehmen wie Ivoclar Vivadent, Vita Zahnfabrik oder dem Institut Straumann.

Im Gegensatz zu servohydraulischen Maschinen arbeiten sie mit Druckluft – einem Medium, das in jedem Prüflabor verfügbar ist. Das bedeutet für den Anwender: kein Mehraufwand wegen der Verwendung von Hydraulikflüssigkeit, ein sauberes Arbeitsumfeld und insgesamt geringe Kosten für die Wartung.

Die Verwendung von Druckluft macht sich auch im Preis bemerkbar: der apparative Aufwand ist im Vergleich zu elektrodynamischen oder servohydraulischen Systemen deutlich geringer.

DYNA-AC kompensiert automatisch das nichtlineare Verhalten der Regelstrecke und eliminiert so auch den Slip-Stick-Effekt des Prüfzylinders. Der Regler benötigt nur wenige Zyklen, um die Istkurve auf den Sollverlauf abzugleichen. Zusätzlich regelt er automatisch eine Phasenverschiebung zwischen Soll- und Ist-Signal aus.

DYNA-AC ist als Add-On für alle neuen und bereits installierten Prüfmaschinen von DYNA-MESS erhältlich. Er ist für alle periodischen Signale im Ein- oder Mehrstufen-Schwingversuch bei Frequenzen bis 15 Hz geeignet, zum Beispiel für Sinus-, Dreieck- und Rechteck-Verläufe.

Dyna-Mess auf der IDS in Köln: Halle 3.1 Stand M035

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.