d.velop AG und codia Software GmbH gründen Competence Center eGovernment

Die d.velop fokussiert den Bereich öffentliche Verwaltung und gründet gemeinsam mit der codia Software GmbH das d.velop competence center eGovernment.

(PresseBox) (Gescher, ) Die d.velop AG, Gescher, stärkt ihren Geschäftsbereich Öffentliche Verwaltung durch eine strategische Partnerschaft mit der codia Software GmbH, Meppen. Pünktlich zur DMS-Expo nimmt damit das neue d.velop competence center eGovernment seine Tätigkeit auf. Die 1999 gegründete codia Software GmbH gehört mit zahlreichen Lösungen in Kommunen und Landesbehörden zu den etablierten Anbietern im Bereich der öffentlichen Verwaltung. Dieser optimale Marktzugang bietet eine ideale Grundlage für eine zügige Verbreitung von eGovernment Lösungen auf Basis des integralen Archiv-, Dokumenten- und Workflow-Management-Systems d.3. Das neue competence center wird von Meppen und Berlin aus bundesweit sowohl Kommunen als auch Landes- und Bundesbehörden betreuen und dabei die partnerschaftlichen Strukturen des d.velop-Netzwerks nutzen. Die DOMEA-Konformität des d.3-Systems auch durch eine entsprechende Zertifizierung zu belegen, wird eine weitere Aufgabe des d.velop competence centers eGovernment sein.

Kompetenzen für die öffentliche Verwaltung
Mit der Gründung des competence centers eGovernment sieht die d.velop gute Chancen zur Etablierung von eGovernment-Lösungen auf Basis der integralen, digitalen Archiv-, Dokumenten- und Workflow-Management-System d.3 im Markt der öffentlichen Verwaltungen.

„Mit Laurenz Stecking und seiner Mannschaft haben wir ein Team in Meppen, das die öffentliche Klientel aus langjähriger Tätigkeit sehr gut kennt. Sie befinden sich mit ihren Kunden und Interessenten auf Augenhöhe und kennen deren Anforderungen an IT-Lösungen. Die Erfahrung der Mitarbeiter von codia und unser d.3-System machen das neue competence center zum idealen Partner, wenn es um anwenderfreundliche Lösungen für eGovernment geht“, skizziert Christoph Pliete die Zukunftsaussichten des neuen competence centers. Laurenz Stecking, Geschäftsführer der codia Software GmbH ergänzt: „Mit dem d.3-System nutzen wir eine zukunftsorientierte Technologieplattform, mit der sich die Anforderungen der öffentlichen Verwaltung an eGovernment Lösungen hervorragend umsetzen lassen. Das d.velop competence network bildet für uns das partnerschaftliche Rückgrat, unseren Kunden sowohl regionale Betreuung als auch gebündelte Kompetenzen bieten zu können.“

Lösungen für die öffentliche Verwaltung
Integriert in die jeweiligen Fachverfahren bietet das d.velop competence center Lösungen für den Bereich eGovernment. Das d.3-System bildet dabei das zentrale Repository zur strukturierten Organisation aller in einer Verwaltung generierten Informationen. Anbindungen an Mail-, Fax- und Scan-Systeme sorgen dafür, dass auch externe Informationen in elektronischer Form eingebunden werden. Web-Publikationsmöglichkeiten schaffen die Brücke zur elektronischen Einbindung der Bürger in Verwaltungsprozesse. Integrierte Workflow-Funktionalitäten übernehmen die zeit- und ortsgerechte Zustellung von Informationen entlang der gesamten Prozesskette. Mit fachspezifischen Lösungspaketen und klar überschaubarem Installations- und Integrationsaufwand, sind diese zukunftsweisenden eGovernment-Lösungen auch in Zeiten knapper Haushalte erschwinglich.

d.velop AG

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Sitz in Gescher verbessert in Organisationen dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse. Technische Grundlage dafür bildet die strategische Plattform d.3, eine modulare Enterprise Content Management (ECM) Lösung, die ganzheitlich alle Anforderungen in einer Prozesskette erfüllt und sich nahtlos in eine vorhandene IT-Struktur einfügt. Kernfunktionalitäten sind dabei die automatisierte Posteingangsbearbeitung mit selbstlernender Dokumentenklassifizierung, die effiziente Dokumentenverwaltung und -archivierung sowie die komplette IT-gestützte Ablaufsteuerung der Prozesse. So beschleunigt d.3 die Abläufe, vereinfacht Entscheidungen und verbessert nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit.
Die inhaltliche Qualität der realisierten Projekte basiert auf dem Wissen der über 280 Mitarbeiter bei der d.velop Gruppe (d.velop AG und d.velop competence center) sowie den 80 weltweit agierenden Partnerunternehmen im d.velop competence network.
Diese Wertschöpfung überzeugte bisher über 570.000 Anwender bei mehr als 1700 Kunden wie ESPRIT, Tupperware Deutschland, EMSA, HRS Hotel Reservation Service, Stadt München, Deutsche BKK, Basler Versicherung, Karstadt-Quelle Bank oder das Universitätsklinikum Tübingen.
Vorstand der d.velop AG ist Christoph Pliete.
Das Unternehmen pflegt eine enge Partnerschaft mit dem Digital Art Museum [DAM] in Berlin und ist Stifter des seit 2005 vergebenen ddaa (d.velop digital art award).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.