+++ 808.269 Pressemeldungen +++ 33.643 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Prof. Dr. Roland Küstermann ist neuer Prorektor und Dekan der Fakultät Technik an der DHBW Karlsruhe

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Prof. Dr. Roland Küstermann wurde am 16. Dezember 2015 vom Örtlichen Hochschulrat der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Karlsruhe zum neuen Prorektor und Dekan der Fakultät Technik gewählt.

Prof. Dr. Roland Küstermann, Jahrgang 1976, studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Karlsruhe (TH) und beschäftigte sich im Rahmen seiner Promotion intensiv mit dem Thema Programmierausbildung an Hochschulen. Neben einem ganzheitlichen Ansatz für Blended-Learning in der Hochschulausbildung erarbeitete er ein praktikables Verfahren zur Durchführung von Rechnerprüfungen. Schwerpunkt war hierbei die Erfüllung mannigfaltiger Anforderungen technischer, organisatorischer und insbesondere rechtlicher Natur.

Neben seiner freiberuflichen Tätigkeit als Berater und Softwareingenieur war Dr. Küstermann bei der Daimler AG im Bereich Logistik und Prozessoptimierung, Mercedes-Benz Special Trucks, Wörth, beschäftigt.

Bereits seit 2003 nahm Küstermann als nebenberuflicher Dozent Lehraufträge an der damaligen Berufakademie Karlsruhe/heutigen DHBW Karlsruhe wahr; seit dem Jahr 2010 ist er Professor im Studiengang Wirtschaftsinformatik und seit 2011 Studiengangsleiter. Er ist seit 2012 für das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Verbundprojekt optes (Optimierung der Selbststudiumsphase) verantwortlich, das erst im November 2015 durch Gutachter des BMBF für die Folgeförderung bis Ende 2020 empfohlen wurde. Außerdem leitet er seit 2014 diverse DHBW-weite IT- Projekte und engagiert sich im Bereich des Prozessmanagements.

In seiner Eigenschaft als künftiger Prorektor ist Küstermann Stellvertreter von Rektor Prof. Dr.-Ing. Stephan Schenkel und zudem Leiter der Fakultät Technik und damit auch zuständig für die Weiterentwicklung des Studienangebots und die enge Kooperation mit der großen Zahl Dualer Partner. In der Technologie-Region Karlsruhe mit ihrem hohen Bedarf an qualifizierten und praxisnah ausgebildeten Ingenieurinnen und Ingenieure nimmt die DHBW bereits seit Jahren eine Vorreiterrolle ein. Das Studium in den technischen Studiengängen ist sowohl auf die fachspezifische Vermittlung von wissenschaftsbezogenem als auch praxisorientiertem Ingenieurwissen ausgerichtet.

Prof. Reinhold R. Geilsdörfer, Präsident der DHBW gratuliert sehr herzlich: „Die Wahl zum Prorektor ist eine großartige Bestätigung der erfolgreichen Arbeit von Prof. Dr. Küstermann, der sich bereits in verschiedenen Bereichen für die gesamte DHBW und insbesondere die Studienakademie Karlsruhe engagiert hat. Ich bin sicher, dass er die Fakultät Technik, erfolgreich weiterentwickeln und an der Fortschreibung der Erfolgsgeschichte des dualen Studiums mitwirken wird.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.