Premiere auf der Medtec: Die erste selbstlernende Prüfmaschine

Zeit sparen bei der dynamischen Werkstoff- und Bauteilprüfung

(PresseBox) (Stolberg, ) Auf der diesjährigen Medtec stellt Dyna-Mess erstmals den neuen Automatikregler DYNA-AC für die dynamische Prüfung von Werkstoffen und Bauteilen aus der Medizintechnik vor. Er adaptiert sich selbständig an die gewünschte Sollkurve, ohne dass der Bediener zeitaufwändige Optimierungen der Reglerparameter an der Prüfmaschine vornehmen muss.

Der neue Automatik-Regler DYNA-AC für die Prüfmaschinen von DYNA-MESS "lernt" selbstständig und macht bei der dynamischen Prüfung von Werkstoffen oder Bauteilen in der Biomechanik die Optimierung der Regelparameter der Prüfmaschine überflüssig. Die Einstellung der Regelparameter war bisher zeitaufwändig und erforderte große Erfahrung.

Für die Prüfung von Implantaten wie Knie-, Hüft- oder Fingergelenken sowie von Zahnersatzersatzwerkstoffen sind servopneumatische Prüfmaschinen besonders gut geeignet, da ihre Kräfte und Frequenzen den Erfordernissen der Biomechanik entsprechen.

DYNA-AC kompensiert automatisch das nichtlineare Verhalten der Regelstrecke und eliminiert so auch den Slip-Stick-Effekt des Prüfzylinders. Der Regler benötigt nur wenige Zyklen, um die Istkurve auf den Sollverlauf abzugleichen. Zusätzlich regelt er automatisch eine Phasenverschiebung zwischen Soll- und Ist-Signal aus.

Das Ergebnis: Die zeitaufwändige Optimierung des Regelverhaltens entfällt vollständig, das spart Zeit und Geld. Außerdem braucht sich der Bediener nicht mit Details der Regelungstechnik zu belasten: Die Eingabe eines Startpunktes reicht aus und nach wenigen Zyklen sind Soll- und Istkurve deckungsgleich.

DYNA-AC wird als Add-On zum bestehenden Regler der Servopneumatischen Prüfmaschinen von DYNA-MESS installiert. Er ist für alle periodischen Signale im Ein- oder Mehrstufen-Schwingversuch bei Frequenzen bis 15 Hz geeignet, zum Beispiel für Sinus-, Dreieck- und Rechteck-Verläufe.

DYNA-MESS Prüfsysteme GmbH

Die DYNA-MESS Prüfsysteme GmbH wurde 1985 in Aachen von Dr.-Ing. Albert Mülln gegründet. Das Unternehmen konzipiert und baut Maschinen für die statische und dynamische Prüfung von Werkstoffen und Bauteilen.

DYNA-MESS bietet eine breite Palette von Prüfmaschinen für Zug, Druck, Biegung, Torsion und Schwingung. Diese Systeme werden zum Beispiel im Fahrzeugbau zur Prüfung von Sitzen, Lenkrädern oder Pedalen, in der Medizintechnik für die Untersuchung von Dentalimplantaten und Prothesen sowie in der Tragwerksprüfung für die Analyse des Bauwerksverhaltens verwendet. DYNA-MESS ist auf kundenspezifische Maschinen spezialisiert, die sich durch ihre benutzerfreundliche Software auszeichnen. Flexibilität, Kompetenz und persönliche Kundenbetreuung gehören zu den besonderen Stärken der Firma.

Zu den Kunden des Unternehmens, das heute 25 Mitarbeiter beschäftigt, zählen, Anvis, Conti Tech, Freudenberg, Trelleborg, Vibracoustic, ZF-Boge Elastmetall, WOCO, Audi, BMW, DaimlerChrysler, Volkswagen, ThyssenKrupp und Brose.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.